Von Bohnen und Burgern

Interview mit Alberto Bertuzzi, Export and Marketing Sales Manager

Social Share
Teilen Sie diesen Artikel

„Emilio und Angelo sind in der Landwirtschaft groß geworden, da lag es nahe, diese Tradition im eigenen Betrieb fortzuführen“, so Bertuzzi-Sproß Alberto. In den frühen 1980er-Jahren begannen die Bertuzzi-Brüder mit dem Anbau von frischem Gemüse: allen voran Tomaten und grüne Bohnen, noch heute ein Kerngeschäft, bald auch Blumenkohl, Brokkoli, Paprika und Zucchini.

Frisch auf den Tisch

Inzwischen ist RIVERFRUT nicht nur national führender Produzent von grünen Bohnen, sondern auch international. Angebaut wird auf einer Fläche von über 800 ha, mit hochmoderner Technik und unter Einhaltung höchster Qualitätsstandards.

„Um absolute Frische und hohe Qualität zu gewährleisten, wird jeder Schritt in der Prozesskette systematisch überwacht – von der Ernte über die Weiterverarbeitung und Verpackung bis zur Auslieferung unserer Produkte“, so Alberto Bertuzzi.

Schon früh hat man auf Zertifizierung gesetzt und hält heute zahlreiche weltweit anerkannte Gütesiegel wie Global Gap, BSSF und BRCF, auch für Bio-Anbau. Schritt für Schritt wurde in die Erweiterung der Produktpalette investiert. So kam 2000 das V-Sortiment auf den Markt, das seitdem unter der Marke Cottintavola vertrieben wird. Zur V-Linie zählen gedünstetes und gegrilltes Gemüse, Gemüsepüree und Gemüseburger.

Das Besondere daran: „Alle V-Produkte“, so Alberto Bertuzzi, „sind frei von Zusatz- und Konservierungsstoffen. Durch unseren einzigartigen Herstellungsprozess können wir für jedes Produkt lange Haltbarkeit garantieren – und die für Frischgemüse typischen sensorischen Eigenschaften und Merkmale.“

„In unserer über 50-jährigen Firmengeschichte haben wir uns immer unsere Leidenschaft und Innovationskraft bewahrt.“ Alberto BertuzziExport and Marketing Sales Manager

Gedünstetes und gegrilltes Gemüse von Riverfrut gibt es in insgesamt 30 Sorten – von Paprika über Zucchini, Karotten und Kartoffeln bis Artischocken, Brokkoli und Blumenkohl. „Wir bieten auch diverse Mischungen an, aber der Renner sind gedämpfte Artischocken und gelbe Paprika“, so Alberto Bertuzzi.

Das V-Gemüsepüree wiederum ist begehrte Basiszutat für die Lebensmittelindustrie und kommt als Füllung oder natürlicher Farbstoff in Großküchen, Kantinen und großen Restaurants zum Einsatz. Die gefragtesten Produkte sind Kartoffeln und Artischocken.

Der HIT: Gemüseburger

Das neueste Baby der Bertuzzi-Brüder – und ein echter Hit – sind leckere Gemüseburger. Sie bestehen zu 100% aus natürlichen Zutaten, enthalten viele Ballaststoffe und Proteine, aber keinerlei Konservierungs- und Zusatzstoffe, Öl, Fette, Soja oder Gluten. Ideal also für alle, die Wert legen auf gesunde Ernährung.

Alberto Bertozzi betont: „Darauf sind wir sehr stolz, denn wir waren die Allerersten in Italien, die Burger auf reiner Gemüsebasis angeboten haben. Mittlerweile gibt es zwölf Geschmacksrichtungen, von klassisch über mediterran bis exotisch.“ L‘Orientale mit Ananas, Kohl, Ingwer, schwarzem Reis und Wakame-Seetang: ein Gedicht.

V wie Vorreiter

Der Gemüseprofi ist heute in ganz Italien präsent, steckt aber immer weiter die Fühler aus Richtung Ausland. „Unsere wichtigsten Abnehmer sind große Einzelhandels- und Lebensmittelketten, wie Coop oder Carrefour in Italien. International beliefern wir aktuell Holland, Belgien und Frankreich.“

Produktion, Verpackung, Vertrieb; der traditionsreiche Vorzeigebetrieb stemmt alles selbst. Dafür packen die 150 Mitarbeiter im Familienbetrieb der Bertuzzi-Brüder jeden Tag aufs Neue kräftig an. Die Leidenschaft der Italiener für ihre Mission ist ansteckend. Und so fließt das geballte Wissen automatisch jedes Jahr weiter in aufsehenerregende Produktinnovationen.

