Interviews

Wir nehmen Wirtschaft persönlich.

Interview mit Enno Glantz, Geschäftsführer der Erdbeerhof Glantz GbR

Obstbauer zu sein, ist zu einem echten Verwaltungsakt geworden

Leidenschaft kann viele Formen annehmen. Für Enno Glantz ist sie rot, glänzend und süß: die Erdbeere. Schon seit den 1970er-Jahren führt er die familieneigenen Erdbeerhöfe erfolgreich, nicht umsonst wird er Hamburgs Erdbeerkönig genannt. Wirtschaftsforum sprach mit dem 73-jährigen Unternehmer über regulatorische Herausforderungen, neue Wege im Vertrieb und wie er selbst dem akuten Bienensterben die Stirn bieten möchte.

Interview mit Nico Polleti, CEO und Co-Founder der Cluno GmbH

„Das Auto der Zukunft ist individuelle Mobilität“

Das eigene Auto abonnieren! Was zunächst wie ein Widerspruch klingt, hat das Münchener Start-up Cluno mit seiner innovativen Geschäftsidee auf elegante Art und Weise gelöst. Im Interview mit Wirtschaftsforum spricht Geschäftsführer und Co-Founder Nico Polleti über eine neue Form der Freiheit, dem Ende des Autokaufs und seiner ganz persönlichen Definition eines Start-ups.

Interview mit Henrik Bunge, CEO der Björn Borg Gruppe

Die Welt braucht nicht mehr schwarze Shirts, sondern eine inspirierende Marke

In den 1970er-Jahren war Björn Börg ein weltbekannter Wimbledon-Champion. Heutzutage wird sein Name allerdings häufiger mit Sportbekleidung und Unterwäsche in Verbindung gebracht. Die Björn Borg Gruppe, viele Jahre nach Borgs Rückzug als Athlet gegründet, hat seinen Namen in eine starke Marke mit einem hohen Wiedererkennungswert verwandelt. Wirtschaftsforum sprach mit CEO Henrik Bunge darüber, wie man auf Augenhöhe mit den Ansprüchen der Kunden bleibt, eine starke Marke aus dem Leben einer inspirierenden Persönlichkeit schmiedet und warum es ein Muss ist, für den Erfolg die richtigen Leute zu rekrutieren.

Interview mit Heiner Wolters, Geschäftsführer der Fachingen Heil- und Mineralbrunnen GmbH

Das Wasser, das schon Goethe schätzte

Es ist einer der ältesten Markenartikel weltweit. Das Wasser der Fachingen Heil- und Mineralbrunnen GmbH hat einen legendären Ruf und mehr als 80% aller Menschen in Deutschland kennen es. Bereits 1742 wurde die Heilquelle erstmals urkundlich erwähnt. Die erste Werbung für das heilende Wasser ist bereits fünf Jahre später dokumentiert. Seit 250 Jahren ist das Fachinger Wasser ein Begriff. Heute wie damals steht es für erstklassige Qualität – als Genussmittel gleichermaßen wie als Heilwasser.

Interview vom Oktober 2018 mit Andreas Senger, Geschäftsführender Gesellschafter der Senger Gruppe - verstorben am 10. April 2020

Von der kleinen Vertragswerkstatt zu einem der größten Autohändler in Deutschland

Nicht nur im heimatlichen Rheine, sondern deutschlandweit mit 40 Standorten und 52 Betrieben ist die Senger Gruppe eines der führenden Unternehmen im deutschen Automobilgeschäft. Als Vertragshändler für die meisten etablierten Marken im gehobenen und im Premiumsegment, darunter Mercedes und Porsche, ist die Senger Gruppe im Rennen um die vorderen Plätze im Händlerranking schon lange auf der Überholspur. Im Gespräch mit Wirtschaftsforum verrät der Geschäftsführende Gesellschafter Andreas Senger, warum Wachstum so wichtig ist, was das Erfolgskonzept seines Unternehmens ausmacht und weshalb Virtual Reality auch in Zukunft nicht alles ist.

Interview vom Oktober 2018 mit Andreas Senger, Geschäftsführender Gesellschafter der Senger Gruppe - verstorben am 10. April 2020

Wie ändere ich meine Mannschaft, auch in den Köpfen?

Das Wichtigste ist für mich, den Wandel unseres Geschäftsmodells hin zur Digitalisierung zu bewältigen. Alle weiteren Entwicklungen hängen davon ab. Das gilt auch für E-Mobilität und Autonomes Fahren. Es geht im Prinzip um die Frage: Wie ändere ich meine Mannschaft, auch in den Köpfen?

TOP