Zusammen in die Zukunft

Interview mit Johannes Sitzmann, CEO und Frank Engleder, CCO der TECNO PLAST Industrietechnik GmbH

Das 1973 gegründete Unternehmen hat sich im Laufe der Jahre vor allem auf die beiden Geschäftsfelder PTFE-Schläuche und Single Use-Systeme konzentriert. Seine Kunden findet es in der chemischen und pharmazeutischen Industrie, aber auch in der Medizintechnik und in der Lebensmittel- und Getränke abfüllenden Industrie.

„Schlauch ist nicht gleich Schlauch. Wir reden hier über Schläuche und Systeme von höchster Qualität, die in sensiblen Bereichen zum Einsatz kommen. Denken Sie beispielsweise an Schläuche für die Impfstoffherstellung. Gerade in der Coronazeit waren wir als Hightechunternehmen systemrelevant, denn wir belieferten die großen Impfstoffhersteller mit unseren Schläuchen für die massiv hochgefahrene Produktion“, so CEO Johannes Sitzmann, der seit letztem Jahr in dieser Funktion tätig ist.

Nicht nur das starke Wachstum der letzten zwei Jahre – so konnte TECNO PLAST Mitarbeiterzahl und Umsatz verdoppeln –, sondern auch der Verkauf an die schwedische Indutrade-Gruppe sollen Wachstum und Positionierung des Unternehmens weiter vorantreiben.

„Die Zeichen stehen auf Wachstum. Wir beschäftigen heute 120 Mitarbeiter, sind in Düsseldorf an vier Standorten verteilt und investieren permanent in neue Technologie. So bieten wir für die Produktion Reinräume der Klasse 7. Die Ansprüche der Branchen steigen beständig und so müssen auch wir immer besser werden, um unseren Kunden gerecht zu werden“, unterstreicht Frank Engleder, CCO und Kaufmännischer Direktor und ebenfalls seit 2022 mit an Bord. Auch nach der Übernahme durch Indutrade ist TECNO PLAST weiterhin eigenständig, hat allerdings in Sachen Firmenkultur Neues angestoßen.

Zeichen der Zeit lesen

„Wir wollen moderner werden und mehr Verantwortung an unsere Mitarbeiter abgeben. Ein in Planung befindliches neues Firmengebäude soll unsere Standorte zusammenführen und den kulturellen Wandel fördern. Wir möchten das Teamgefühl stärken und alle Mitarbeiter an einem Ort zusammenbringen“, sagt Johannes Sitzmann. „Gleichzeitig wollen wir auch zukünftig hohe Qualität liefern und neben den Single Use-Systemen das Hauptstandbein PTFE-Schläuche nicht vernachlässigen. Der Kunde bleibt dabei immer im Mittelpunkt.“

Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern

Mehr zum Thema Industrielle Zulieferer

Die Spezialisten für Compounds und Formteile

Interview mit Dries Feys, Sales Manager der Hercorub nv

Die Spezialisten für Compounds und Formteile

Sie sind auf keine Branche festgelegt, doch jeder Auftrag ist individuell. Die Herstellung von Kunststoffformteilen und die Lieferung von Compounds ist die Kompetenz der belgischen Hercorub nv. Dabei achten die…

30 Jahre Kompetenz in der Oberflächentechnik

Interview mit Dr. Alexander Nerowski, Technischer Geschäftsführer und Mark Schreckenbach, Kaufmännischer Geschäftsführer der Nehlsen-BWB Flugzeug- Galvanik Dresden GmbH & Co. KG

30 Jahre Kompetenz in der Oberflächentechnik

Seit dem 1. Juli 2023 bilden Dr. Alexander Nerowski und Mark Schreckenbach das Geschäftsführer-Duo der Nehlsen-BWB Flugzeug-Galvanik GmbH & Co. KG. Mit Wirtschaftsforum sprachen sie über diesen Generationswechsel und damit…

Automatisierungstechnik im Baukastensystem

Interview mit Jörg Herre, Leiter Vertrieb und Marketing der Friedemann Wagner GmbH

Automatisierungstechnik im Baukastensystem

Hier passt alles zusammen: Als Qualitätshersteller in der Automatisierungstechnik konstruiert und fertigt die Friedemann Wagner GmbH in Gosheim seit fast 45 Jahren pneumatische Module im Baukastensystem. Das Familienunternehmen hat seinen…

Spannendes aus der Region Düsseldorf

„Bei der Circular Economy liegt Europa sehr weit vorn!“

Interview mit Martin Aeschlimann, General Manager Engineering Plastics der Asahi Kasei Europe GmbH

„Bei der Circular Economy liegt Europa sehr weit vorn!“

Der über 50.000 Mitarbeiter starke japanische Weltkonzern Asahi Kasei setzt mit seiner „Materials“-Sparte in seiner europäischen Niederlassung in Düsseldorf auf wichtige Innovationen, aus denen sich mitunter auch neue Ansätze für…

Neue Maßstäbe in der Drucktechnologie

Interview mit Frank Schenk, General Manager Sales der Mutoh Deutschland GmbH

Neue Maßstäbe in der Drucktechnologie

Die Drucktechnik hat sich in den vergangenen Jahren extrem weiterentwickelt. Bessere Qualität bei geringeren Kosten sorgt für lebhafte Druckergebnisse, die mittlerweile in ganz unterschiedlichen Bereichen zum Einsatz kommen, vom Objektdruck…

Möglichmacher der Digitalisierung

Interview mit Lars M. Tisken, Geschäftsführer der freesort GmbH

Möglichmacher der Digitalisierung

Das papierlose Büro – ein Schlagwort der digitalen Transformation. Trotzdem ist haptische Geschäftspost nach wie vor aus dem Kommunikationsmix eines Unternehmens nicht wegzudenken. Die freesort GmbH aus Langenfeld ist Experte…

Das könnte Sie auch interessieren

Abrechnung leicht gemacht

Interview mit Christian Hartlieb, Geschäftsführer der Somentec Software GmbH

Abrechnung leicht gemacht

In der komplexen und sich ständig weiterentwickelnden Landschaft der Energie- und Wasserwirtschaft sind effiziente Abrechnungslösungen von entscheidender Bedeutung. Die sich verändernden regulatorischen Anforderungen, die steigende Nachfrage nach Transparenz und Genauigkeit…

Spezialisten für Enterprise Information Management

Interview mit Ursula Flade-Ruf, Geschäftsführerin und André Vogt, Geschäftsführer der mip Management Informationspartner GmbH

Spezialisten für Enterprise Information Management

Ein außergewöhnliches Know-how im Unternehmen zu haben, war vom ersten Tag an der Anspruch und die Zielsetzzung von Ursula Flade-Ruf und Markus Ruf, als sie die mip Management Informationspartner GmbH…

Re:build the future

Interview mit Timo Brehme, einem der vier Geschäftsführer des Beratungs- und Architekturbüros CSMM – architecture matters

Re:build the future

CSMM – architecture matters gilt als eines der führenden Planungs- und Beratungsunternehmen für Büroarchitektur und Arbeitsweltkonzeption. Seit mehr als zwanzig Jahren begleitet das Unternehmen mit seinem über 100-köpfigen interdisziplinären Team…

TOP