„Mensch und Medizin im Einklang“

Interview mit Manuel Demes, Kaufmännischer Geschäftsführer der Sophienklinik GmbH

Wirtschaftsforum: Herr Demes, die Sophienklinik wurde vor mehr als 70 Jahren gegründet. Was waren wichtige Entwicklungsschritte?

Manuel Demes: Bereits in den 1940er-Jahren trugen sich die späteren Gründer mit der Idee einer Belegarztklinik – ein Konzept, das damals neu und innovativ war. Am 1. Juli 1951 wurde die Klinik schließlich eröffnet. 1973 erfolgte die Aufnahme in den Krankenhausbedarfsplan – die Teilnahme am öffentlichen Versorgungsauftrag ist damals wie heute ein nachhaltiges Qualitätsmerkmal. Dazu kam es, weil das Leistungsspektrum und die Qualität der Leistungen über die Jahre gewachsen waren. 1993 kam es zur Übernahme der Vahrenwalder Klinik, sodass die Sophienklinik seitdem zwei Standorte besitzt. Ab 2005 führten Carlo Brauer und Dr. Stephan Molitor, die als Ärztliche Geschäftsführer gemeinsam mit mir die Unternehmensleitung innehaben, erste Gespräche für einen Neubau an einem neuen Standort, um das Qualitätsniveau nach neuesten Standards aufrechterhalten zu können und weiteres Wachstum zu ermöglichen. 2012 kam dann die Förderzusage des Landes Niedersachsen für den heutigen Standort und 2017 wurde die Klinik im Neubau an unserem heutigen Standort eröffnet. Im vergangenen Jahr hat die Klinik ihr 70. Jubiläum gefeiert.

Wirtschaftsforum: Die Sophienklinik deckt mit 13 Fachbereichen ein breites Spektrum ab. Welches sind dabei Schwerpunkte?

Manuel Demes: Als Haus der Grundversorgung haben wir Schwerpunkte in den Bereichen Orthopädie mit unserem eigenen Endoprothesenzentrum, der Allergologie, der Multimodalen Schmerztherapie und der Behandlung von End- und Dickdarmerkrankungen. Wir sehen uns als Parademodell für eine effiziente medizinische Versorgungsstruktur und vernetzen aufgrund unseres belegärztlichen Konzepts seit jeher die Bereiche ambulante und stationäre Medizin.

Wirtschaftsforum: Nennen Sie uns doch einige Zahlen und Fakten zum Unternehmen: Wie ist es strukturell und personell aufgestellt?

Manuel Demes: Wir beschäftigen rund 200 Mitarbeiter über alle Berufsgruppen hinweg und arbeiten mit über 50 zuweisenden Praxen zusammen. Die Besonderheit an einem belegärztlichen Krankenhaus ist ja, dass die Ärzte nicht am Krankenhaus angestellt sind, sondern als eigenständige, niedergelassene Ärzte dort ihre Patienten behandeln. Dadurch sind der ambulante und stationäre Bereich bei uns stark miteinander verzahnt. Damit sind wir sehr flexibel in alle Richtungen. Wenn wir uns die aktuellen Herausforderungen anschauen, welche Faktoren es braucht, um Krankenhausversorgung auch künftig erfolgreich abzubilden, sind wir mit unserer Flexibilität gut aufgestellt: Gestartet ist die Sophienklinik einmal mit 28 Betten – heute sind es 117 Planbetten, also eine ordentliche Größenordnung.

Manuel Demes, Kaufmännischer Geschäftsführer der Sophienklinik GmbH
„Moderne medizinische Verfahren sind wichtig, aber ebenso wichtig ist emotionale Kompetenz.“

Wirtschaftsforum: Im Gesundheitswesen ist der Fachkräftemangel seit Langem ein Thema. Welche Erfahrungen machen Sie damit und wie begegnen Sie dem?

Manuel Demes: Der Fachkräftemangel ist systemimmanent. So haben sich beispielsweise viele Pflegekräfte aus dem Beruf zurückgezogen und warten ab, wie sich der Markt entwickelt. Für das Miteinander im Unternehmen sind gut zusammenarbeitende Teams wichtig, doch dabei Kontinuität zu erreichen, ist angesichts der Fluktuation, die wir auch bei uns feststellen, schwierig. Nicht zuletzt deshalb ist es für uns wichtig, uns als junger, agiler Arbeitgeber im Markt zu positionieren. Für die Motivation, sich bei einem Unternehmen zu bewerben oder sich längerfristig daran zu binden, spielt die Entlohnung für viele Mitarbeiter und Bewerber tatsächlich eine nebengeordnete Rolle. Die Bezahlung ist zwar ein triggernder Faktor, aber mindestens ebenso wichtig ist die Vereinbarkeit von Beruf und Freizeit. Hier sehen wir uns mit flexiblen Dienstplanmodellen, einem modernen, innovativen Arbeitsumfeld und Corporate Benefit-Systemen gut aufgestellt. Dennoch ist der Fachkräftemangel auch für uns eine Herausforderung und wir freuen uns über jeden neuen Mitarbeiter, der unser Team verstärken möchte.

Wirtschaftsforum: Eng damit verbunden ist die Frage nach der Unternehmenskultur. Wie sieht Ihre aus?

