Von der Geschäftsidee zur Gewerbeanmeldung: Start in die Selbstständigkeit

Die wichtigsten Punkte rund um die eigene Selbstständigkeit

Die Relevanz der Geschäftsidee

Keine Selbstständigkeit ohne eine gut durchdachte Geschäftsidee. Um eine solche zu finden, gilt es zunächst den Markt zu sondieren. Es gibt unterschiedliche Optionen, sich für ein geeignetes Modell zu entscheiden. Das Finden eines eigenen innovativen Konzeptes ist dabei ebenso geeignet wie die Weiterentwicklung von bereits vorhandenen Ideen im Sinne einer Umsetzung, die es auf gleiche Weise noch nicht gibt.

Eine Analyse bestehender Trends ist entscheidend. Um darauf aufzubauen, darf die eigene Geschäftsidee jedoch nicht einfach nur eine weitere bekannte Option sein, sondern muss den Markt um eine neue Variante bereichern. Nischenprodukte können gerade für den Einstieg in die Selbstständigkeit eine sinnvolle Möglichkeit sein. Es ist immer hilfreich, die Geschäftsidee im Umfeld oder auch bei erfahrenen Profis zu testen, bevor sie in die Tat umgesetzt wird.

Businessplan und Finanzierung

Bevor die Gründungsidee in die Tat umgesetzt wird, muss ein ausführlicher und detaillierter Businessplan erstellt werden. Er bietet die konkrete Orientierung für das angedachte Geschäftsvorhaben und ist auch wesentlich, um eventuelle Kapitalgeber zu informieren und nicht zuletzt zu überzeugen. Der Businessplan enthält entsprechend umfassende Angaben zum Geschäftsmodell vor dem Hintergrund der erhobenen Marktanalyse. Die Finanzplanung muss ebenso enthalten sein wie genaue Angaben zur Umsetzung des Vorhabens (Realisierungsfahrplan).

Es ist möglich, den Businessplan selbst zu erstellen. Er sollte einen ungefähren Umfang von mindestens 20 Seiten aufweisen. Experten empfehlen jedoch gerade Neugründern das Delegieren an einen externen Dienstleister. Es ist nicht zuletzt ein absolut professionelles Konzept mit einer bis ins Detail durchdachten Planung, das als Grundlage für die Beantragung von verschiedenen öffentlichen Fördergeldern benötigt wird.

Genehmigungen, Namensfindung und Anmeldung

Ein Kleingewerbe anmelden zählt zur finalen Phase beim Start in die Selbstständigkeit. Vorab muss eine Entscheidung über die Rechtsform gefällt werden, die sich jeweils unterschiedlich bemerkbar macht. Ein Gewerbe ist grundsätzlich ein sogenanntes Einzelunternehmen. Bei einer UG (Unternehmergesellschaft) beispielsweise wird für die Haftung ausschließlich das Vermögen des Unternehmens herangezogen. Bei einer GbR (Gesellschaft bürgerlichen Rechts) ist auch das private Vermögen Bestandteil der Haftung.

Auch verschiedene Genehmigungen sind erforderlich, die sich nach der Branche richten, zu der das Kleingewerbe gehört. Weiterhin wird ein Name benötigt, der nicht nur das Unternehmen benennt, sondern darüber hinaus einprägsam ist und nach Möglichkeit einen hohen Wiedererkennungswert hat.

Marketing und Webseite

Ein gutes Marketing ist die halbe Miete beim Start in die Selbstständigkeit. Das gilt für ein zu bewerbendes Produkt ebenso wie für eine konkrete Dienstleistung. Eine eigene Webseite muss erstellt werden, die möglichst schnell in den Suchmaschinen zu finden ist und gleichermaßen auf den wichtigsten Social Media Seiten. Nur mit einer guten Marketing Kampagne lassen sich auch langfristig Kunden generieren.

Je nach Budget kann es ratsam sein, für einen erfolgreichen Start in eine Marketingstrategie zu investieren, die durch einen Experten vorgenommen wird. Im Idealfall beginnt das Marketing noch vor der konkreten Gründung, damit das Unternehmen bereits gefunden wird, unmittelbar mit dem Geschäftsart. Professionalität ist dabei entscheidend, denn je besser der Auftakt, desto interessierter sind potenzielle Kunden.

Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern

Aktuellste news

„Möchten, dass sich Kunden gut aufgehoben fühlen!“

Interview mit Daniel Kunze, Geschäftsleitung der sta Schalltechnische Anlagen GmbH

„Möchten, dass sich Kunden gut aufgehoben fühlen!“

Lärm macht krank. Deshalb ist es auch am Arbeitsplatz wichtig, sich gegen Lärm zu schützen. Die sta Schalltechnische Anlagen GmbH aus Hamm/Sieg ist darauf spezialisiert und bietet individuelle Lösungen an,…

Das Kleben ist schön!

Das Kleben ist schön!

Typischerweise entwickeln wir Lösungen für die Technische Industrie, die Medizintechnik und Automotive. Deren Kennzeichnungsprodukte enthalten spezifische Informationen und erfüllen besondere Anforderungen. Etiketten und Aufkleber, die einem im Alltag begegnen, können…

Geschäftsreisen effizient gestalten

Geschäftsreisen effizient gestalten

Dienstreisen bieten die Möglichkeit, vor Ort mit potentiellen Kunden und Geschäftspartnern zu verhandeln, statt lediglich per E-Mail oder Telefon zu kommunizieren. Dennoch gilt es, bei der Planung und Gestaltung der…

Aktuellste Interviews

Die Piste genießen, die Natur bewahren

Interview mit Necip Lucian, Geschäftsführer der Bergbahn Lech-Oberlech GmbH & Co. KG

Die Piste genießen, die Natur bewahren

Schneesicherheit. Das Zauberwort für eine erfolgreiche Wintersaison und ein ungetrübtes Pistenvergnügen. Im Skigebiet Lech-Oberlech in Österreich ist Skifahren häufig von Dezember bis April möglich. Die Bergbahn Lech-Oberlech GmbH stellt sich…

Präzision, Kontinuität und Leidenschaft

Interview mit Linus Diener, COO der Diener AG Precision Machining

Präzision, Kontinuität und Leidenschaft

Ein Familienunternehmen auf operativer Ebene zu übernehmen und langfristig in eine erfolgreiche Zukunft zu führen, ist eine Herausforderung – erst recht, wenn man sich kurzfristig flexibel in eine solche Position…

Für eine luftdichte Verbindung

Interview mit Stefanie Bindzus, Geschäftsführerin der ITV GmbH

Für eine luftdichte Verbindung

In der Pneumatik wird Druckluft oder Gas zum Antrieb von Werkzeugen oder Maschinen verwendet. Dazu werden Steckverbinder und Systeme benötigt, um die Luft sicher von A nach B zu bringen.…

TOP