charly macht Zahnarztpraxen zukunftsfit

Interview mit Wilhelm Baumeister, Produktmanager der solutio GmbH & Co. KG

Wirtschaftsforum: Herr Baumeister, was sind wichtige Features Ihrer Softwarelösung charly?

Wilhelm Baumeister: charly ist eine 360-Grad-Managementsoftware für Zahnarztpraxen. Kernelemente sind unter anderem das vorausschauende Terminbuch, die Dokumentation, die die Grundlage für die Abrechnung darstellt, sowie die Abrechnung selbst, mit integrierten Controlling-Werkzeugen. Mit charly lässt sich die gesamte Behandlung eines Patienten planen, inklusive der Vor- und Nachbereitung. HKPs, Finanz- und Materialverwaltung sowie ein KFO-Modul sind ebenfalls enthalten. charly ist ganzheitlich in die Abläufe der Praxis integriert und ermöglicht eine aktive Steuerung der Praxis.

Wirtschaftsforum: Was zeichnet charly im Vergleich zu anderen Management-Softwarelösungen für Zahnärzte aus?

Wilhelm Baumeister: Uns zeichnet dieser ganzheitliche Ansatz aus, der eine Steuerung der Praxis ermöglicht. Was charly einzigartig macht, ist, dass wir nicht nur einzelne Systeme, Themen oder Bereiche, sondern Patienten entlang der gesamten Wertschöpfungskette begleiten. Alle Behandlungsschritte sind integriert, so wird der Zahnarzt und das gesamte Team geführt, was vor, während und nach den Behandlungen passieren muss. Alle Elemente einer Behandlung werden geplant. So bleibt dem Team der Praxis mehr Zeit für die wichtigen Dinge: die Behandlung der Patienten. Das ist ein Luxus, den bislang nur wir unseren Kunden in dem Ausmaß anbieten können. Zudem wird der Patient nicht nur über eine Behandlung hinweg begleitet, sondern langfristig. Darüber hinaus bieten wir nicht nur unsere IT-Lösung an, sondern begleiten unsere Kunden partnerschaftlich in ihrem Praxisalltag. Wir sind vor Ort in den Praxen, führen regelmäßig Analysen durch, zeigen Potenziale auf und unterstützen unsere Kunden dabei, nachhaltig wettbewerbsfähig zu bleiben. Darüber hinaus bieten wir den Zahnärzten auch einen eigenen Abrechnungsservice bei ihnen vor Ort an. Da die Fachkräfte rar sind, wird dieses Angebot gerne angenommen. Wir setzen also auf ein partnerschaftliches Verhältnis mit unseren Kunden. Gerade in Zeiten wie diesen wird diese Unterstützung sehr geschätzt. Dabei begleiten wir sowohl junge Zahnärzte, die sich gerade selbstständig machen, als auch etablierte Praxen.

Wirtschaftsforum: Wie würden Sie Ihre Firmenkultur beschreiben?

Wilhelm Baumeister: Auch hier ist Partnerschaftlichkeit ein Teil unserer Antwort. Wir nennen uns selbst die ‘Solutianer’, denn wir haben einen gemeinsamen Geist. Unser Spirit ist entscheidend von unserem Gründer geprägt worden und ist noch heute allgegenwärtig in unserem Unternehmen. Er hat begeistert und ein Miteinander geschaffen. Wir sind eine große Familie. Das begeistert unsere Mitarbeiter – mich selbst übrigens auch.

Wirtschaftsforum: Was genau meinen Sie mit ‘Zeiten wie diesen’?

Wilhelm Baumeister: Zahnärzte sind weder IT-Spezialisten noch Techniker und auch keine Bürokraten. Schon seit Jahren werden von unterschiedlichsten Seiten der Politik immer neue Herausforderungen an sie herangetragen. charly ist ein ganzheitliches Lösungspaket, das den Zahnärzten diese Problematik und oft zeitaufwendige Prozesse abnimmt.

Wirtschaftsforum: charly ist offensichtlich sehr lösungsorientiert aus der Perspektive der Zahnärzte entwickelt worden. Was sind die Wurzeln von solutio und was waren bis heute wichtige Entwicklungsschritte , die solutio zu dem gemacht haben, was das Unternehmen heute am Markt ist?

Wilhelm Baumeister: Wir haben 2022 unser 30-jähriges Jubiläum gefeiert. solutio ist von Dr. Walter F. Schneider im Jahr 1992 gegründet worden. Er war selbst Zahnarzt und suchte ein Praxisverwaltungssystem für die eigene Praxis. Gemeinsam mit Entwicklern hat er charly aufgebaut, in den Markt gebracht und das Unternehmen gegründet. Der Unterschied zu anderen Systemen war damals wie heute, dass charly nicht nur einzelne Systeme abdeckt, sondern ganzheitlich integriert ist und dadurch steuert. Wir sind über die Jahre kontinuierlich, zum Teil sogar rasant gewachsen, da die Zahnärzte sofort die Vorteile von charly erkannt haben. Seit mehr als 15 Jahren ist Ilona Schneider, die Frau unseres Gründers, unsere Geschäftsführerin und Inhaberin. Wir sind auf 130 Mitarbeiter angewachsen und über 3.800 Kunden verlassen sich heute auf unsere Lösung. Ich selbst bin seit 2020 im Unternehmen.

