Arbeitszeitgesetz Weihnachten: So ist die Rechtslage

Social Share
Teilen Sie diesen Artikel

Feiertage zu Weihnachten

Wer von den Weihnachtsfeiertagen spricht, meint meistens drei Tage: den Heiligabend, den ersten und den zweiten Weihnachtstag. Gesetzliche Feiertage – und zwar bundeseinheitlich – sind aber nur der 25. und 26. Dezember. Heiligabend ist somit ein „normaler“ Arbeitstag, wenn er auf einen Werktag fällt. Das bedeutet, wer an diesem Tag nicht arbeiten möchte, muss einen Urlaubsantrag stellen. Der Arbeitgeber darf aufgrund seines Direktionsrechts aus § 106 Gewerbeordnung (GewO) entscheiden, wer von den urlaubswilligen Beschäftigten an diesem Tag Urlaub machen darf und wer arbeiten muss. Angestellte mit Familie und Kindern oder zu pflegenden Angehörigen haben dabei Vorrang. 

Wer muss nach dem Arbeitszeitgesetz zu Weihnachten arbeiten?

Die Feiertagsarbeit ist im Arbeitszeitgesetz (ArbZG) in den §§ 9 bis 13 geregelt. Nach § 9 Abs. 1 ArbZG ist die Beschäftigung von Arbeitnehmern an Sonn- und gesetzlichen Feiertagen von 0 bis 24 Uhr grundsätzlich untersagt. Dies gilt somit auch für den 25. und 26. Dezember. Das Gesetz sieht aber eine ganze Reihe von Ausnahmen vor:

  • § 9 Abs. 2 ArbZG: In Unternehmen mit Mehrschichtsystem und regelmäßiger Tag- und Nachtschicht kann Beginn oder Ende der Sonn- und Feiertagsruhe um bis zu sechs Stunden vor- oder zurückverlegt werden, wenn für die auf den Beginn der Ruhezeit folgenden 24 Stunden der Betrieb ruht
  • § 9 Abs. 3 ArbZG: Für Kraftfahrer und Beifahrer kann der Beginn der 24-stündigen Sonn- und Feiertagsruhe um bis zu zwei Stunden vorverlegt werden
  • § 10 Abs. 1 ArbZG: Diese Vorschrift führt etliche Branchen auf, in denen Arbeitnehmer an Sonn- und Feiertagen beschäftigt werden dürfen, sofern die Arbeiten nicht an Werktagen vorgenommen werden können. Zu ihnen zählen unter anderem Not- und Rettungsdienste, Feuerwehr, Krankenhäuser, Gaststätten, Hotels, Musik- und Theateraufführungen, Messen, Verkehrsbetriebe, Energie- und Wasserversorgungsbetriebe und Landwirtschaft sowie tagesaktuelle Presse und Medien
  • § 10 Abs. 2 ArbZG: Unter bestimmten Voraussetzungen dürfen Arbeitnehmer für Produktionsarbeiten beschäftigt werden
  • § 10 Abs. 3 ArbZG: Arbeitnehmer in Bäckereinen und Konditoreien dürfen bis zu drei Stunden beschäftigt werden

 

Gibt es für die Arbeit zu Weihnachten einen Feiertagszuschlag?

Wer an einem Feiertag wie einem der Weihnachtstage arbeiten muss, sieht es natürlich gern, wenn sich dieser Einsatz finanziell bezahlt macht. Doch nicht jeder Arbeitnehmer, der in den sauren Apfel beißen muss, hat automatisch einen Anspruch auf einen Feiertagszuschlag. Ein solcher besteht nur, wenn er im Tarif- oder Arbeitsvertrag oder einer Betriebsvereinbarung festgeschrieben ist. Für geleistete Nachtarbeit steht dem Arbeitnehmer aber nach § 5 ArbZG ein Ausgleich in Form von bezahlten freien Tagen oder ein „angemessener Zuschlag“ auf das ihm dafür zustehende Bruttoarbeitsentgelt zu, sofern keine tarifvertraglichen Ausgleichsregelungen bestehen.

In jedem Fall hat der betroffene Arbeitnehmer als Ausgleich für den entgangenen freien Tag nach § 11 Abs. 3 ArbZG Anspruch auf einen Ersatzruhetag. Dieser muss innerhalb von acht Wochen gewährt werden.

