Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

https://www.getdigital.de - Gadgets und mehr für Computerfreaks

Motivation: Spaß am Bauen

Interview mit t Christoph Tholl, Geschäftsführer der Werner Tholl Malerei-Anstrich-Bautenschutz GmbH

Social Share
Teilen Sie diesen Artikel

„Wir revitalisieren Büroflächen, die in einem sanierungsbedürftigen Zustand sind“, erläutert Christoph Tholl, Geschäftsführer der Werner Tholl Malerei-Anstrich-Bautenschutz GmbH. „Darunter verstehen wir die Umgestaltung von Gebäuden für eine zeitgemäße Nutzung. Diese Leistung bieten wir schlüsselfertig an.“

Dabei macht die Revitalisierung nur einen Teil des Leistungsspektrums aus. Christoph Tholl: „Wir besprechen die Bedürfnisse des Kunden und erarbeiten anschließend ein Angebot. Kommt der Auftrag zustande, übernehmen wir die Entkernung und kümmern uns um Trockenbau, Installationen, Lüftung, Malerarbeiten, Fußböden und Schlussreinigung. Hinzu kommt das Facility Management. Wir bieten sämtliche Dienstleistungen von A bis Z. Im Laufe der Jahre sind wir stetig gewachsen. Unsere hochqualifizierten Mitarbeiter, zum Beispiel für den Brandschutz, sind bei Planung und Ausführung mit dabei.“

Grosse Industriekunden

Die Werner Tholl GmbH arbeitet viel für die Immobilienwirtschaft. Zu den Kunden zählen darüber hinaus große Industrieunternehmen, Land und Kommunen sowie Firmen wie Thyssenkrupp, Flughafen Düsseldorf, Strabag und BNP Paribas.

„Wir machen viel über B2B“, beschreibt Christoph Tholl die Marketingaktivitäten. „Wir sind Mitglied im F95 Club bei Fortuna, stellen auf der Münchener Expo aus und sind in den sozialen Medien präsent. Außerdem sponsern wir den Reitsport. Ich reite selbst und finde deshalb die Förderung des Sports gut, da sie sozialen Charakter hat. Wir sponsern gern, was wir für sinnvoll halten.“

Deutschlandweit aktiv

Als Christoph Tholl das von seinem Vater Werner gegründete Unternehmen mit 23 Jahren übernommen hatte, war die Firma schon häufig für Geschäftskunden tätig und bot bereits Trocken- und Innenausbau an. „Ich wurde Geschäftsführer und habe den Betrieb weiter in Richtung Generalunternehmen ausgebaut“, erklärt Christoph Tholl. „Tradition und Beruf bedeuteten mir sehr viel. Mir macht Bauen einfach Spaß.“

Heute beschäftigt die Werner Tholl GmbH 100 Mitarbeiter, der kontinuierlich steigende Umsatz liegt bei 13,5 Millionen EUR. „Bei uns kümmern sich Teams aus Projektleitern, Bauleitern und Assistenten um ein Projekt“, sagt der Geschäftsführer. „Für das Facility Management haben wir Teams mit eigenen Technikern, technischen Verwaltern sowie Hausmeistern. Unser Sitz ist Düsseldorf, aber wir sind deutschlandweit unterwegs.“

Eigene Handwerker

„Wir beschäftigen eigene Handwerker und pflegen unsere Geschäftsbeziehungen vertrauensvoll und partnerschaftlich“, nennt Christoph Tholl Gründe für den Erfolg des Unternehmens. „Wir lernen aus Fehlern und arbeiten innovativ. Außerdem investieren wir viel in die Schulung und Weiterbildung unserer Mitarbeiter. Was wir machen, machen wir qualifiziert.“

Das Steckenpferd des Geschäftsführers ist der Vertrieb: „Ich habe gern Kontakt zu den Kunden. Manche Projekte will man am liebsten gar nicht abgeben, weil sie so großen Spaß machen und ich den Blick für das Unternehmen nicht verlieren möchte.“

Bewerten Sie diesen Artikel
Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern
TOP