Manuel Demes: Das Leitbild der Sophienklinik ist geprägt von der Maxime ‘Mensch und Medizin im Einklang’. Ziel unseres Handelns ist, dass sich unsere Patienten gut versorgt fühlen; der Mensch steht dabei im Mittelpunkt. Moderne medizinische Verfahren und Technologien sind wichtig, aber ebenso wichtig sind Einfühlungsvermögen und emotionale Kompetenz der Menschen, die mit den Patienten umgehen. Darüber hinaus sind wir als Gesundheitshaus fest in der Region Hannover verankert und damit im besten Sinne ‘bodenständig’. Tatsächlich meine ich, dass es genau diese Mischung von Menschenorientiertheit, Bodenständigkeit und Spitzenmedizin ist, die unseren Erfolg ausmacht. Herr Brauer, Dr. Molitor und ich tun alles, um diese Mischung zu erhalten. Unsere Vision ist, 2051 das 100. Jubiläum der Sophienklinik zu erleben!

Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern

Mehr zum Thema Gesundheit, Medizin & Pharma

Besser leben mit pflanzenbasierter Ernährung

Interview mit Stefan Cohrs und Michael Rudnick, Geschäftsführer der Naturawerk Gebr. Hiller GmbH & Co. KG

Besser leben mit pflanzenbasierter Ernährung

Seit seiner Gründung 1901 wird das Naturawerk® von der Philosophie geleitet, dass pflanzliche, natürliche Ernährung die gesündere und nachhaltigere Form des Lebens ist. Als einer der ersten offiziellen Hersteller der…

„Gegen den Personalmangel im Gesundheitswesen kann man eine Menge tun!“

Interview mit Katrin Hofmann, Ärztliche Direktorin der Policum Berlin MVZ GmbH

„Gegen den Personalmangel im Gesundheitswesen kann man eine Menge tun!“

In der Pandemie kamen nicht nur Krankenhäuser, sondern auch ambulante Praxen an die Belastungsgrenze, was in die öffentliche Wahrnehmung jedoch bisweilen kaum vorgedrungen ist. Mit Wirtschaftsforum sprach Katrin Hofmann, Ärztliche…

Zellspenden retten Leben

Interview mit Carla Kreissig, Geschäftsführerin der Cellex Cell Professionals GmbH

Zellspenden retten Leben

Krebserkrankungen werden zu Recht als Geißel unserer modernen Zeit betrachtet und noch immer ist nicht das eine Mittel gefunden, um den Krebs ein für alle Mal auszulöschen. Doch es gibt…

Spannendes aus der Region Region Hannover

Lebensqualität zurückgewinnen – mit einem Hörimplantat

Interview mit Frank Wagner, Geschäftsführer Cochlear Deutschland GmbH & Co. KG

Lebensqualität zurückgewinnen – mit einem Hörimplantat

Der Verlust des Hörvermögens beeinträchtigt maßgeblich die Lebensqualität. Zwar gibt es eine breite Auswahl an Hörgeräten für unterschiedlichste Bedürfnisse, aber in vielen Fällen reicht die Versorgung mit einem Hörgerät nicht…

Stärke in der Gemeinschaft

Interview mit Mirco Rode, Geschäftsführer der Mitegro GmbH & Co. KG

Stärke in der Gemeinschaft

Die Stärke einer Gemeinschaft hat wahrscheinlich jeder Mensch in der ein oder anderen Situation schon einmal erlebt. Dass eine starke Gemeinschaft auch in der Geschäftswelt viele Vorteile mit sich bringt,…

„Wir werden immer eine Lösung finden!“

Interview mit Dr. Dirk Rogowski, Vorstandsmitglied der Bantleon Invest AG

„Wir werden immer eine Lösung finden!“

Institutionelle Anleger brauchen einen besonders vertrauenswürdigen Partner, der ihre Gelder administriert und anlegt. Mit großer Kompetenz und der Erfahrung von Jahrzehnten hat sich die Bantleon Invest AG als zuverlässiger KVG-Partner…

Das könnte Sie auch interessieren

Was der Seele guttut

Interview mit Andrea Traub, Geschäftsführerin der Klinik am schönen Moos Saulgau GmbH und der Akutklinik am schönen Moos GmbH

Was der Seele guttut

Als Fachklinik für psychosomatische Medizin, Psychiatrie und Psychotherapie bietet die Klinik am schönen Moos Saulgau GmbH ein breites Therapiespektrum für die Seele. Wirtschaftsforum hat mit Geschäftsführerin Andrea Traub über den…

Orthopädisch kompetent mit einem Lächeln im Gesicht

Interview mit Benjamin Muschinsky, Geschäftsführer der Klinik Dr. Muschinsky GmbH & Co. KG

Orthopädisch kompetent mit einem Lächeln im Gesicht

Fach- und Rehakliniken gibt es viele in Deutschland. Doch eine inhabergeführte Fachklinik, die orthopädische Patienten und Menschen mit chronischen Schmerzen konservativ behandelt und zudem eine äußerst umfassende und intensive Rehabilitation…

„Gegen den Personalmangel im Gesundheitswesen kann man eine Menge tun!“

Interview mit Katrin Hofmann, Ärztliche Direktorin der Policum Berlin MVZ GmbH

„Gegen den Personalmangel im Gesundheitswesen kann man eine Menge tun!“

In der Pandemie kamen nicht nur Krankenhäuser, sondern auch ambulante Praxen an die Belastungsgrenze, was in die öffentliche Wahrnehmung jedoch bisweilen kaum vorgedrungen ist. Mit Wirtschaftsforum sprach Katrin Hofmann, Ärztliche…

TOP