Weil Tiere auch Familie sind

Interview mit Christoph Hubo, Country Head Germany/Austria und Harald Hardering, Key Account Manager der Beaphar Import & Export GmbH

„Es ist die Qualität unserer hochentwickelten Produkte, die unsere Kunden überzeugt, in Verbindung mit Fachkompetenz und Service“, weiß Christoph Hubo, Country Head Germany/Austria. „Wir bieten ein breites Spektrum und fördern das Zusammenleben von Heimtier und Halter. Unser Außendienst ist flächendeckend in Deutschland aktiv und soll nun auch auf Österreich ausgeweitet werden.“

Auch Key Account Manager Harald Hardering sieht Beaphar konzeptionell sehr gut aufgestellt: „Der Fachhandel und qualifizierte Fachhandelsabteilungen erfahren viel Unterstützung durch uns. Wir erstellen Module und bieten Zusatzprodukte, die dem Tierwohl dienen, aber auch zusätzlichen Umsatz bedeuten. Wir sind Problemlöser, beraten und vermitteln Schulungen, sind stets nah am Kunden.“

International vertreten

Die deutsche Niederlassung ist eine 100%ige Tochter der Beaphar Raalte in den Niederlanden, gegründet 1942 vom Apotheker Bernard Aa. „Beaphar ist organisch gewachsen und hat sein Produktspektrum kontinuierlich erweitert“, sagt Christoph Hubo, der über langjährige Management-Erfahrung in der Human- und Veterinärbranche verfügt. „Heute gibt es Niederlassungen in den meisten europäischen Ländern sowie Distributoren in vielen anderen Teilen der Welt. Weltweit sind über 500 Mitarbeiter:innen bei Beaphar beschäftigt.“

‘Because pets are family too’

Das aktuelle Sortiment von Beaphar konzentriert sich vor allem auf Hunde, Katzen, Kaninchen, Nagetiere, Vögel und Zierfische, berücksichtigt aber auch Wildtiere. Es umfasst frei verkäufliche und apothekenpflichtige Arzneimittel, Pflegeprodukte, Biozide für das Tier und seine Umgebung, Nahrungsergänzungsmittel und Aufzuchtprodukte.

„Man darf nicht vergessen, dass heute 40% aller Haushalte Single-Haushalte sind“, fügt der Country Manager hinzu. „Kleine Tiere ersetzen hier häufig die Familie. Die Pflege ist bei den kleinen Hunderassen besonders wichtig, da sind zum Beispiel unsere Shampoos für verschiedene Haartypen ebenso bedeutsam wie unsere Zahnpflegeserie.“

Nachhaltig in die Zukunft

Beaphar setzt nicht nur Maßstäbe in Bezug auf Qualität und Service, sondern auch in punkto Nachhaltigkeit, unter anderem mit einem weltweiten Programm zur Reduktion von Kunststoffverpackungen um mehr als 50% bis 2025. „Wir setzen aber auch auf nachhaltige, innovative und zeitgemäße Produkte“, sind sich die Führungskräfte einig. „In Zukunft werden wir die Vertriebswege für Apotheken und Tierärzte weiter ausbauen. Beaphar wird flexibel bleiben, aber deutlich globaler agieren.“

Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern

Mehr zum Thema Handel & Konsumgüter

„Nur wer selbst brennt, kann andere anstecken!“

Interview mit Stephan Burghard und Florian Burghard, Geschäftsführer der Sompex Im- und Export Handelsgesellschaft mbH

„Nur wer selbst brennt, kann andere anstecken!“

Gerade in der dunklen Jahreszeit haben attraktive Tisch- und Stehleuchten Hochkonjunktur – und damit auch das inzwischen 75 Jahre alte Familienunternehmen Sompex, das sowohl unter seinem eigenen Markennamen als auch…

Treibende Kraft der ästhetischen Dermatologie

Interview mit Dr. SooWhan Choi, CEO und Dirk Mossier, Leiter Customer Service der S&V Technologies GmbH