Bewerten Sie diesen Artikel
Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern

Arbeitswelt

Immer die beste Lösung

Interview mit Thomas Poandl, Regional Sales Manager, Marketing & PR der ULBRICHTS GmbH

Immer die beste Lösung

„Bei ULBRICHTS wird immer weiter geforscht,“ ist Thomas Poandl überzeugt. „Auch in Krisenzeiten werden hier Produkte entwickelt, wird weiter investiert. Dahinter steht der unternehmerische Mut und die Weitsicht unseres Inhabers…

„Die Hand braucht den meisten Schutz!“

Interview mit Thilo Fitzner Geschäftsführer der Fitzner GmbH & Co. KG

„Die Hand braucht den meisten Schutz!“

Bereits in 3. Generation steht die Fitzner GmbH & Co. KG aus Preußisch Oldendorf für die Entwicklung und den Vertrieb hochwertiger und professioneller Artikel für den Arbeitsschutz. Gestartet als Hersteller…

Modische Bekleidung für Pflegeberufe

Interview mit Johann Schmidhofer, Inhaber und Unternehmensleitung der Goldhauben-Webe e.U.

Modische Bekleidung für Pflegeberufe

Seit über 100 Jahren geht der österreichische Textilhersteller Goldhauben-Webe e.U. erfolgreich seinen eigenen Weg. Der Spezialist für die industrielle Fertigung von Objekttextilien, OP-Textilien und Berufskleidung punktet bei den überwiegend aus…

Finanzen

Betriebliche Altersversorgung neu gedacht

Interview mit Andreas Müller, Vorstandsvorsitzender der Deutscher Pensionsfonds AG

Betriebliche Altersversorgung neu gedacht

Personalmangel, stockende Lieferketten und explodierende Rohstoff- und Energiepreise stellen Unternehmen aller Größenordnungen und Branchen zurzeit vor immer größer werdende Herausforderungen. Das erfordert in vielen Fällen ein Umdenken – auch bei…

Finanzpartner für den deutschen Mittelstand

Interview mit Carl-Jan Frhr. v. d. Goltz, Geschäftsführer der Maturus Finance GmbH

Finanzpartner für den deutschen Mittelstand

Krisen erfordern alternative Lösungen. Die Coronapandemie und die aktuelle Wirtschaftslage rund um den Ukrainekrieg stellen gerade mittelständische Unternehmen vor große wirtschaftliche Herausforderungen. Häufig können diese von den traditionellen Finanzinstituten aufgrund…

„Solange es Bargeld gibt, ist unser Geschäftsmodell sicher“

Interview mit Wolfgang Braunwieser, Geschäftsführer der SBS Software GmbH

„Solange es Bargeld gibt, ist unser Geschäftsmodell sicher“

An Bankautomaten sind die Sicherheitsanforderungen an die eingesetzte Software besonders hoch. Dieses Sicherheitsversprechen leistet seit 34 Jahren die österreichische SBS Software GmbH, die konsequent exzellente Security-Funktionen mit einer benutzerfreundlichen Bedienoberfläche…

Genusswelten

Mit Laib und Seele Mühlenbäcker

Interview mit Verena Moser, Geschäftsführerin der Mühlenbäckerei Rudolf Jung GmbH & Co. KG

Mit Laib und Seele Mühlenbäcker

Seit vielen Generationen leben, mahlen und backen die Mühlenbäcker im Westerwald: Die Mühlenbäckerei Rudolf Jung GmbH & Co. KG geht auf das Jahr 1615 zurück und ist eng mit dem…

Vom Hof auf den Tisch

Interview mit Jörgen Hemme, Geschäftsführer der Hemme Milch GmbH & Co. Vertriebs KG

Vom Hof auf den Tisch

In der Milchwirtschaft nahezu einzigartig, deckt die Hemme Milch GmbH & Co. Vertriebs KG die gesamte Wertschöpfungskette ab, von der Kälberaufzucht bis zum verkaufsfertigen Molkereiprodukt. Wirtschaftsforum hat mit Geschäftsführer Jörgen…

Der Umami-Kick für jedes Gericht

Interview mit Hidekazu Yoshihashi, Geschäftsführer der Kikkoman Trading Europe GmbH

Der Umami-Kick für jedes Gericht

Es gibt kaum ein herzhaftes Rezept, dem man nicht mit einem Schuss Sojasauce einen leckeren Umami-Kick verleihen kann. Die Sojasaucen-Kultmarke Kikkoman beweist, dass die japanische Würze nicht nur in der…

TOP