Die Versorgung sichern

Interview mit Dr. Walter Erber, Geschäftsführer der österreichischen LOBA Feinchemie GmbH

Social Share
Teilen Sie diesen Artikel

„Wir haben Erfahrung mit der ‘Good Manufacturing Practice’ zur Herstellung von pharmazeutischen Wirkstoffen und sind weltweit von allen wesentlichen Behörden inspiziert und zertifiziert“, verdeutlicht der Chef der LOBA Feinchemie GmbH. „Wir produzieren ‘Active Pharmaceutical Ingredients’, die für Medikamente unter anderem gegen Krebs, Schmerzen, Übelkeit, hyperkinetische Störungen, Reizhusten, Dermatitis und Muskelschwäche gebraucht werden. Durch sie verbessert sich die Lebensqualität der Menschen deutlich. Weiters werden einige unserer Produkte zur Herstellung von Desinfektionsmitteln für medizinische Anwendungen benötigt. Auch in der Kosmetik, Diagnostik, im Umweltschutz und der Elektronik finden Produkte der LOBA Feinchemie Verwendung.“

Spezialitätensegment

Feinchemikalien, Wirkstoffe für Arzneimittel und deren Vorstufen sind die Kernkompetenzen der seit mehr als 60 Jahren bestehenden österreichischen LOBA Feinchemie GmbH, die 2008 von der indischen Shilpa Medicare Ltd. gekauft wurde. 2019 wurde dem Unternehmen wiederum von der österreichischen Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) bei einer Inspektion vollständige Übereinstimmung mit den behördlichen Qualitätsanforderungen attestiert.

 

„Wir unterscheiden uns von vielen Anbietern am Weltmarkt, der sich oftmals auf China und Indien konzentriert, durch unsere hochqualitative Produktion und unsere Serviceleistungen. Wir sind nicht im Günstig-, sondern im Spezialitätensegment mit höchsten Qualitätsanforderungen aktiv“, erläutert Dr. Walter Erber. „Wir haben ein riesiges Investitionsprogramm gestartet und erweitern fortlaufend unsere Produktionskapazitäten in der Good-Manufacturing-Practice-konformen Wirkstoffherstellung sowie der Feinchemie. Das erfordert immens viel Geld und humane Ressourcen.“

Good Manufactoring Practice

Die für die Herstellung von Arzneimitteln so wichtige Good Manufacturing Practice (GMP) hat einen zentralen Stellenwert innerhalb von LOBA. „Wir erneuern das Unternehmen von Grund auf“, sagt der Geschäftsführer. „Unsere Mitarbeiter werden laufend geschult und wir errichten einen komplett neuen Produktionsbereich. Für uns ist das eine aufregende Phase und eine große Herausforderung.“

Neben der Pharma-, Lebensmittelund Kosmetikindustrie werden die Produkte von LOBA auch für Medizinprodukte in der Diagnostik eingesetzt. Das weltweit tätige Unternehmen mit 45 Beschäftigten und einem Umsatz von 7,5 Millionen EUR hat die meisten Kunden außerhalb Österreichs. Neben Europa zählen Südamerika, die USA und Japan zu den wichtigsten Märkten.

Weit im Voraus planen

„Für mich steht immer der Mensch im Mittelpunkt“, beschreibt Dr. Walter Erber seinen Führungsansatz. „Es ist wichtig, dass die Mitarbeiter verstehen, worum es geht und sich damit identifizieren.“ So wird als eine der strategischen Maßnahmen das bislang nur intern tätige eigene Kontrolllabor als zertifiziertes Prüflabor auch für externe Auftraggeber geöffnet. Damit wandelt es sich auch von einer reinen Kostenstelle in Richtung Umsatzerbringer.

„Wenn die Mitarbeiter solche Prozesse verstehen, sind sie auch motiviert und identifizieren sich noch mehr mit der Firma“, weiß der Geschäftsführer. „Wir schauen bis zu acht Jahre in die Zukunft“, beschreibt Prokurist Michael Graber, Head of Finance & IT, die Strategie. „Wir möchten gerne weitere Geschäftsmöglichkeiten an Land ziehen, neue Branchen beliefern, neue Technologien entwickeln und weitere Investitionen tätigen.“

Mit diesen strategischen Ansätzen wird LOBA auch weiterhin österreichische Arbeitsplätze sichern und neuen, hoch qualifizierten Fachkräften eine Chance im Unternehmen bieten.

