Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

https://www.getdigital.de - Gadgets und mehr für Computerfreaks

„Besonders freundliche und sympathische Mitarbeiter“

Interview mit Heike Thomas, Hoteldirektorin der HAM Hotelbetriebsgesellschaft mbH

Social Share
Teilen Sie diesen Artikel

„Die Bewertungen loben zum größten Teil besonders freundliche und sympathische Mitarbeiter“, freut sich die Direktorin des HansenS Haus am Meer der HAM Hotelbetriebsgesellschaft GmbH.

Neben den Menschen kennt Heike Thomas weitere Gründe, warum ‘ihr’ Hotel besonders ist: „Das Nonplusultra, das wir erreichen wollen, ist das Gefühl, nach Hause zu kommen. Wir gehen sehr individuell auf die Wünsche der Gäste ein. Die Wertschätzung für jeden Einzelnen und für jeden Wunsch ist da.“

Die einzigartige Lage direkt am Zwischenahner Meer und dem Kurpark trägt sicherlich ebenso zum Wohlbefinden der Gäste bei wie spezielle Arrangements und die ausgezeichnete Küche.

Gutes Arbeitsklima

Unter den 71 Zimmern des HansenS Haus am Meer, das Käte Hansen gehört, finden sich drei Suiten, Junior Suiten, sieben Zimmer mit Terrasse und einige Zimmer mit Balkon. Nach und nach werden Teppiche ersetzt, es gibt Allergiker-Bettwäsche und auch beim Essen werden die Wünsche von Allergikern, Vegetariern und Veganern berücksichtigt.

„Unsere fünf Seminarräume lassen sich sehr individuell gestalten“, betont Heike Thomas. „Wir haben Möglichkeiten für Ausstellungen, bieten Arrangements und Rahmenprogramme, professionelle Betreuung und sehr individuelle Pauschalen.“

Heike Thomas Hoteldirektorin
„Das Nonplusultra, das wir erreichen wollen, ist das Gefühl, nach Hause zu kommen.“ Heike ThomasHoteldirektorin

Ansprechen will das HansenS Haus am Meer vor allem Tagungsgäste, Geschäftsreisende, Urlauber und Familien – vom Neugeborenen bis zum 105 Jahre alten Gast. Das 1997 eröffnete Haus beschäftigt bis zu 75 Mitarbeiter, darunter 17 Auszubildende und hat einen Jahresumsatz von 1,7 Millionen EUR.

„Seit 2013 haben wir viel verändert und renoviert“, erklärt die Hoteldirektorin. „Mir ist ein sehr gutes Arbeitsklima wichtig und ich versuche, die Kollegen ans Haus zu binden. Das Team, das hinter dem Haus steht, zählt, und da sind wir sehr gut dabei.“

TOP