Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

https://www.getdigital.de - Gadgets und mehr für Computerfreaks

Innovation durch Veränderung

Portrait

Social Share
Teilen Sie diesen Artikel

Die Alpine Electronics GmbH ist ein japanischer Hersteller von Autoradios, Lautsprechern, Verstärkern, Bildschirmen und Navigationssystemen und sehr stark im Premium-OEMGeschäft. "Wir bieten sehr innovative Entertainment-Systeme für das Auto", betont Satoshi Soma. "Mit neuen Produkten und Technologien zählen wir oft zu den Pionieren."

Neuer Standard

Hauptprodukt von Alpine Electronics sind Entertainment-Systeme mit Interface und Verbindung zum Telefon. Da die Telefonstandards andauernd wechseln ist dieses Segment sehr aufwändig. "Wir arbeiten jedoch daran, einen Standard für die ganze Industrie zu definieren", erläutert Satoshi Soma. "Apple, Google und weitere IT-Unternehmen sind ebenfalls daran interessiert und wir arbeiten zusammen."

Deutsche Premium-OEMs sind Innovationstreiber

Aktuell ist BMW der größte Kunde von Alpine Electronics in Deutschland, gefolgt von Audi und VW. Weitere Kunden sind Mercedes und Porsche. In den USA ist Alpine Electronics mit BMW gestartet und 1982 nach Deutschland gekommen. Von Beginn an war es immer das Ziel, der führende Hersteller im Markt zu werden. "Heute sind wir ein Global Player für die High-End-Sparte", freut sich Satoshi Soma.

Als Joint Venture gegründet

1967 wurde Alpine Electronics als Joint Venture zwischen Alps und Motorola gegründet. Seit Übernahme der Motorola-Anteile durch Alps 1978 firmiert das Unternehmen unter seinem jetzigen Namen. Im selben Jahr begann auch das Engagement in Düsseldorf. Heute befindet sich das Hauptquartier für Europa in München.

Außerdem gibt es in Stuttgart eine weitere Niederlassung sowie ein Forschungs- und Entwicklungszentrum. In München und Stuttgart arbeiten jeweils 140 Mitarbeiter. 80% des Umsatzes wird durch das OEM-Geschäft erwirtschaftet. Dennoch wird die eigene Marke weiter ein strategisches Feld für das Unternehmen bleiben.

„Mit neuen Produkten und Technologien zählen wir oft zu den Pionieren.“ Satoshi Soma

Innovative Ideen

Alpine Electronics ist weltweit überall dort tätig, wo Autos gebaut, entwickelt und nachgerüstet werden. Der Vertrieb erfolgt über eigene Niederlassungen sowie über Distributoren. "Wir legen starken Wert auf Innovation", begründet Satoshi Soma den Erfolg des Unternehmens. "Nur dann ist Fortbestand möglich."

Die internationale Ausrichtung des Konzerns ist ebenfalls eine Stärke. "Wir arbeiten mit Premium Car Manufacturers", so Satoshi Soma. "Diese haben oft herausfordernde Ideen und Vorstellungen. Aber gerade die bringen uns weiter." Die extrem kurzen Lebenszyklen im After Market nutzen dem Unternehmen. Hier werden neue Entwicklung umgesetzt und getestet. "Dann können wir sie auch den OEMs anbieten", so Satoshi Soma.

Was bringt die Zukunft?

"Driving Mobile Media Innovation" lautet die gerade neu definierte Vision 2020. "Wenn wir auf dem heutigen Stand stehenbleiben, werden wir unseren Marktanteil nicht halten", ist sich Satoshi Soma sicher. "Das ist nur durch Veränderung möglich. Und Veränderung braucht Innovation." Für den Manager spielt das Smartphone eine ganz entscheidende Rolle in der modernen Kommunikation. "Im Auto kann das Smartphone während der Fahrt nicht bedient werden", so Satoshi Soma. "Deshalb wollen wir dort eine Schnittstelle integrieren, die die Bedienung des Smartphones während der Fahrt einfach und gefahrlos ermöglicht."

Bewerten Sie diesen Artikel
TOP