Bewerten Sie diesen Artikel
Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern

Mehr zum Thema Chemie

Ein Familienunternehmen, das sich gewaschen hat

Interview mit Alexander Seitz, Geschäftsführer der Seitz GmbH

Ein Familienunternehmen, das sich gewaschen hat

Von der Herstellung von Farben zur Pflege und Reinigung von Textilien – die Seitz GmbH aus Kriftel hat eine Entwicklung durchlaufen, die auf den ersten Blick überrascht, auf den zweiten…

„Menschen kaufen, weil sie Vertrauen haben“

Interview mit Dr. Dominik Hauser, Geschäftsführer der Hänseler AG

„Menschen kaufen, weil sie Vertrauen haben“

Aus dem Appenzeller Land in die Welt: Die Schweizer Hänseler AG mit Sitz in Herisau ist in den Schweizer Bergen zu Hause. Doch das Pharma-Produktions- und -Handelsunternehmen orientiert sich zunehmend…

Werterhaltung: Wenn herkömmliche Produkte versagen

Interview mit Andreas Krebs, Geschäftsführer der ambratec GmbH

Werterhaltung: Wenn herkömmliche Produkte versagen

Instandhaltung, Reinigung und Pflege in herausfordernden Umgebungen, wie zum Beispiel im Handwerk, den Kommunen oder in der Industrie müssen höchste Ansprüche erfüllen. Die Wirksamkeit der verwendeten Mittel steht meistens an…

Spannendes aus der Region Fischamend

„Wir haben keine Angst vor Herausforderungen!“

Interview mit Dr. Walter Erber, Michael Graber und Elmar Zagler

„Wir haben keine Angst vor Herausforderungen!“

Es ist das, was man klassisch eine Win-win-Situation nennt: das Zusammenwirken der österreichischen LOBA Feinchemie GmbH mit Sitz in Fischamend nahe Wien und ihrer Mutterfirma, der pharma& GmbH. Während LOBA…

Nachhaltig und makellos: die Palette mit Qualität

Interview mit Franz Winter, Geschäftsführer der Paletten Winter GmbH

Nachhaltig und makellos: die Palette mit Qualität

Es sind gerade mal 20 Jahre, in denen Franz Winter aus einem Ein-Mann-Betrieb eine florierende Firmengruppe mit 150 Beschäftigten und einem Umsatz von mehr als 20 Millionen EUR geschaffen hat.…

Das Superfood der Zukunft

Interview mit Leopold Fischer, Partner der Jongerius ecoduna GmbH

Das Superfood der Zukunft

Algen sind wahre Alleskönner. Die Unterwassergewächse haben eine Menge positiver Eigenschaften und Effekte für die menschliche Gesundheit. Als in dieser Hinsicht besonders nützlich haben sich die Arten Chlorella und Spirulina…

Das könnte Sie auch interessieren

Handwerkszeug für Medizin (und) mitGefühl

Interview mit Anna Smeets, Geschäftsführerin der S+S Medizintechnik Handels GmbH

Handwerkszeug für Medizin (und) mitGefühl

Ohne medizinische Geräte und Ausrüstung kommt ein Arzt mit seinen Behandlungsmöglichkeiten schnell an seine Grenzen. Die S+S Medizintechnik Handels GmbH in Düsseldorf versteht sich nicht nur als Verkäufer von Medizintechnik.…

Wie man 100% Qualität bei Medizingeräten sicherstellt

Interview mit Martin Peres, Geschäftsführer der OCTUM GmbH und Andreas Mikeska, Key-Account-Manager der OCTUM GmbH

Wie man 100% Qualität bei Medizingeräten sicherstellt

OCTUM ist spezialisiert auf industrielle Bildverarbeitungslösungen für ein breites Anwendungsspektrum. In der Pharmaindustrie, der Medizintechnik, der Automobilindustrie, der Metallverarbeitung und vielen anderen Branchen werden die Systeme des mittelständischen Unternehmens zur…

Die Frau im Fokus und Wandel

Interview mit Dr. Christoph Henke, Ralf Dommermuth und Anja Kupatt von der Exeltis Germany GmbH

Die Frau im Fokus und Wandel

Menstruation, Schwangerschaft, Menopause – der Hormonhaushalt einer Frau ist komplex, durchläuft im Laufe der Jahre verschiedene Phasen, ist nicht selten mit physischen und psychischen Beschwerden verbunden und bedarf deshalb besonderer…

TOP