Verstehen, was die Menschen brauchen

Interview mit Christian Rawcliffe, Geschäftsführung der Assure Consulting GmbH

Wirtschaftsforum: Herr Rawcliffe, wie hat sich Assure Consulting seit seiner Gründung entwickelt? Gibt es Meilensteine, die Sie besonders hervorheben würden?

Christian Rawcliffe: Das Unternehmen wurde 2003 mit der Mission gegründet, der führende PMO-Dienstleister in Deutschland zu werden. Unsere Kompetenz im Thema Projektmanagement haben wir immer weiter ausgebaut und unser Leistungsangebot kontinuierlich erweitert. Themen wie Projektleitung, Beratung und agiles Projektmanagement kamen hinzu und heute haben wir ein vollumfängliches Angebot aus dem Projektmanagement zu bieten. Auch unsere Kundenbasis haben wir sukzessive erweitert und viele langfristige Kundenbeziehungen aufgebaut. Die Mitarbeiterzahl hat sich stetig erhöht auf derzeit etwa 150, von denen 125 Berater und Beraterinnen sind. Als ich vor 15 Jahren eingestiegen bin, waren es noch schätzungsweise 35. Unser Jahresumsatz lag im vergangenen Jahr bei über 15,8 Millionen EUR. Dieses Jahr werden wir voraussichtlich mit 16,8 Millionen EUR abschließen.

Wirtschaftsforum: Was ist der Grund für diese positive Entwicklung in einer Zeit, die ja von diversen Krisen geprägt ist?

Christian Rawcliffe: Wir sind immer in sehr zukunftsorientierten Projekten unterwegs. Beispielsweise arbeiten wir daran, dass Deutschland digitaler wird, weil wir Glasfaser in den Boden bringen. Mit unseren Projekten für die Bahn tragen wir dazu bei, dass deren Infrastruktur in zehn Jahren neu und besser ist. Ähnlich ist es mit anderen Digitalisierungsprojekten, mit denen wir die Unternehmen zukunftsfähig machen. Wir verstehen uns als Qualitätsanbieter und führen Projekte zum Erfolg. Unsere Kunden können also darauf vertrauen, dass die Zusammenarbeit mit uns die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass sie zukünftig erfolgreich sind.

Wirtschaftsforum: Wie sehen Sie Ihre Aufgabe als Geschäftsführer?

Christian Rawcliffe: Ich verstehe mich als jemand, der es den Kolleginnen und Kollegen ermöglicht, ihre beste Leistung beim Kunden zu erbringen. Denn ihre beste Leistung ist die Basis unseres geschäftlichen Erfolgs. Ich möchte, dass es den Menschen um mich herum gut geht; dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass es auch mir gut geht. Mir ist es daher wichtig, die Kultur die wir in unserem Unternehmen haben, zu bewahren. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sollen ins Büro kommen und sich wohlfühlen. New Work ist in diesem Zusammenhang ein Thema. Ich bin nach wie vor auch selbst beratend in Projekten unterwegs, wenn auch weniger als früher. Meine Aufgaben haben viel mit Kommunikation und Menschenführung zu tun. Unser Geschäft ist zu 100% People Business, das macht es so herausfordernd. Wir sind ein wachsendes Unternehmen, und es ist für uns enorm wichtig, die richtigen Menschen zu finden und einzustellen. Sie müssen zu uns passen, vom Menschentyp her, aber auch was die Bereitschaft betrifft, Dinge zu verändern.

Wirtschaftsforum: Was ist noch kennzeichnend für Ihre Unternehmenskultur?

Christian Rawcliffe: Dass wir als Unternehmen sehr kritisch mit uns selbst sind. Als Beraterinnen und Berater fragen wir uns immer, wie wir morgen besser sein können als heute, das ist unser Antrieb. Wir sind sicher weit davon entfernt, das perfekte Unternehmen zu sein. Aber wir arbeiten daran. Wir wollen jeden Tag ein bisschen besser werden und ein bisschen besser verstehen, was die Menschen brauchen. Das ist bei den jungen Leuten, die heute frisch von der Uni kommen, etwas ganz anderes als bei denjenigen, die vor 15 Jahren zu uns gekommen sind.

Wirtschaftsforum: Kommen wir zu Ihrem Produktportfolio. Können Sie uns anhand von Beispielen erklären, welche Leistungen Assure Consulting anbietet?

Christian Rawcliffe: Wir sind Problemlöser für unsere Kunden. Dabei fokussieren wir uns auf die komplexen Probleme, bei denen beim Kunden oft die Klarheit fehlt was zu tun ist, um das Projekt voranzubringen. Bei einem Mittelständler haben wir beispielsweise in der Entwicklungsabteilung die agile Transformation im Rahmen eines Change Management-Prozesses begleitet. Im Bereich Glasfaser haben wir das Rollout eines Kunden zum Thema 5G begleitet. Hier sorgen wir dafür, dass bei einem komplexen bundesweiten Rollout alle Rädchen ineinandergreifen, damit die Antennen am Ende auch funken!

Wirtschaftsforum: Welche Vision haben Sie für Assure Consulting?

