Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

https://www.getdigital.de - Gadgets und mehr für Computerfreaks

Frischwassertechnik-Pioniere

Interview mit Siegfried Schmölz, Geschäftsführer der varmeco GmbH & Co. KG

Social Share
Teilen Sie diesen Artikel

„Wir bezeichnen uns als Maßkonfektionierer“, erläutert der Geschäftsführer der varmeco GmbH & Co. KG. „Das heißt, wir arbeiten mit flexiblen, auf Standards basierenden Produkten, die es uns erlauben, für unsere Kunden maßgeschneiderte Lösungen umzusetzen.“

Bei der Frischwassertechnik erwärmen Plattenwärmetauscher und Heizwasser das Trinkwasser im Durchflussprinzip hygienisch und energiesparend. Das Multitalent VarCon380 integriert Solaranlage, Wärmequellen, Heizkreise, Speicher und Frischwassererwärmer und regelt als kleine Gebäudeleittechnik alle damit verbundenen Prozesse. Das dritte Standbein ist die Solarthermie. „Unser absolutes Alleinstellungsmerkmal ist das selbstlernende Regelungssystem für effiziente Heizungs- und Frischwassertechnik“, hebt Siegfried Schmölz hervor.

Vernetzte Systeme

Nachdem Siegfried Schmölz zunächst Mitgesellschafter des 1983 in Kaufbeuren gegründeten Unternehmens war, stieg er 2014 auch als Geschäftsführer ein. Das von den beiden geschäftsführenden Gesellschaftern Siegfried Schmölz und Martin Reckziegel geführte Unternehmen setzt auf modernste und vernetzte Technik.

Siegfried Schmölz Geschäftsführer
„Nach außen sind wir differenziert, nach innen konzentriert.“ Siegfried SchmölzGeschäftsführer

„Unsere Lösungen eignen sich für die unterschiedlichsten Objekte: für Ein- und Mehrfamilienhäuser ebenso wie für Gewerbe und Industrie“, sagt Siegfried Schmölz. „So haben wir in den vergangenen Jahren rund 100 Kliniken ausgerüstet.

Das Unternehmen mit 60 Beschäftigten und einem für 2018 erwarteten Umsatz von neun Millionen EUR unterhält Vertriebsbüros in der Nähe von Dortmund, Frankfurt und in Villingen-Schwenningen. Wichtigste Zielgruppen sind Ingenieur- und Planungsbüros. Für die Zukunft setzt varmeco auf Produkte, die perfekt in das digitale, webbasierte Zeitalter passen: „Wir möchten unsere Position als Technologieführer im intelligenten Wärmemanagement ausbauen und entwickeln unsere selbstlernende, smarte Haustechnik daher stetig weiter.“

TOP