Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

https://www.getdigital.de - Gadgets und mehr für Computerfreaks

Ein cooler Partner

Portrait

Social Share
Teilen Sie diesen Artikel

In der Kühl- und Klimatechnik hat sich in den vergangenen Jahren einiges getan. Innovative Lösungen werden höchsten funktionalen und ästhetischen Anforderungen gerecht. Darüber hinaus sind sie heute so energieeffizient und umweltfreundlich wie nie.

„Bei der Entwicklung neuer Kühlprodukte spielen ökologische Aspekte eine immer größere Rolle“, betont Verkaufsleiter Giorgio Mainieri. „In Supermärkten werden Kälteanlagen mit hoher Energieeffizienz eingesetzt, um Energiekosten zu senken und gleichzeitig die Umwelt zu schonen. Wir gehen konsequent mit diesen Entwicklungen des Marktes mit und konnten so unsere Marktposition in den vergangenen Jahren deutlich ausbauen.“

Synergien in der Gruppe

Thermo Glass Door wurde 1999 gegründet und ist seit Anfang 2000 operativ tätig. Seitdem überzeugt das Unternehmen mit innovativen Isolierglastüren und Glasabdeckungen für gewerbliche und industrielle Kühlmöbel.

Die konstante Weiterentwicklung des Angebots hat Thermo Glass Door schnell zu einem gefragten Partner des Großhandels gemacht. Einen signifikanten Wachstumsschub erfuhr der Kühlspezialist Ende 2014, als er Teil des LU-VE Konzerns wurde.

„Das Kerngeschäft ist und bleibt die Produktion umweltfreundlicher, funktionaler Isolierglastüren. Diese entwickeln wir in enger Abstimmung mit unseren Kunden.“ Giorgio Mainieri Verkaufsleiter

„LU-VE ist ein international erfolgreicher Anbieter innovativer Produkte der Kühl- und Kältetechnik“, resümiert Giorgio Mainieri. „Die sich dadurch ergebenden Synergien wirken sich sehr positiv auf unsere Entwicklung aus.“

Infolge der Übernahme konnte das 100 Mitarbeiter zählende Unternehmen seinen Umsatz um ein Fünftel steigern; gleichzeitig wurde die Unternehmensfläche von 3.800 auf 5.500 m² erweitert.

„Wir konnten uns in mehrfacher Hinsicht sehr dynamisch weiterentwickeln“, unterstreicht Giorgio Mainieri. „Doch es gibt auch feste Konstanten. Das Kerngeschäft ist und bleibt die Produktion umweltfreundlicher, funktionaler Isolierglastüren. Diese entwickeln wir in enger Abstimmung mit unseren Kunden – das ist uns sehr wichtig.“

Konsequente Kundenorientierung

95% aller Türen werden heute kundenspezifisch gefertigt. Von der Konzeptphase bis zum fertigen Produkt arbeitet Thermo Glass Door eng mit den Kunden zusammen. Das Resultat sind Isolierglastüren, die funktional und qualitativ hochwertig sind, einen niedrigen Energieverbrauch haben und optisch ansprechend sind.

„Die Bedürfnisse der Kunden sind unterschiedlich“, sagt Giorgio Mainieri. „Wir entwickeln Produkte für Eisdielen, Cateringunternehmen, Bäckereien und Supermärkte und stellen uns individuell auf ihre Anforderungen ein. Wir haben nie das Ziel, ein bereits existierendes Standardprodukt zu liefern, sondern wollen etwas Neues anbieten, etwas, das Kunden einen Mehrwert bietet und ihre Wirtschaftlichkeit steigert.“

Ein Ergebnis dieser Haltung ist die jüngste Neuentwicklung von Thermo Glass Door – die Tür ‘0 Energy 2016’, eine beschlagfreie Passivtür, die keinen Strom verbraucht und schon jetzt ein Highlight ist. Weitere vielversprechende Neuheiten, die den Stromverbrauch deutlich senken ohne Abstriche in der Funktionalität zu machen, sind in der Pipeline.

Bewerten Sie diesen Artikel
Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern
TOP