Christian Rawcliffe: Mit unserer Vivid Vision 2026 haben wir ein sehr konkretes Zukunftsbild von unserem Unternehmen gezeichnet. Sie beschreibt eine Welt, in der wir erfolgreich dazu beitragen, Organisationen zu transformieren und komplexe Projekte zum Erfolg zu führen. Dabei spielt auch künstliche Intelligenz eine Rolle. Die Vivid Vision 2026 soll uns zu einer zukunftsorientierten Beratung auf Basis nachhaltigen Wachstums und exzellenter Leistung führen.

Wirtschaftsforum: Zum Schluss noch eine persönliche Frage: Was motiviert Sie, das zu tun, was Sie jeden Tag für das Unternehmen leisten?

Christian Rawcliffe: Ich möchte, dass meine Töchter später einmal der Meinung sind, dass ich zumindest versucht habe, den kommenden Generationen eine Welt zu hinterlassen, die ein bisschen besser ist als die, die ich selbst vorgefunden habe.

Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern

Mehr zum Thema Dienstleistungen & Consulting

Zukunftsorientiertes Outsourcing im Fokus

Interview mit Jörg Brinkmann, Geschäftsführer der Adecco Business Solutions GmbH

Zukunftsorientiertes Outsourcing im Fokus

In einer sich stetig wandelnden Arbeitswelt setzt die Düsseldorfer Adecco Business Solutions GmbH auf zukunftsorientiertes Outsourcing. Mit einem breiten Serviceangebot, zertifizierter Sicherheit und flexibler Arbeitsstruktur begegnet das Unternehmen dem Fachkräftemangel.…

Gut gecoacht im Generationenwechsel

Interview mit Carolin Hörning, Inhaberin von Carolin Hörning Coaching & Consulting

Gut gecoacht im Generationenwechsel

Die Übergabe eines Unternehmens von einer Generation an die nächste birgt Emotionen und manchmal auch Zündstoff: Für die scheidende Generation ist der Rückzug aus dem Unternehmen genauso schwer wie für…

Berater, die auch Ergebnisse liefern

Interview mit Helge Brunnckow, Geschäftsführer der ARKADIA Management Consultants GmbH

Berater, die auch Ergebnisse liefern

Ob grundlegende Strukturänderungen, Modernisierungstrends und Digitalisierung in der Finanzdienstleistung, Druck durch die Sättigung des Marktes, den gestiegenen Wettbewerb, die Suche nach neuen Wachstumstreibern sowie die allgemeinen Wirtschaftsbedingungen in der Telekommunikation…

Spannendes aus der Region Hochtaunuskreis

„Den Kunden das Leben einfacher machen“

Interview mit Zeb Shahin, Managing Director EMEA der Premier Cables Ltd

„Den Kunden das Leben einfacher machen“

Kabel und Leitungen sind das Geschäft der weltweit agierenden IEWC-Gruppe, zu der auch der britische Hersteller Premier Cables gehört. Unter seinem Dach ist die IEWC Germany GmbH mit Sitz in…

Exzellenz in Technologie

Interview mit Tamer Cansiz, Managing Director bei der TBi Industries GmbH und Factory Manager der ESAB Welding & Cutting GmbH

Exzellenz in Technologie

Maschinen und Ausrüstung für industrielles Schneiden und Schweißen sind die Profession der ESAB-Gruppe, die auf diesen Gebieten international führend ist. Die Technologien dafür werden in Karben von der ESAB Welding…

Wie man Komplexität in Chancen verwandelt

Interview mit Veit Liemen, Chief Sales & Marketing Officer der Körber Supply Chain Consulting GmbH

Wie man Komplexität in Chancen verwandelt

Nicht erst seit der zunehmenden Lieferkettenproblematik werden Supply Chains immer komplexer. Eine stetig wachsende Zahl von Produkten, Lieferanten und Distributionskanälen stellt Unternehmen vor große Herausforderungen. Zu den erfahrensten Partnern bei…

Das könnte Sie auch interessieren

Mit Sensortechnik zum Weltmarktführer

Interview mit Bernd Kagerer, President Business Unit Entrance Automation der CEDES AG

Mit Sensortechnik zum Weltmarktführer

Groß geworden ist man mit Aufzugssensoren. Im Laufe der Zeit wurde die Expertise aus dem Aufzugsbereich in immer mehr andere Sektoren übertragen, von Fahrtreppen über Personentüren bis hin zu Industrietoren.…

Swiss Quality mit Wow-Effekt

Interview mit Elio Lupica, CEO der Mikron Switzerland AG Division Tool

Swiss Quality mit Wow-Effekt

Schweizer Produkte genießen weltweit einen besonderen Ruf. Das gilt für Uhren, Schokolade, Käse – und Werkzeuge. Die Mikron Switzerland AG Division Tool macht Swiss Quality alle Ehre. Das in Agno…

Mit Fachkenntnis und Empathie die Patienten unterstützen

Interview mit Olaf Thode, Geschäftsführer der Santec Hilfsmittel für Behinderte GmbH

Mit Fachkenntnis und Empathie die Patienten unterstützen

Die Santec Hilfsmittel für Behinderte GmbH blickt mit inzwischen zwei Filialen in Mittelhessen auf fast vier Jahrzehnte Erfahrung im Sanitätshausgeschäft zurück. Neben Pflegebetten und Aktivrollstühlen vertreibt das Unternehmen mit ERGOFITair…

TOP