Von der Geschäftsidee zur Gewerbeanmeldung: Start in die Selbstständigkeit

Die wichtigsten Punkte rund um die eigene Selbstständigkeit

Die Relevanz der Geschäftsidee

Keine Selbstständigkeit ohne eine gut durchdachte Geschäftsidee. Um eine solche zu finden, gilt es zunächst den Markt zu sondieren. Es gibt unterschiedliche Optionen, sich für ein geeignetes Modell zu entscheiden. Das Finden eines eigenen innovativen Konzeptes ist dabei ebenso geeignet wie die Weiterentwicklung von bereits vorhandenen Ideen im Sinne einer Umsetzung, die es auf gleiche Weise noch nicht gibt.

Eine Analyse bestehender Trends ist entscheidend. Um darauf aufzubauen, darf die eigene Geschäftsidee jedoch nicht einfach nur eine weitere bekannte Option sein, sondern muss den Markt um eine neue Variante bereichern. Nischenprodukte können gerade für den Einstieg in die Selbstständigkeit eine sinnvolle Möglichkeit sein. Es ist immer hilfreich, die Geschäftsidee im Umfeld oder auch bei erfahrenen Profis zu testen, bevor sie in die Tat umgesetzt wird.

Businessplan und Finanzierung

Bevor die Gründungsidee in die Tat umgesetzt wird, muss ein ausführlicher und detaillierter Businessplan erstellt werden. Er bietet die konkrete Orientierung für das angedachte Geschäftsvorhaben und ist auch wesentlich, um eventuelle Kapitalgeber zu informieren und nicht zuletzt zu überzeugen. Der Businessplan enthält entsprechend umfassende Angaben zum Geschäftsmodell vor dem Hintergrund der erhobenen Marktanalyse. Die Finanzplanung muss ebenso enthalten sein wie genaue Angaben zur Umsetzung des Vorhabens (Realisierungsfahrplan).

Es ist möglich, den Businessplan selbst zu erstellen. Er sollte einen ungefähren Umfang von mindestens 20 Seiten aufweisen. Experten empfehlen jedoch gerade Neugründern das Delegieren an einen externen Dienstleister. Es ist nicht zuletzt ein absolut professionelles Konzept mit einer bis ins Detail durchdachten Planung, das als Grundlage für die Beantragung von verschiedenen öffentlichen Fördergeldern benötigt wird.

Genehmigungen, Namensfindung und Anmeldung

Ein Kleingewerbe anmelden zählt zur finalen Phase beim Start in die Selbstständigkeit. Vorab muss eine Entscheidung über die Rechtsform gefällt werden, die sich jeweils unterschiedlich bemerkbar macht. Ein Gewerbe ist grundsätzlich ein sogenanntes Einzelunternehmen. Bei einer UG (Unternehmergesellschaft) beispielsweise wird für die Haftung ausschließlich das Vermögen des Unternehmens herangezogen. Bei einer GbR (Gesellschaft bürgerlichen Rechts) ist auch das private Vermögen Bestandteil der Haftung.

Auch verschiedene Genehmigungen sind erforderlich, die sich nach der Branche richten, zu der das Kleingewerbe gehört. Weiterhin wird ein Name benötigt, der nicht nur das Unternehmen benennt, sondern darüber hinaus einprägsam ist und nach Möglichkeit einen hohen Wiedererkennungswert hat.

Marketing und Webseite

Ein gutes Marketing ist die halbe Miete beim Start in die Selbstständigkeit. Das gilt für ein zu bewerbendes Produkt ebenso wie für eine konkrete Dienstleistung. Eine eigene Webseite muss erstellt werden, die möglichst schnell in den Suchmaschinen zu finden ist und gleichermaßen auf den wichtigsten Social Media Seiten. Nur mit einer guten Marketing Kampagne lassen sich auch langfristig Kunden generieren.

Je nach Budget kann es ratsam sein, für einen erfolgreichen Start in eine Marketingstrategie zu investieren, die durch einen Experten vorgenommen wird. Im Idealfall beginnt das Marketing noch vor der konkreten Gründung, damit das Unternehmen bereits gefunden wird, unmittelbar mit dem Geschäftsart. Professionalität ist dabei entscheidend, denn je besser der Auftakt, desto interessierter sind potenzielle Kunden.

Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern

Aktuellste news

Cybersicherheit beim Online-Trading: 5 Tipps für mehr Sicherheit

Cybersicherheit beim Online-Trading: 5 Tipps für mehr Sicherheit

Das Internet hat Trading erheblich verändert und zugleich durch das Aufkommen von Bitcoins und anderen Kryptowährungen neue Möglichkeiten eröffnet. Doch so praktisch und effizient ein Handeln heutzutage online möglich ist,…

Professionelle Entrümpelung Berlin

Professionelle Entrümpelung Berlin

Zuverlässiger Partner für Wohnungs- und Haushaltsauflösungen…

Aktuellste Interviews

Mit Fachkenntnis und Empathie die Patienten unterstützen

Interview mit Olaf Thode, Geschäftsführer der Santec Hilfsmittel für Behinderte GmbH

Mit Fachkenntnis und Empathie die Patienten unterstützen

Die Santec Hilfsmittel für Behinderte GmbH blickt mit inzwischen zwei Filialen in Mittelhessen auf fast vier Jahrzehnte Erfahrung im Sanitätshausgeschäft zurück. Neben Pflegebetten und Aktivrollstühlen vertreibt das Unternehmen mit ERGOFITair…

Re:build the future

Interview mit Timo Brehme, einem der vier Geschäftsführer des Beratungs- und Architekturbüros CSMM – architecture matters

Re:build the future

CSMM – architecture matters gilt als eines der führenden Planungs- und Beratungsunternehmen für Büroarchitektur und Arbeitsweltkonzeption. Seit mehr als zwanzig Jahren begleitet das Unternehmen mit seinem über 100-köpfigen interdisziplinären Team…

Abrechnung leicht gemacht

Interview mit Christian Hartlieb, Geschäftsführer der Somentec Software GmbH

Abrechnung leicht gemacht

In der komplexen und sich ständig weiterentwickelnden Landschaft der Energie- und Wasserwirtschaft sind effiziente Abrechnungslösungen von entscheidender Bedeutung. Die sich verändernden regulatorischen Anforderungen, die steigende Nachfrage nach Transparenz und Genauigkeit…

TOP