Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

IT am Herzen des Gesundheitswesens

Portrait

Social Share
Teilen Sie diesen Artikel

24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche, 365 Tage im Jahr: Was wie ein utopischer Werbeslogan klingt, ist bei der x-tention Informationstechnologie GmbH tagtägliche Praxis.

„Bei uns gibt es die Bereitschaft immer für den Kunden da zu sein. Und das zahlt sich aus: Wir haben noch nicht einen Kunden verloren.“ Herbert Stöger, der Geschäftsführer des Unternehmens, ist zu Recht stolz: Seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 2001 ist es stetig gewachsen. „Zunächst war x-tention als kleines Unternehmen geplant. Mittlerweile ist alles ganz anders gekommen. 2012 haben wir die Firma Integic hinzugekauft und unseren deutschen Ableger gegründet. Im letzten Jahr kam dann noch das Unternehmen Soffico Augsburg hinzu“, erklärt der Geschäftsführer.

Mittlerweile arbeiten insgesamt rund 250 Mitarbeiter an sechs Standorten für den IT-Dienstleister. Doch was verbirgt sich hinter x-tention? „Wir bieten IT-Dienstleistungen im Gesundheits- und Sozialwesen an. Dies reicht von Teillösungen bis zur Übernahme der gesamten IT.“

So bietet x-tention Lösungen für die Infrastruktur seiner Kunden an, sodass das Datenmanagement auf einem sicheren Level erfolgen kann. Hinzu kommen verschiedenste Applikationen, mit denen Dienst- oder Personalpläne erstellt und gemanagt werden können.

Auch in den Bereichen Betriebsführung und Consulting ist x-tention bestens aufgestellt. E-Health ist aber das am schnellsten wachsende und bedeutsamste Thema aktuell.

„Wichtig ist, dass bestehende Prozesse optimiert werden. Standardisierte Workflows helfen Unternehmen des Gesundheitswesens dabei, noch effektiver und patientenfreundlicher zu arbeiten.“ Hierbei sorgt das breite Lösungsspektrum von x-tention dafür, dass jedem Kunden das passende Konzept angeboten werden kann.

„Kundenunterstützung ist für uns mehr als nur ein Schlagwort – es ist unsere DNA! Genau das wissen unsere Kunden zu schätzen.“ Herbert StögerGeschäftsführer

Transformation kommt an

Der Markt in Deutschland, Österreich und der Schweiz ist nach wie vor der wichtigste für das Unternehmen – 90 % des 26-Millionen-Umsatzes hat x-tention dort zu verbuchen. Auch durch Partnerschaften hat sich der Dienstleister ein großes Netzwerk aufgebaut.

Das zahlt sich aus: „Die digitale Transformation beginnt sich in der Realität festzusetzen und das spürt auch das Gesundheitswesen. Digitale Prozessunterstützungen werden gesteigert – und das bedeutet mehr IT-Projekte für uns“, erläutert Herbert Stöger.

Der Geschäftsführer macht dabei aktuell drei Trends aus: „Zum einen werden Kommunikationssysteme innerhalb der Unternehmen aufgebaut. Zum anderen spielen Cloudserversysteme eine immer größere Rolle. Und nicht zuletzt: Die gesamte IT-Infrastruktur kann und wird outgesourct werden.“ Denn Datenschutzrichtlinien machen das Ganze komplexer, als es bisher schon war; Personalengpässe sorgen für Probleme.

„Die Unternehmen wollen sich nicht damit beschäftigen und vertrauen die Arbeit einem Experten an.“ Genauso einen Experten finden sie in x-tention. Ein wichtiger Faktor für den Erfolg des Unternehmens ist die Leidenschaft, die den Kunden entgegengebracht wird. „Mich persönlich hat das Gesundheitswesen schon immer fasziniert. Bei unserer Arbeit gibt es nichts Schöneres, als den Kunden mit digitaler Unterstützung zu helfen“, schwärmt Herbert Stöger.

Den Kunden im Stich zu lassen, kommt bei x-tention nicht in Frage. „Unser ganz klarer Auftrag: Wir sind 365 Tage, 24 Stunden lang für unsere Kunden da. Hier gibt es keine Zeit um alles herunterzufahren, Updates zu installieren oder neue Versionen bereitzustellen. Es ist für uns wie bei manch einem unserer Kunden: eine permanente OP am offenen Herzen! Das bedarf größter Aufmerksamkeit und Konzentration bei unseren Mitarbeitern.“

Leidenschaft und Hingabe für IT-Lösungen im Gesundheitswesen ist das, was x-tention besonders macht. Auch in Zukunft freut sich das Team auf spannende Projekte und hat dabei Innovationen und Kundenbedürfnisse stets im Blick.

Bewerten Sie diesen Artikel
TOP