Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

https://www.getdigital.de - Gadgets und mehr für Computerfreaks

Verlängerte Werkbank der Provider

Portrait

Social Share
Teilen Sie diesen Artikel

"Wir sind die verlängerte Werkbank von großen Service Providern, wie zum Beispiel SAP, T-Systems, HP oder Fujitsu", umreißt Dipl. Wirt. Ing. Udo Stoll, Gründer, CEO und Vorstandsmitglied der axantis AG, das Tätigkeitsfeld seines Unternehmens. "Service Provider ziehen oft Big Deals an Land und erkennen danach oft, dass sie zu wenig Personal haben. Auf vertraglicher Grundlage werden diese fehlenden Ressourcen dann zeitlich befristet eingekauft."

Beraten und unterstützen

axantis berät und unterstützt seine Kunden in der Systemumgebung von SAP, bei Business Intelligence, Application Development, Systemmanagement, Infrastruktur, Testmanagement und Engineering. Dabei setzt das Unternehmen neben der Kompetenz des eigenen Personals auf den Sachverstand und die Erfahrung zahlreicher freier Mitarbeiter.

Menschlicher Umgang

"Mich persönlich hat es immer gereizt, Menschen zusammenzubringen und mit ihren Eigenheiten umzugehen", beschreibt Udo Stoll seine Motivation. "Bei der Zusammenarbeit muss es vor allem menschlich passen. Deshalb ist jedes Projekt eine große Herausforderung. Wir legen gegenüber unseren Freiberuflern die Karten offen auf den Tisch und gehen ehrlich miteinander um."

Zu zweit gestartet

Bevor Udo Stoll sein Unternehmen 1999 gründete arbeitete er rund zehn Jahre bei namhaften Business Providern. "Wir haben zu zweit angefangen als freiberufliche SAPBerater", erinnert sich der CEO. "In den Projekten erkannten wir jedoch, dass die Kunden weitere kompetente IT-Spezialisten brauchten. Des Deshalb stellten wir weitere Beschäftigte ein, die dann mit uns zusammen in den Projekten arbeiteten."

„Bei der Zusammenarbeit muss es vor allem menschlich passen.“ Dipl. Wirt. Ing. Udo Stoll

50 feste Mitarbeiter

Heute steht axantis im Wettbewerb mit namhaften großen Anbietern wie Hayes, Gulp, Götzfried und emagine. "Von unseren 50 festen Mitarbeitern sind rund zwölf im Bereich Verwaltung und Vertrieb beschäftigt", beschreibt Udo Stoll. "Alle anderen sind in Projekten vor Ort. Parallel dazu bieten wir Freiberufler an. Wir verfügen derzeit über 200 Mitarbeiter plus einer Datenbank von 40.000 freiberuflichen Mitarbeitern national und international."

Niederlassung bei SAP

2012 lag der Umsatz von axantis bei 24 Millionen EUR netto. Davon entfielen 40% auf SAP Beratung & Consulting, 20% auf Business ITelligence, 20% auf Application Development sowie 20% auf Testing, System Management und Infrastruktur. Neben dem Hauptsitz Stuttgart gibt eine Niederlassung in Walldorf nahe SAP.

Fokus auf große Firmen

Stand zu Beginn der Mittelstand im Fokus, konzentrierte sich axantis später zunehmend auf große Partner wie SAP oder T-Systems. "Das war der richtige Weg", freut sich Udo Stoll. Marketing erfolgt vor allem über das Internet. So ist axantis in bekannten Portalen für Freiberufler wie Projektwerk oder Freelancer Map vertreten, um neue Kunden zu gewinnen.

Potenzial beim Testmanagement

Zur Philosophie des nach ISO 14001 und 9001 zertifizierten Unternehmens gehören Nachhaltigkeit und soziales Engagement ebenso wie faire Beziehungen zu festen und freien Mitarbeitern. So hat axantis als eine von wenigen Firmen der Branche die unbefristete Erlaubnis zur gewerbsmäßigen Arbeitnehmerüberlassung (AÜG). Bei den Tätigkeiten gewinnt das Testmanagement immer größere Bedeutung – besonders bei der Telekom. Schließlich verursacht jeder versteckte Fehler später große Probleme.

Bewerten Sie diesen Artikel
Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern
TOP