Aufwind für Aerosole

Interview mit Lucas Deppe, Geschäftsführer und Sascha Zeller, Geschäftsführer der Aerochemica Dr. Deppe GmbH

„Die Anfänge des Unternehmens gehen auf meinen Großvater Hans-Dieter Deppe zurück“, erklärt Lucas Deppe, Technischer Geschäftsführer. „Er war Biologe und gründete 1980 das Laboratorium Dr. Deppe, das sich auf die Abfüllung von Hygienemitteln konzentrierte. Die eigentliche Expansion begann, als mein Vater die Abfüllung von Aerosoldosen initiierte.“

Nach der offiziellen Gründung der Aerochemica Dr. Deppe GmbH im Jahr 1986 erlebte das Unternehmen eine beispiellose Entwicklung. Aus bescheidenen Anfängen als Garagenfirma entwickelte es sich unter der Führung von Marc Deppe zu einem bedeutenden Akteur in der Aerosolbranche. Investitionen in Automatisierungstechnologien und die Erweiterung des Produktionsstandorts im Jahr 2008 trugen dazu bei, die steigende Nachfrage zu bewältigen und die Position von Aerochemica als verlässlicher Lohnhersteller zu festigen.

Mit 93 Mitarbeitern, davon allein acht in der Produktentwicklung, und einem Umsatz von über 20 Millionen EUR ist Aerochemica heute ein Full Service-Dienstleister für Sprühdosen in verschiedenen Branchen. Der Hauptmarkt liegt in Deutschland, gefolgt von der Schweiz und Österreich. Die Möglichkeit andere Märkte zu erschließen ist Teil der langfristigen Wachstumsstrategie des Unternehmens.

Intelligentes Wachstum

„Wir setzen auf intelligentes Wachstum“, betont Sascha Zeller, seit Septemper 2023 in der Geschäftsführung und verantwortlich für die kaufmännische Leitung. „Trotz des aktuell rückläufigen Trends in der Aerosolbranche expandieren wir weiter. Dank unserer breiten Aufstellung können wir flexibel auf Schwankungen in der Nachfrage reagieren. In der Branche hat es einige Insolvenzen gegeben, wodurch wir zusätzliche Chancen für weiteres Wachstum sehen.“

Aerochemica ist nicht nur Lohnhersteller und -abfüller für Spraydosen in den Bereichen Haushalt, Technik, Kosmetik, Medizin und Lebensmittel. In den letzten drei Jahrzehnten ist das Portfolio um mehr als 1.000 hauseigene Formulierungen gewachsen. Dabei werden oft ausgefallene Kundenvorstellungen in die Realität umgesetzt. Mit tiefem Verständnis für den Aerosolmarkt und seine regulatorischen Anforderungen bietet Aerochemica einen umfassenden Service von der Entwicklung bis zur Markteinführung von Aerosolprodukten. So gehören bedeutende Drogeriemarktketten ebenso zu den Kunden des Unternehmens wie führende Hersteller von Haushaltsreinigern, Medizinprodukten, Schmier- und Imprägniermitteln.

Anspruchsvolle Kunden

„Da wir uns nicht auf eine Nische spezialisiert haben, sondern ein breites Portfolio abdecken, benötigen wir viele anspruchsvolle Zertifizierungen“, gibt Lucas Deppe zu bedenken. „So setzen wir auf Qualitätsstandards wie die ISO 13485-Zertifizierung für Medizinprodukte oder die IFS Food-Zertifizierung auf höherem Niveau.“

Als weiteres Qualitätsmerkmal sieht der junge Geschäftsführer, der demnächst ganz die Nachfolge antreten wird, die Flexibilität der Produktion: „Wir sind in der Lage, auch kleinere Serien ab 2.000 Dosen zu realisieren. Diese Kombination aus Spezialisierung und Flexibilität macht uns zu einem gefragten Partner auf dem Markt.“

Die Herausforderungen der Branche, sei es durch Qualitätsanforderungen, Nachhaltigkeit oder veränderte Kundenwünsche, werden von Aerochemica als Ansporn für Innovationen betrachtet. Besonders seit der Coronapandemie ist Nachhaltigkeit ein präsentes Thema, und Kunden fordern grünere Produkte. Aerochemica investiert verstärkt in nachhaltige Alternativen, zum Beispiel Spraydosen aus recycelten Getränkedosen, und die Entwicklung neuer Treibgase.

„Gerade im Kosmetik- und Drogeriebereich gibt es viele neue Anforderungen, aber auch viele neue Entwicklungen“, sagt Sascha Zeller. „Wir sind vorbereitet, arbeiten an komplett neuen Produkten, die wir auf der Messe Cosmetic Business im Juni 2024 in München präsentieren werden.“

Motivation und Antrieb

Mit einer offenen Unternehmenskultur, flachen Hierarchien und dem Bestreben, einen interessanten Arbeitsplatz zu schaffen, zeichnet sich Aerochemica als attraktiver Arbeitgeber aus. Die Zufriedenheit der Mitarbeiter ist für Lucas Deppe der größte Antrieb, die bereits aufgebaute Tradition und Innovationskraft weiterzuführen. Gemeinsam mit Sascha Zeller, der dem Unternehmen bereits seit Jahren verbunden ist, stellt sich der engagierte Geschäftsführer den Herausforderungen und

Chancen der Zukunft.