Treibende Kraft der ästhetischen Dermatologie

Hyaluronsäure – weit mehr als nur ein Geheimnis für jugendliche Haut, sondern auch wichtiges Element medizinischer Innovation. S&V Technologies mit Sitz in Hennigsdorf hat sich als bedeutender Akteur in der…

Analoge Seele – digitale Innovation

Interview mit Marcus Meya, Geschäftsführer der C. Bechstein Sales & Service GmbH

Analoge Seele – digitale Innovation

Die Klaviere und Flügel aus dem Hause C. Bechstein gelten weltweit als Spitzenprodukte, die durch hervorragende Handwerkskunst, klangliche Qualität und künstlerische Ausdruckskraft überzeugen. Sowohl Profis, Konzertsäle, Musikschulen aber auch Heimmusiker…

Spannendes aus der Region Kreis Kleve

Metallverarbeitung 360 Grad

Interview mit Dipl. Wirt.-Inf. Patrick Roessing, Geschäftsführer der BEOSYS GmbH

Metallverarbeitung 360 Grad

Kleinere und mittelständische Unternehmen können sich häufig den Luxus einer eigenen IT-Abteilung nicht leisten. Deshalb ist es wichtig, eine Lösung am Markt zu finden, die bestmöglich die unternehmensspezifischen Bedürfnisse abdeckt.…

„In fünf Jahren können wir den europäischen Batteriemarkt aus eigener Kraft bedienen!“

Interview mit Thomas Lebbing, Geschäftsführer der Jagenberg Converting Solutions GmbH

„In fünf Jahren können wir den europäischen Batteriemarkt aus eigener Kraft bedienen!“

Manche Stimmen blicken skeptisch in die Zukunft der europäischen Batteriehersteller, die für die heimische Produktion von Elektrofahrzeugen unerlässlich sind – nicht so jedoch Thomas Lebbing, Geschäftsführer der Jagenberg Converting Solutions…

„Werden gefragt, wenn es besonders schwierig wird!“

Interview mit Rudolf Alda, Prokurist, Leiter Indus-trieofen-Technologie und Helmut Telaar, Prokurist, Betriebsleitung der Airtec Thermoprocess GmbH

„Werden gefragt, wenn es besonders schwierig wird!“

In vielen industriellen Fertigungsprozessen müssen Teile thermisch behandelt werden. Erst nach einer solchen Behandlung haben sie die gewünschten Produkteigenschaften. Eine solche thermische Behandlung findet häufig in Industrieöfen statt. Als zuverlässiger…

Das könnte Sie auch interessieren

Analoge Seele – digitale Innovation

Interview mit Marcus Meya, Geschäftsführer der C. Bechstein Sales & Service GmbH

Analoge Seele – digitale Innovation

Die Klaviere und Flügel aus dem Hause C. Bechstein gelten weltweit als Spitzenprodukte, die durch hervorragende Handwerkskunst, klangliche Qualität und künstlerische Ausdruckskraft überzeugen. Sowohl Profis, Konzertsäle, Musikschulen aber auch Heimmusiker…

Kreativität als roter Faden

Interview mit Alexander Kuhn, General Manager der Brother Sewing Maschines Europe GmbH

Kreativität als roter Faden

Nähen ist in. Und hat eine lange Tradition.1790 wurde die erste per Handkurbel betriebene Nähmaschine aus Holz patentiert. Heute sind Nähmaschinen wahre Hightech-Produkte, die nicht nur nähen und sticken können,…

„Nur wer selbst brennt, kann andere anstecken!“

Interview mit Stephan Burghard und Florian Burghard, Geschäftsführer der Sompex Im- und Export Handelsgesellschaft mbH

„Nur wer selbst brennt, kann andere anstecken!“

Gerade in der dunklen Jahreszeit haben attraktive Tisch- und Stehleuchten Hochkonjunktur – und damit auch das inzwischen 75 Jahre alte Familienunternehmen Sompex, das sowohl unter seinem eigenen Markennamen als auch…

TOP