Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

https://www.getdigital.de - Gadgets und mehr für Computerfreaks

Für Gesundheit im Netz

Portrait

Social Share
Teilen Sie diesen Artikel

„Die ITH hatte bereits vor 15 Jahren den entscheidenden Riecher für den Stellenwert der Medizinischen Informatik“, erklärt Dr. Dr. Thomas Schabetsberger. „Mit der Entwicklung unserer Produktlinien haben wir Maßstäbe gesetzt.“

Dabei hat die ITH die Synergien mit den Eigentümern, genutzt. Der zweite Eigentümer, der ITH, die Tirol Kliniken GmbH, sorgt für die klinische Relevanz der Produktlinien. Mehrheitseigner Siemens Healthineers eröffnet den Zugang zum Weltmarkt.

Sichere Vernetzung

Die Produktlinie eHealth Solutions ermöglicht es, unterschiedliche Gesundheitseinrichtungen eines Trägers, einer Region oder eines ganzen Landes miteinander auf sichere Art zu vernetzten. Ein Beispiel dafür ist Österreichs elektronische Gesundheitsakte ELGA.

In der Schweiz steht das elektronische Patientendossier EPD in den Startlöchern und in Deutschland konnte mit dem Uniklinikum Rostock ein erstes Netzwerk aufgebaut werden. „Besonders spannend ist die derzeitige Entwicklung rund um die elektronische Patientenakte ePA“, offenbart Dr. Saboor. „Wir sind in verschiedenen Fachgremien vertreten und bringen uns konstruktiv in die Diskussionen ein.“

Dr. Dr. Thomas Schabetsberger Head of Technical Sales & Product Management
„Wir handeln immer mit größtmöglichem Bedacht auf Sinnhaftigkeit, Stabilität und Datenschutz.“ Dr. Dr. Thomas SchabetsbergerHead of Technical Sales & Product Management

Unentdecktes Wissen

Die Produkte basieren auf internationalen Standards, werden aber maßgeschneidert den Bedürfnissen der Kunden angepasst. Dabei steht die ITH ihnen bei jedem Schritt zur Seite, von der ersten Beratung bis hin zu Zertifizierungen und Schulungen für die sorgfältig aufgebaute Netzwerkarchitektur.

„Die großen Datenmengen in den Netzwerken unserer Kunden beinhalten jede Menge noch unentdecktes Wissen“, meint Dr. Dr. Schabetsberger. „Wir unterstützen sie darin, ihre Daten zielgerichteter zu nutzen und verborgene Wissensschätze zu heben. Damit wollen wir zu einer präziseren Diagnostik beitragen.“

Bewerten Sie diesen Artikel
Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern
TOP