Für die nächsten Jahre steht bei Aerochemica qualitatives Wachstum im Vordergrund. Dabei ist Lucas Deppe die Digitalisierung der Produktion ein besonderes Anliegen, auch im Sinne der Nachhaltigkeit, gilt es doch den Papieraufwand zu verringern. Eine neue Marketingstrategie und die Neugestaltung der Webseite sollen den Kontakt zu bestehenden und potenziellen Kunden stärken. Dennoch gilt: „Wir bleiben unserem Prinzip treu, uns nicht aggressiv im Marketing zu positionieren, sondern auf Qualität und Innovation zu setzen. Wir sind da eher die Hidden Champions.“

Hidden Champion und Innovator

Insgesamt zeigt sich die Aerochemica Dr. Deppe GmbH als ein Unternehmen, das nicht nur Tradition und Kontinuität verkörpert, sondern die Zukunft mit Mut und Zuversicht gestaltet – als Hidden Champion und Innovator der Aerosolindustrie.

Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern

Mehr zum Thema Chemie

Nachhaltige Klebstoffe – Verbindung mit Verantwortung

Interview mit Robert Palmer, Global Commercial Director, Dymax Corporation

Nachhaltige Klebstoffe – Verbindung mit Verantwortung

Nachhaltige Klebstoffe? Ist das möglich? Dymax, ein international anerkannter Spezialist für lichthärtende Klebstoffe, tritt den Beweis an. Als Pionier der Branche arbeitet das Unternehmen seit einigen Jahren konsequent an der…

Mit Sicherheit pumpen

Interview mit Jörg Bornemann, Geschäftsführer und Alexander Hammer, Vertriebsleiter der DICKOW PUMPEN GmbH & Co. KG

Mit Sicherheit pumpen

Industrielle Pumpen werden in den verschiedensten Branchen eingesetzt. Als Hersteller von Spezialpumpen für die unterschiedlichsten Anwendungsbereiche ist die DICKOW PUMPEN GmbH & Co. KG schon seit über 110 Jahren am…

Produkte, die Farbe ins Leben bringen

Interview mit Christian Badura, Mitglied der Geschäftsleitung und Timo Weißgerber, Assistent der Vertriebsleitung der Karl Finke GmbH & Co. KG

Produkte, die Farbe ins Leben bringen

Seit 74 Jahren bringt die Karl Finke GmbH & Co. KG in Wuppertal Farbe in den Alltag. Ihre Produkte zum Einfärben von Kunststoffen werden in den unterschiedlichsten Industrien eingesetzt und…

Spannendes aus der Region Kreis Viersen

Bei Kerzenlicht ist alles schöner

Interview mit Thomas Engels, Geschäftsführer der Engels Kerzen GmbH

Bei Kerzenlicht ist alles schöner

Im Kerzenschein erstrahlt die Welt in einem besseren Licht. Kerzen sind das Lifestyle-Accessoire Nummer eins und der schnellste Weg zu einer romantischen, entspannten oder besinnlichen Atmosphäre. In diesem Jahr kann…

Für langanhaltende Verbindungen

Interview mit Carsten Weiner, Vorstand der UES AG

Für langanhaltende Verbindungen

Die Klebetechnik hat sich in den vergangenen Jahren ständig weiterentwickelt. Mittlerweile ist die Technik so weit fortgeschritten, dass ganze Autos geklebt werden können. Hohe Qualität und Zuverlässigkeit der Klebetechnik ist…

HMI: smarte Maschinenbedienung, einfach und intuitiv

Interview mit Jan Steves und Markus Kordel, Geschäftsführer der Zabel Technik GmbH & Co. KG

HMI: smarte Maschinenbedienung, einfach und intuitiv

Nicht zuletzt vor dem Hintergrund des anhaltenden Fachkräftemangels ist das Thema Human Machine Interface (HMI) ein entscheidender Aspekt der industriellen Automation. Die Zabel Technik GmbH & Co. KG aus Krefeld…

Das könnte Sie auch interessieren

Werte wahren, Neues wagen

Interview mit Stefan Wirth, Geschäftsführer FUJIFILM medwork GmbH

Werte wahren, Neues wagen

Das Beste aus zwei Welten zu vereinen, bedeutet, neue Möglichkeiten, Chancen und Perspektiven zu haben. Genau das trifft für die FUJIFILM medwork GmbH aus Höchstadt zu. Der Anbieter von medizintechnischen…

Vitalität, die von innen kommt

Interview mit Jana Keym, Geschäftsführerin der Astrid Twardy GmbH

Vitalität, die von innen kommt

War das Gesundheitsbewusstsein während der Coronapandemie besonders stark ausgeprägt, verzichten aktuell viele Menschen aufgrund der wirtschaftlichen Gesamtsituation wieder auf den Kauf gesundheitsfördernder Produkte. Die Astrid Twardy GmbH aus Bad Aibling…

Schwäbische Präzision rettet weltweit Leben

Interview mit Florian Tyrs, Vice President Global Operations & General Manager der JOTEC GmbH

Schwäbische Präzision rettet weltweit Leben

Die auch als Hauptschlagader bezeichnete Aorta ist das größte Gefäß innerhalb des menschlichen Körpers und deshalb ganz besonders wichtig. Erkrankungen dieses Gefäßes sind deshalb überaus vorsichtig zu behandeln und erfordern…

TOP