Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

https://www.getdigital.de - Gadgets und mehr für Computerfreaks

Tagwords

Liste aller Ergebnisse zu Ihrem Tag

Informations & Kommunikationstechnik (IKT)

Interview mit Florian Ranner, Corporate PR Manager Deutschland und Österreich bei der Intel GmbH

Innovationen in der Computertechnologie vorantreiben

Seit der Erfindung des ersten Personal Computers im Jahr 1968 hat sich die Technik stark entwickelt. Ob mit dem klassischen PC, dem Notebook, Smartphone oder Tablett – wir haben überall und jederzeit die Möglichkeit, Informationen und Inhalte aus dem Internet zu erhalten und miteinander zu kommunizieren. Maßgeblich geprägt wurde diese Entwicklung von Intel, dem weltweit führenden Hersteller von Mikroprozessoren mit Hauptsitz in Santa Clara, Kalifornien. Doch heute geht das Leistungsportfolio von Intel weit über die Herstellung von Prozessoren hinaus. Ob Digitalisierung, Industrie 4.0, mobile Kommunikation, Cloud Computing oder Internet of Things, Intel liefert die notwendige Technik, um die Innovationen in der Computertechnologie voranzutreiben. Florian Ranner ist Corporate PR Manager Deutschland und Österreich und sprach im Interview mit Wirtschaftsforum über die Entwicklungen im Bereich der Computertechnologie, neue Lösungen und soziale Kompetenz.

Portrait

Softwarelösungen mit perfekter Passform

Die Digitalisierung ist ein Thema, das viele Industriebereiche beschäftigt, und die Unternehmen müssen Lösungen finden, um sich den veränderten Bedingungen anzupassen. Auch die Modebranche sieht sich Veränderungen im Verhalten der Konsumenten gegenüber. Die attune Germany GmbH unterstützt ihre Kunden aus der Fashionindustrie darin, ihre Geschäftsprozesse entlang der gesamten Wertschöpfungskette langfristig zu optimieren. Das Unternehmen mit Hauptsitz in München konzentriert sich ausschließlich auf die Modebranche und bietet innovative Softwarelösungen.

Portrait

Effiziente IT-Lösungen

Die iTrust AG ist eine führende und unabhängige Schweizer Technologie-Dienstleisterin. Das Unternehmen ist darauf spezialisiert, die Kernprozesse im Management und in Teams mittels Technologie zu beschleunigen und Unternehmen von IT-Aufgaben zu entlasten. Weitere Standbeine sind Kundenaktivierungs-Lösungen und Ablaufoptimierungen im Aussendienst.

Portrait

Aus der Praxis für die Praxis

Viele Erfindungen entstehen aus der Notwendigkeit heraus. Und so manche Geschäftsideen auch. Jemand entwickelt etwas für den eigenen Bedarf, etwas, was auf eigener Erfahrung basiert und plötzlich hat man eine Lösung an der Hand, die alle bisherigen Produkte am Markt übertrifft, weil sie aus der Praxis heraus entstanden ist. Eine Lösung, die so sehr überzeugt, dass sich das Nebenprojekt schließlich zum Hauptgeschäft entwickelt. Das war auch der Werdegang der BFM Building + Facility Management GmbH. Einst benötigte das Unternehmen selbst dringend eine Software für Verwaltungsaufgaben im Zusammenhang mit Gebäuden und Anlagen. Heute ist das Unternehmen im Bereich Facility Management Software eines der Führenden in Deutschland und vertreibt mit KeyLogic und dessen Tochterprodukt KeyData benutzerfreundliche und kostengünstige CAFM-Produkte.

TBCS IT Workshop-Angebote

TBCS IT Workshop-Angebote

Unser Ziel ist es, Sie und Ihr Unternehmen im Umgang mit HP Produkten unabhängiger von Ihrem Systemhaus zu machen und die Kosten für teure Dienstleistungen langfristig zu senken.

Interview mit Patrick Müller, President of the Board of Directors und Chief Executive Officer der iTrust AG aus Cham in der Schweiz

Digitale Transformation ist eine Frage der Geisteshaltung und der Führung

Alle reden von der Digitalen Transformation – aber was genau steckt eigentlich hinter diesem geflügelten Wort? Ist es ein Phänomen, ein Prozess, eine Geisteshaltung oder einfach nur Technologie? Wo beginnt die digitale Transformation und wo hört sie auf? Ist die Digitale Transformation ein Muss? Patrick Müller, President of the Board of Directors und CEO der iTrust AG aus Cham in der Schweiz beleuchtete im Gespräch mit Wirtschaftsforum Chancen und Risiken und die verschiedenen Ausprägungen der Digitalen Transformation von Unternehmen.

