Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

https://www.getdigital.de - Gadgets und mehr für Computerfreaks

Effizienter messen und fertigen

Portrait

Social Share
Teilen Sie diesen Artikel

Die Automated Precision Europe GmbH ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Automated Precision Inc. (API), deren Hauptsitz in Rockville in der Nähe der amerikanischen Hauptstadt Washington liegt. Die Messtechnik der weltweit agierenden Gruppe wird von führenden Unternehmen aus den Bereichen Automobilbau, Luft- und Raumfahrt, Erneuerbare Energien, Werkzeugmaschinen und Koordinatenmessgeräte eingesetzt.

Das Produktspektrum reicht von 3D-Lasertracker-Systemen über berührungslose 3D-Scanner, Kalibrierungssysteme für Werkzeugmaschinen und Koordinatenmessgeräte bis hin zu Smart-Factory-Inspection-Systemen (SFIS). „Dabei handelt es sich um vollautomatische, berührungslose Inspektionssysteme, die sich nahtlos in den Produktionsprozess integrieren lassen“, erläutert Jan-Hendrik Lott, General Manager EMEA. „Hiermit können wir Details erkennen, die der Wettbewerb nicht erkennen kann.“

Automated Precision Europe GmbH
„Wir denken immer in Lösungen, die über das eigentliche Messen hinausgehen.“ Jan-Hendrik LottGeneral Manager EMEA

Technisch führend

API ist vor allem im Lasertracking-Bereich führend. „Im Vergleich zu den großen Konzernen sind wir sehr technikorientiert und können auch komplexe Aufgabenstellungen schnell und effizient angehen“, sagt Jan-Hendrik Lott. „Außerdem bieten wir kurze Wege. Wir stellen nicht nur die Hardware hin, sondern warten diese auch und unterstützen den Kunden bei Problemen.“ In Zukunft will API noch mehr im Zukunftsmarkt Robotik tätig werden. „Das ist bei unseren Kunden ein großes Thema“, so Jan-Hendrik Lott. „Wie schafft man es, die Produktivität zu steigern, ohne gleich einen High-End-Roboter anschaffen zu müssen.“

Hierzu passt auch der neue Claim von API: ‚Nothing beyond Measure‘. „Das heißt, dass wir nicht in Produkten, sondern immer in Lösungen denken, die über das eigentliche Messen hinausgehen“, erklärt Jan-Hendrik Lott. „Wir überlegen ständig, wie wir die Messtechnik weiterentwickeln können, wie zum Beispiel durch unsere SFIS-Lösungen, die wir weiter ausbauen wollen. Unser Ziel ist es, den Umsatz zu vergrößern und uns am Markt weiter zu etablieren.“

Bewerten Sie diesen Artikel
Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern
TOP