Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

https://www.getdigital.de - Gadgets und mehr für Computerfreaks

Die richtige Wahl

Portrait

Social Share
Teilen Sie diesen Artikel

Die Ammerländer Versicherung ist im Jahr 2001 als einer der ersten Versicherer in das Internet eingestiegen. „Flexibel, schnell und homogen – wir haben eine Chance durch das Internetgeschäft gesehen und sie genutzt“, sagt Vorstand Gerold Saathoff, der für den Bereich Marketing und Vertrieb zuständig ist. „Das war für uns als kleiner Versicherer ein großer Vorteil. Im Laufe der Jahre haben wir sehr viele Erfahrungen gesammelt und konnten unsere Position festigen.“

Vollkasko für das Fahrrad

Mit dem frühen Einstieg in das Internetgeschäft hat die Ammerländer Versicherung bereits ihre Fähigkeit, zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein, unter Beweis gestellt. Mit der neuen Fahrrad-Vollkaskoversicherung hat die Versicherungsgesellschaft erneut gezeigt, dass sie ein Gespür für die Bedürfnisse des Marktes hat.

„Ich habe erkannt, dass viele Menschen heute auf Mobilität setzen, vor allem in den Städten, wo die Parkplätze immer knapper werden“, erläutert Gerold Saathoff. „Mit einem Elektrofahrrad kann man ebenfalls große Strecken fahren und ist dabei deutlich flexibler. Ein gutes E-Bike gibt es ab 2.500 EUR und aufwärts. Diese Werte lassen sich jetzt mit unser Fahrrad- Vollkaskoversicherung absichern.“

Mit der Fahrrad-Vollkaskoversicherung der Ammerländer Versicherung ist das Fahrrad im Falle eines Diebstahls bis 5.000 EUR versichert und auch Reparaturkosten, das Fahrradgepäck, Fahrradzubehör und Akkus werden mit abgedeckt.

„Flexibel, schnell und homogen – wir haben eine Chance durch das Internet gesehen und sie genutzt.“ Gerold SaathoffVorstand

Ausgezeichnete Innovation

Für das innovative Produkt, das 2014 auf dem Markt eingeführt wurde und seitdem eine sehr hohe Resonanz erfahren hat, wurde das Unternehmen mit dem Innovationspreis der Assekuranz in ‘Gold’ durch die renommierte Zeitschrift ‘Versicherungsmagazin’ und das unabhängige Analysehaus Morgen & Morgen ausgezeichnet.

Die Vollkaskoversicherung für Fahrräder ist vor allem auch für Arbeitgeber interessant, wenn die E-Bikes als Dienstfahrzeuge genutzt werden, oder für Leasingfirmen, welche die Fahrräder den Arbeitnehmern zur Verfügung stellen.

Synergien aus Internet und Makler

Die Ammerländer Versicherung VVaG ist auch führend in der Region Weser-Ems, wenn es um Hausratversicherung geht und bietet speziell auf die verschiedenen Kundenbedürfnisse abgestimmte Hausratprodukte an. Außerdem gehören Unfallversicherungen, Haftpflichtversicherungen und Wohngebäudeversicherungen zum Portfolio des Unternehmens.

Vertrieben werden die verschiedenen Produkte sowohl über die rund 6.000 angebundenen Makler, als auch über das bundesweite Internetgeschäft. Die Ammerländer Versicherung ist außerdem auf verschiedenen Versicherungsvergleichportalen präsent.

„Es ist wichtig, die richtige Lösung in diesem schnelllebigen Markt zu finden“, so der Vorstand. „Wir müssen unsere Produkte den Anforderungen schnell und flexibel anpassen und dabei die Wünsche der Kunden im Fokus behalten. Als mittelständisches Unternehmen mit nur einem Standort sind wir sehr schlank organisiert und können sehr flexibel agieren, sowohl im Internet- als auch im Maklergeschäft.“

Expansion durch das Internet

Die Ammerländer Versicherung wurde bereits 1923 als ‘Brandaufbauhilfe für Mobiliar und Inventar des Gemeindebundes Westerstede’ gegründet. Bis 2001 war die Versicherungsgesellschaft regional tätig, 2001 erfolgte dann die bundesweite Expansion durch den Einstieg in das Internetgeschäft.

„Im Jahr 2000 hatten wir etwa 1.900 Kunden und ein Beitragsvolumen von 600.000 EUR“, bilanziert Gerold Saathoff. „Heute haben wir 270.000 Kunden und 24 Millionen EUR Beitragsvolumen. Durch das Internet können wir heute Synergien erzeugen. Die Kunden informieren sich online über unsere Produkte und vergleichen sie mit anderen Tarifen. Mit dem Makler kommen sie dann persönlich in Kontakt. In Zukunft wollen wir unsere gute Position halten und weiterhin Qualitätstarife bieten,die den Bedürfnissen der Kunden gerecht werden.“

Bewerten Sie diesen Artikel
Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern
TOP