Portrait

ERP-Lösungen von kompetenten Experten

Industrie 4.0 oder die intelligente Fabrik ist eine Zukunftsvision der Bundesregierung, die bedeutenden Einfluss auf die industrielle Fertigung haben wird. Neue Entwicklungen im Bereich der Elektronik und IT führen dazu, dass sich der Automatisierungsgrad in der Produktion immer weiter erhöht und die Unternehmen auf leistungsfähige ERP-Software-Lösungen angewiesen sind, mit denen Ressourcen gesteuert und die Prozesse optimiert werden können. Die ams.Solution AG ist seit über 25 Jahren europaweit ein Experte auf dem Gebiet der ERP-Lösungen für die Fertigung nach Kundenwunsch mit dem Ziel, Kundenprozesse transparent und effizient zu gestalten: zur nachhaltigen Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit und des Wachstums.

InterFace AG

Intelligente IT, die Probleme löst

Die digitale Transformation stellt Unternehmen aller Branchen und Größenordnungen vor ungeahnte Herausforderungen. Schon längst ist die IT einer Firma mehr als nur eine technologische Arbeitsplattform. Sie ist vielmehr zu einem Herzstück eines jeden Unternehmens geworden und trägt mit ihrer Funktionalität, Flexibilität, Sicherheit und Zukunftsfähigkeit maßgeblich zum langfristigen Erfolg bei. Die InterFace AG aus Unterhaching ist ein Full-Service-IT-Dienstleister, der mit seinen innovativen Lösungen auch in kritischen Bereichen punkten kann.

Portrait

HP Server kommen auch aus Goslar – TBCS IT sagt wie!

Kaum ein Wirtschaftssektor ist so wettbewerbsintensiv wie die IT-Branche. Technologische Quantensprünge und daraus resultierende, immer kürzere Produktzyklen stellen die Anbieter vor die Herausforderung, immer innovativere Lösungen mit immer besserer Qualität zu immer günstigeren Preisen auf den Markt zu bringen. Innovationskraft und Flexibilität sind wichtige Faktoren für eine langfristige Wettbewerbsfähigkeit. Die TBCS IT GmbH aus Goslar stellt sich bereits seit über elf Jahren erfolgreich dieser Herausforderung. Nach einem grundlegenden Strategiewechsel im vergangenen Jahr wird sie zukünftig als HP Enterprise Partner ihre Kunden noch umfangreicher betreuen können. Komplettiert wird das Angebot unter www.tbcs-shop.de, dem innovativen Webshop mit dem aktuellen HP Renew Sortiment.

Portrait

Ganzheitlich automatisiert

Es ist wirklich ein erstaunlicher Wandel, den die schweizerische Satelco AG in den vergangenen Jahren vollzogen hat. Das Unternehmen aus Au/Wädenswil entwickelte sich von einer kleinen Vertriebsgesellschaft für Telekommunikation zum Komplettanbieter von Lösungen für die Gebäudeautomation. Mit dieser Ausrichtung wird ein Segment bedient, das in den vergangenen Jahren stets an Bedeutung gewonnen hat.

Interview mit Floris van Heijst, General Manager Mittelstands- und Partnergeschäft und Mitglied der Geschäftsführung von Microsoft Deutschland

Mittelständische Unternehmen können Ihren Umsatz mit moderner IT um durchschnittlich 16 Prozent steigern

Digitale Transformation ist zurzeit ein geflügeltes Wort. Unternehmen und Unternehmer aller Branchen und Größenordnungen stellen sich mehr oder weniger erfolgreich der Herausforderung, ein Unternehmen oder ein Unternehmer 2.0 zu werden. Der Wille zur Transformation ist meistens groß, noch größer allerdings das Unwissen und die Ängste. Wir sprachen mit Floris van Heijst, General Manager Mittelstands- und Partnergeschäft von Microsoft Deutschland und Mitglied der Geschäftsführung von Microsoft Deutschland, über die Chancen und Risiken der digitalen Transformation, über Ängste durch Unwissen und über typisch deutsches Verhalten.

Stadt Cham auf dem besten Weg zum Highspeed-Internet

Stadt Cham auf dem besten Weg zum Highspeed-Internet

Der Chamer Stadtrat hat sich in der Sitzung vom 23.06. entschieden: Den Breitbandausbau im gesamten Stadtgebiet soll die amplus AG aus Teisnach übernehmen. Nach dem Bescheid der Landesregierung über den vorläufigen Maßnahmebeginn konnten die Verantwortlichen der beteiligten Parteien auch den Kooperationsvertrag unterzeichnen.

envia TEL sorgt für schnelles Internet in Freiberg

envia TEL sorgt für schnelles Internet in Freiberg

envia TEL schließt fünf Unternehmen auf dem Gelände des ehemaligen Deutschen Brennstoffinstitutes Freiberg an der Halsbrücker Straße an das Glasfasernetz an. Die Betriebe werden über das Hochgeschwindigkeitsnetz des enviaM-Telekommunikationsdienstleisters mit modernster Technik versorgt.