„Das gelingt, wenn man flexibel ist, gute Ideen hat – und ein so tolles, engagiertes Team wie wir!“ Man glaubt ihm aufs Wort. Die Story von Bohnen und Burgern ist noch lange nicht zu Ende.

Bewerten Sie diesen Artikel
Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern

Mehr zum Thema

Hodapp öffnet Sicherheit und Flexibilität Tür und Tor

Interview mit Peter Hodapp, Geschäftsführer der Hodapp GmbH & Co. KG

Hodapp öffnet Sicherheit und Flexibilität Tür und Tor

Durch die angespanntere Sicherheitslage in Europa steigen auch die Sicherheitsanforderungen in Einrichtungen der kritischen Infrastruktur: Die Hodapp GmbH & Co. KG aus dem Großraum Stuttgart engagiert sich schon seit vielen…

„Wir checken alles und unsere Kunden sind froh darüber!“

Interview mit Thomas Küssner, Geschäftsführer der City Immobilienmakler Minden

„Wir checken alles und unsere Kunden sind froh darüber!“

Er freut sich über die leuchtenden Augen der Kunden, wenn ein altes Gebäude in neuem Glanz erstrahlt. Thomas Küssner hat ein Faible für Häuser mit Geschichte und schönen Treppenhäusern sowie…

Begreifen, bewegen, begeistern!

Interview mit Thomas Theis, Vertriebsleiter der KOCH Industrieanlagen GmbH

Begreifen, bewegen, begeistern!

Angesichts des Fachkräftemangels und hoher Produktionskosten hat sich die Automatisierung zum Megatrend entwickelt. Kamen Robotersysteme zunächst überwiegend in der Automobilindustrie zum Einsatz, leisten sie heute wertvolle Dienste in vielen Industriebereichen.…

Spannendes aus der Region Rivergaro (PC)

Automatisch und flexibel: Passend verpackt

Interview mit Amedeo Scapin, CEO der GAMPACK S.R.L.

Automatisch und flexibel: Passend verpackt

Die Megatrends Digitalisierung und Nachhaltigkeit bedeuten für die Verpackungsindustrie Quantensprünge. Die Produzenten müssen sich ebenso wie die Maschinenhersteller auf diese neuen Herausforderungen einstellen. Die GAMPACK S.R.L. aus Italien, die seit…

Mitarbeiter machen Qualität aus

Interview mit Carlo Serri, Geschäftsführer und Gesellschafter, und Marco Castelnuovo, Leiter Kommunikation und Marketing der Eurostamp Srl

Mitarbeiter machen Qualität aus

Das italienische Unternehmen Eurostamp Tooling Srl produziert Werkzeuge für Blechbearbeitung für die Automobil- und Fertigungsindustrie. Die Firma startete 1970 als Werkstatt eines einzelnen Handwerkers und hat sich dann im Laufe…

„Global Engineering. Italian Passion.“

Interview mit Daniel Comarella, COO Teoresi Deutschland der Teoresi Group

„Global Engineering. Italian Passion.“

Mit Entwicklungsdienstleistungen und umfassenden technologischen Lösungen für unterschiedliche Branchen unterstützt die italienische Teoresi Group ihre Kunden. Einen Schwerpunkt des Unternehmens mit Sitz in Turin bildet das industrieübergreifende Hightech-Engineering, historisch besonders…

Das könnte Sie auch interessieren

125 Jahre gelebte Backtradition

Interview mit Christoph Eggers, Geschäftsführer und Inhaber der Bäckerei & Konditorei Johs. Eggers

125 Jahre gelebte Backtradition

Dass das Handwerk seinen Mann nährt, ist eine alte Weisheit. Beim Bäckerhandwerk trifft das im ganz wörtlichen Sinn zu und bei der Bäckerei Johs. Eggers auf eine Familie, die sich…

Der Umami-Kick für jedes Gericht

Interview mit Hidekazu Yoshihashi, Geschäftsführer der Kikkoman Trading Europe GmbH

Der Umami-Kick für jedes Gericht

Es gibt kaum ein herzhaftes Rezept, dem man nicht mit einem Schuss Sojasauce einen leckeren Umami-Kick verleihen kann. Die Sojasaucen-Kultmarke Kikkoman beweist, dass die japanische Würze nicht nur in der…

Urlaub genießen – mit allen Sinnen

Interview mit Guendalina Rampazzi, Marketingmanagerin des Castello del Sole Ascona

Urlaub genießen – mit allen Sinnen

Das Castello del Sole trägt seinen Namen zu Recht: Mit seiner einzigartigen Lage direkt am Lago Maggiore im sonnigen Tessin ist es ein bezaubernder Ort. Kulinarik auf Sterneniveau, ausgezeichnete Weine…

TOP