Energiewende und grüne Energie

Social Share
Teilen Sie diesen Artikel

Was ist die Energiewende?

Die Energiewende meint und hat zum Ziel, dass unser genutzter Strom nicht mehr (wie bislang) primär aus fossilen Energiequellen besteht, sondern zum großen Teil aus erneuerbaren Energien. Dadurch schaden wir unserer Umwelt weniger. Die fossilen Energien sind nicht erneuerbar, was bedeutet, dass sie nach einmaligem nutzen, nicht mehr zu gebrauchen sind. Die Nutzung von fossilen Energien ist nicht nur sehr schädlich für die Umwelt, sondern ist ebenfalls gefährlich für uns als Menschen.

Glücklicherweise gibt es heutzutage innovative Modelle, die sowohl die Energieeinsparung als auch den wirtschaftlichen Aspekt berücksichtigen.

Warum ist die Energiewende wichtig und was bringt sie uns?

Fangen wir mit dem offensichtlichsten Part an: Die Energiewende schützt unsere Umwelt und uns. Sie ist weniger umweltschädigend, als es fossile Energien sind. Da die erneuerbaren Energien, die durch die Energiewende primär genutzt werden sollen, wiederverwendbar sind, können wir sie auch mehrfach nutzen. Das spart Zeit, Geld, und die Brennstoffe natürlich. Unsere Energie wird durch die Energiewende also sauberer. Außerdem ist sie sehr viel günstiger. Wir sparen also nicht nur Schadstoffe und gefährliche Erwärmungen für uns und unsere Umwelt, sondern können zugleich davon profitieren, dass die Energiewende uns preiswertere, saubere Energie liefert.

Sie selbst können durch die Energiewende natürlich auch unabhängig bleiben. Sie müssen sich nicht an die Kosten und Umstellungen von Energieanbietern halten, sondern können mit Solarenergie Ihren eigenen konstanten Strom genießen. Hierbei gibt es zahlreiche Möglichkeiten, seine Wohnung oder sein Haus mit Solaranlagen grün auszustatten. Wussten Sie zudem, dass Sie mit einem Solardach, einer PV-Anlage und Ähnlichem noch mehr Geld sparen können? Denn überschüssige Energie (also jene, die Sie selbst nicht mehr benötigen) kann für eine Netzeinspeisungsvergütung zurück in das Stromnetz geführt werden. Dafür erhalten Sie eine Auszahlung.

Wie schaffen wir die Energiewende?

Es ist klar: Wir müssen auf Öl und Kohle als Energielieferant verzichten, um die Energiewende durchzuführen und das Klima zu schützen. Damit uns dies gelingt, brauchen wir die erneuerbaren Energien, von denen wir gesprochen haben. Insbesondere unsere Stromversorgung stößt viele Schadstoffe aus. Wir nutzen Kohle, Öl und Erdgas, um eben Strom und auch Wärme zu erhalten. Dabei entstehen jedoch sehr hohe Treibhausgasemissionen. Genau das gilt es zu vermeiden. Doch wie genau schaffen wir das?

Einen gewissen Teil zur Energiewende trägt bereits die SWE Südwestenergie GmbH bei. Seit mehreren Jahren ist das Unternehmen CO₂-neutral und bietet seinen KundInnen zahlreiche Dienstleistungen und versorgt diese mit ausreichend Power.

Wir müssen umdenken und umbauen. Was bislang noch so normal war, muss weg: Anstelle der fossilen Energien und der Atomenergie sollten wir auf die natürlichen Energielieferanten zurückgreifen. Es ist also wie folgt: Wir müssen auf Energie aus Kohlenstoff und Co. verzichten, aber zugleich die erneuerbaren Energien ausbauen. In Deutschland wollen wir bis spätestens zum Jahr 2038 jegliche Erzeugung von Strom durch Kohle beenden. Grüne Energie muss in den Mittelpunkt gerückt werden. Doch welche Alternativen zu den bisherigen fossilen Energien gibt es?

Energiewende: Welche erneuerbaren Energien gibt es?

Energiewende realistisch sehen und umsetzen! Wir können in fünf unterschiedliche erneuerbare Energiequellen unterteilen. Diese inkludieren die Windenergie, die Solarenergie, die Wasserkraft, die Biomasse und die Erdwärme. Sie kennen es sicherlich: die Windkraftanlagen, die im ganzen Land verteilt sind. Durch den Wind werden diese gedreht, wodurch der Generator in den Anlagen die Energie nimmt und in Strom umwandelt. Wussten Sie, dass eines der größten Windräder der Welt in Gaildorf (Nähe Stuttgart) steht?

Was hat es mit der Solarenergie auf sich? Wir können das Licht, also die Energie, die von der Sonne auf die Erde gelangt, nutzen, um damit Strom zu generieren. Dieser Strom basiert dann auf der natürlichen Sonnenenergie, wodurch fossile Energien gespart und die Umwelt geschont werden kann. Wussten Sie beispielsweise, dass die Sonne in nur einer Stunde so viel Energie auf die Erde schickt, dass wir uns davon praktisch ein Jahr lang mit Strom versorgen könnten? Daher gibt es Fotovoltaikmodule, welche Sie auf den Dächern von Gebäuden und sogar Freiflächen finden können. Diese Anlagen bestehen unter anderen aus Silizium Halbleitern. Diese können die Strahlen der Sonne dann in den uns bekannten Strom umwandeln. Ebenso können wir die Energie und Power der Sonne nutzen, um daraus Wärme für uns zu generieren.

Fließendes Wasser kann ebenfalls genutzt werden, um die entstandene Energie für unseren Strom oder unsere Wärme zu generieren. Bei der Nutzung von Biomasse ist der Prozess dem eines Kohlekraftwerkes sehr ähnlich (nur weniger schädlich). Biomasse kann erhitzt werden, wodurch die darin enthaltene Flüssigkeit siedet. Dies wiederum verursacht Wasserdampf, der mithilfe der Generatoren in Strom umgewandelt werden kann. Die Erdwärme kann ebenfalls umgewandelt werden. Dafür müssen wir mehrere Hundert Meter in die Erde. Von dort aus können Pumpen heißes Wasser in die Erde befördern. Dieses Wasser verdampft wieder und mithilfe der Generatoren kann Strom erzeugt werden.

Wie Sie sehen, gibt es eine Vielzahl an erneuerbaren Energien, die bei der Energiewende und der Herausforderung Klimawandel helfen können. Wir alle sollten von der grünen Energie profitieren dürfen! Dass Strom kein Luxusprodukt sein sollte, meinte auch Tim Stieger, der Geschäftsführer der WEMAG Netz GmbH, in unserem Interview. Als Verteilnetzbetreiber versorgt die WEMAG Netz GmbH zahlreiche Personen mit erneuerbaren Energien und hilft somit bei der Energiewende.

Wer ebenfalls gegen die Herausforderung Energiewende kämpfen möchte, jedoch noch nicht so ganz weiß, wo er / sie anfangen soll, kann sich von der KONEXUS Consulting Group GmbH weiterhelfen lassen. Dieses Unternehmen fokussiert sich auf die Beratung zum Thema Energiewirtschaft und konnte bereits viele Stadtwerke, Energiekonzerne und weitere Unternehmen aus der Branche gut beraten und somit seinen Part zur neuen, grüneren Energie-Industrie beitragen.

Bewerten Sie diesen Artikel
Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern
TOP