Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

https://www.getdigital.de - Gadgets und mehr für Computerfreaks

Mainzer mit Antrieb

Portrait

Social Share
Teilen Sie diesen Artikel

Mehr als 80.000 verschiedene, vorrätige Produkte aus den Bereichen Antriebstechnik, Werkzeuge, Arbeitsschutz, Dichtungstechnik, Gummiwaren, Hydraulik, Pneumatik und Schlauchtechnik, Kunststoffe und Befestigungstechnik bietet KISTENPFENNIG Kunden aus Industrie und Handwerk. „Mit unserem Angebot sind wir extrem breit aufgestellt“, betont Vorstand Dipl.-Wirt.Ing. Sven Kistenpfennig. „Der Wille, den Kunden nicht nur Produkte, sondern innovative Lösungen mit Mehrwert zu bieten, hat uns zu einem der führenden Unternehmen auf dem deutschen Markt avancieren lassen.“

„Wir bieten unseren Kunden innovative Lösungen mit Mehrwert.“ Sven Kistenpfennig

Partner der Kunden

Fritz Kistenpfennig machte sich 1963 in Mainz mit der Kugellager Kistenpfennig selbstständig. Von Beginn an legte er größten Wert darauf, den Kunden Komplettlösungen anzubieten. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, begann er in den 1990er Jahren konsequent Wettbewerber zu übernehmen. Den Anfang machte 1993 die Fuchs & Voss Antriebstechnik in Koblenz, der im Laufe der Jahre fast zwei Dutzend Übernahmen mittelständischer Händler folgten. 2002 wurde mit der KISTENPFENNIG Sàrl in Luxemburg erstmals ein ausländischer Standort in die Gruppe integriert. Heute steht KISTENPFENNIG für 430 Mitarbeiter, 33 Standorte in Deutschland, Polen, Rumänien und Luxemburg und einen Konzernumsatz von rund 80 Millionen EUR. Jedes Jahr verzeichnet das Unternehmen, das seit 1997 als Aktiengesellschaft firmiert, ein zweistelliges Wachstum. „Wir kommen aus dem klassischen technischen Handel und sind durch Transparenz, Innovation und externes Wachstum geprägt“, so Sven Kistenpfennig. „Durch unsere hohe Filialisierung sind wir nah am Kunden und können auf regionale Besonderheiten eingehen. Und auch intern spiegelt sich diese Philosophie wider. Wir sind nach wie vor ein Familienunternehmen mit flachen Hierarchien und einer gut funktionierenden Kommunikation.“

Global Player in Kundennähe

Auch Serviceleistungen wie ein deutschlandweit einzigartiger 24-Stunden-Notdienst oder das mannlose Werkzeugterminal sind längst zum Markenzeichen von KISTENPFENNIG geworden. „Unser Vorteil ist, dass wir 85% unserer Kunden im Umkreis einer halben Stunde erreichen können und somit keine anonyme Größe sind“, so Sven Kistenpfennig. „Diese Servicebereitschaft wird auch in Zukunft entscheidend sein, schließlich ist der Markt durch eine starke Konsolidierung geprägt.“

Bewerten Sie diesen Artikel
Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern
TOP