Schnellere, bessere und leichtere Designs mit solidThinking Inspire® 2014

Schnellere, bessere und leichtere Designs mit solidThinking Inspire® 2014

TROY, Mich., 12. August 2014 - solidThinking, Inc. gibt heute die Veröffentlichung der neuesten Version von solidThinking Inspire®, mit vielen neuen Funktionen, bekannt. solidThinking Inspire ermöglicht es Designingenieuren, Produktdesignern und Architekten, schnell und einfach struktureffiziente Konzepte zu erstellen und so Zeit und Kosten zu sparen sowie Material und Produktgewicht zu reduzieren. Zu den wichtigsten neuen Funktionen von solidThinking Inspire 2014 gehören Werkzeuge zur Geometriebereinigung, die Möglichkeit lineare statische Analysen durchzuführen, die Definition von Punktmasseelementen und Glättungsfunktionen zur Interpretation der Ergebnisse der Topologieoptimierung sowie die Möglichkeit, volumetrische Geometrieinformationen exportieren zu können.

Neues Twin Datacenter ist TÜV-geprüft

Neues Twin Datacenter ist TÜV-geprüft

Norderstedt, 30. Juli 2014. Als deutschlandweit zweites Rechenzentrum zeichnete der TÜViT das Twin Datacenter in Hamburg und Norderstedt mit dem Level 4-Sicherheitszertifikat aus. Geprüft wurde die komplette Infrastruktur mit u. a. Brand- und Einbruchsschutz, Energie- und Notstromversorgung sowie Wartungs- und Funktionsprozessen. Die Stadtwerke Norderstedt und die akquinet AG haben die modernen Rechenzentren zwischen 2011 und 2013 erbaut. Beide betreibt akquinet als Integrationsbetriebe.

Portrait

ERP nach Maß für Ihre Produktion!

Insbesondere für Produktionsunternehmen, die in Westeuropa angesiedelt sind und sich zunehmend gegen Billigproduzenten aus dem Rest der Welt durchsetzen müssen, ist eine reibungslose und hocheffiziente Produktion eine wichtige Voraussetzung für langfristige Wettbewerbsfähigkeit. Genau hier setzt die cimdata software AG mit Sitz in Westheim, Deutschland, an. Das Unternehmen ist Spezialist für ERP und Produktionsplanung und -steuerung mit Fokus auf mittelständische Betriebe.

Portrait

Innovation durch Veränderung

Als Satoshi Soma, President Region Europa der Alpine Electronics, vor 35 Jahren erstmals nach Deutschland kam, gab es im After Market der Audiogeräte für Kfz viele bekannte Marken wie Blaupunkt, Becker oder Grundig. Der Manager hatte sich das Ziel gesetzt, sein Unternehmen in die gleiche Liga zu bringen. "Heute sind diese Marken nicht mehr auf dem Markt, aber uns gibt es immer noch", zieht Satoshi Soma Bilanz. "Und wir haben sehr hochwertige After-Market-Produkte."

Portrait

Deutsche Entwicklung gefertigt in Asien

Es gibt im Geschäftsleben viele Faktoren, die den Erfolg nachhaltig beeinflussen. Ein hochwertiges Produkt ist eine Sache. Eine andere ist es, die Ware auch an den Mann zu bringen. Für den Kunden geht es nicht nur um Qualität, es geht auch um Service und die beim Kauf anfallenden Kosten. Kurz gesagt, gesucht wird stets das bestmögliche Preis-Leistungs-Verhältnis. Genau das bietet die LiPPERT ADLINK Technology GmbH für den Bereich Embedded Hardware für den industriellen Einsatz. Das deutschstämmige Unternehmen ist seiner Konkurrenz einen Schritt voraus, weil es deutsche Entwicklungskompetenz mit kostengünstiger asiatischer Fertigung paart, und somit seinen Kunden hohe Qualität zu kleinen Preisen liefern kann.

Portrait

Verlängerte Werkbank der Provider

Von Beginn an hat die axantis AG auf die Zusammenarbeit mit großen Unternehmen, wie zum Beispiel SAP, T-Systems und Hewlett-Packard gesetzt. Diese Kooperation hat die Stuttgarter Firma groß gemacht. Noch heute arbeitet sie – neben vielen anderen – für diese Giganten der IT-Branche.

Interview mit Hans-Joachim Strauch, Geschäftsführer der ZDF Werbefernsehen GmbH

"Ohne Werbung würde der Rundfunkbeitrag um 1,25 Euro steigen"

Jeder kennt sie, doch nicht jeder mag sie: Werbung. Während die privaten Fernsehsender den mitunter schrägen und erheiternden Werbespots ihre Existenz verdanken, sind sie eine ergänzende Einnahmequelle für die öffentlich-rechtlichen Anstalten ARD und ZDF. Nach den Vorgaben des Rundfunkstaatsvertrages vermarktet die ZDF Werbefernsehen GmbH als 100-prozentiges Tochter-Unternehmen des Mainzer Senders die wenigen zur Verfügung stehenden Zeiteinheiten im laufenden Programm. Wirtschaftsforum sprach mit Geschäftsführer Hans-Joachim Strauch (53) über aktuelle Entwicklungen auf dem TV-Markt und die Bedeutung der Werbung für das öffentlich-rechtliche Fernsehen.

TOP