Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

https://www.getdigital.de - Gadgets und mehr für Computerfreaks

Schnell und sicher

Portrait

Social Share
Teilen Sie diesen Artikel

"Im Alcatel-Lucent Konzern hat der Geschäftsbereich Enterprise weltweit 2.900 Mitarbeiter und 500.000 Kunden", sagt Marcus Hänsel, Vizepräsident Alcatel-Lucent Enterprise Deutschland. "Es vertrauen kleine und große Unternehmen auf unsere Kommunikationslösungen, diese reichen von klassischen Telefonanlagen und modernen Applikationen, bei denen wir weltweit führend sind, über W-LAN bis zu modernster Netz- und Dateninfrastruktur. Wir haben Kunden aus allen Branchen wie Transport, Logistik, Banken, Versicherungen, Energie, Gesundheit und Industrie. Besonders stark sind wir im öffentlichen Sektor. Hier verzeichnen wir hohe Marktanteile bei großen Städten und Landesbehörden. Der Vertrieb erfolgt ausschließlich über Vertriebspartner, Systemhäuser oder -integratoren, darunter große Partner wie NextiraOne oder die Deutsche Telekom. Wir unterstützen unsere Partner und präsentieren uns u.a. mit ihnen auf Messen. Darüberhinaus veranstalten wir auch eigene Veranstaltungen für Endkunden, wie z.B. unsere jährliche Dynamic Enterprise Tour. Ferner nutzen wir alle Marketingkanäle zur Verstärkung der Nachfrage."

Bezahlbare Innovationen

"Technologie und Innovation sind besondere Stärken von Alcatel-Lucent", betont Marcus Hänsel. "Wir sind stolz auf die konzerneigenen Bell Laboratories und ihre sieben Nobelpreise bzw. 13 Nobelpreisträger. Die wichtigsten Patente der Bell Labs sind unter anderem der Transistor, DSL, der Laser oder der CCD Chip für digitale Kameras. Sie entwickeln die Lösungen für die Zukunft, dabei gilt, Innovationen müssen bezahlbar sein und das sind sie. Es gibt eine verstärkte Bewegung von der Hardware zur Software. Die für Unternehmen konzipierten Kommunikationslösungen bestehen nach wie vor aus Hardware, aber die Softwarelösungen gewinnen immer mehr an Bedeutung. Die zu bezahlende intellektuelle Leistung steckt zunehmend in der Software und hier gehören wir zu den Vorreitern. Wir waren einer der Ersten, die auf Standardisierung setzten. Heute bewegt sich der ganze Markt hin zu offenen Standards, offenen Schnittstellen und offener Software. Im Bereich Rechenzentren beispielsweise wird SDN, Software Defined Networking, eines der beherrschenden Themen sein, die Software steuert alles, die Hardware wird nur noch für die reine Kapazität gebraucht. Heute ist der Konzern die Nummer drei weltweit und damit einer der Herausforderer, im Bereich Netzwerkinfrastruktur sogar der am schnellsten wachsende Herausforderer."

Bewerten Sie diesen Artikel
Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern
TOP