Wirtschaftsforum: Was steht auf Ihrer Agenda 2024?

Wilhelm Baumeister: Aktuell arbeiten wir daran, unsere Software-Architektur zu erneuern. charly ist inzwischen seit mehr als 30 Jahren im Markt etabliert und wir sind dabei, die Lösung von Grund auf zu erneuern und zu modernisieren. Die Oberfläche wird Browser-basiert und wir werden neue Features implementieren, wie zum Beispiel Standortunabhängigkeit oder mobile Endgeräte. Wir arbeiten hier intensiv mit unseren Kunden zusammen, um bestmögliche Lösungen für ihre aktuellen und zukünftigen Bedarfe zu liefern. Wir möchten die Zahnärzte in Zukunft noch besser dabei unterstützen, den vielfältigen Anforderungen an das Praxismanagement bestmöglich gerecht zu werden. Das Berufsbild des Zahnarzts ändert sich und wir begleiten mit charly diese Veränderungen.

Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern

Mehr zum Thema Gesundheit, Medizin & Pharma

Nerven auf dem Monitor

Interview mit Christian Hartmann, Geschäftsführer der Dr. Langer Medical GmbH

Nerven auf dem Monitor

Im Bereich Neuromonitoring ist die Dr. Langer Medical GmbH eine feste Größe. Für seine intuitiv bedienbaren Produkte wurde das Unternehmen aus Waldkirch im Schwarzwald mit verschiedenen Designpreisen ausgezeichnet. Die Übernahme…

Mit Fachkenntnis und Empathie die Patienten unterstützen

Interview mit Olaf Thode, Geschäftsführer der Santec Hilfsmittel für Behinderte GmbH

Mit Fachkenntnis und Empathie die Patienten unterstützen

Die Santec Hilfsmittel für Behinderte GmbH blickt mit inzwischen zwei Filialen in Mittelhessen auf fast vier Jahrzehnte Erfahrung im Sanitätshausgeschäft zurück. Neben Pflegebetten und Aktivrollstühlen vertreibt das Unternehmen mit ERGOFITair…

Vom Ländle in die Welt: Labortechnik vom Marktführer

Interview mit Dr. Peter Kunze Director Sales & Marketing der Andreas Hettich GmbH & Co. KG

Vom Ländle in die Welt: Labortechnik vom Marktführer

DNA-Analyse. Stammzellenforschung. Oder auch einfach nur das große Blutbild beim Hausarzt. In Forschung und Medizin geht nicht viel ohne Labortechnik. Und die muss einiges leisten können, um zuverlässige Ergebnisse zu…

Spannendes aus der Region Landkreis Böblingen

Massivholz – dafür stehen wir

Interview mit Bernd Lauer, Geschäftsführer der Holzmanufaktur GmbH

Massivholz – dafür stehen wir

Seit über 45 Jahren steht die Holzmanufaktur für hochwertige, handgefertigte Möbel, die nicht nur durch ihr Design, sondern auch durch ihre nachhaltige Herstellung überzeugen. Das Unternehmen hat sich im Laufe…

Eine Reise durch Innovation und Nachhaltigkeit in der Kältetechnik

Interview mit Holger Eckert, CEO der Kälte Eckert GmbH

Eine Reise durch Innovation und Nachhaltigkeit in der Kältetechnik

Im komplexen Gefüge der Unternehmenswelt erzählt die Geschichte der Kälte Eckert GmbH von Innovation, Nachhaltigkeit und visionärer Führung. Aus bescheidenen Anfängen in den 1960er-Jahren hat sich das Unternehmen zu einem…

„Produkte für Menschen für eine bessere Welt!“

Interview mit Thomas Reinartz, CEO von TESAT

„Produkte für Menschen für eine bessere Welt!“

Satelliten sind aus unserem modernen Leben nicht mehr wegzudenken. Sie übertragen Radio- und Fernsehprogramme, ermöglichen zentimetergenaue Standortbestimmungen und unterstützen die Forschung. Je nach Anwendung werden Komponenten benötigt, damit die Satelliten…

Das könnte Sie auch interessieren

Updates überflüssig

Interview mit Benjamin Pieritz, CEO der TRIOVEGA GmbH

Updates überflüssig

Mit der rapide voranschreitenden Digitalisierung steht Cybersicherheit für viele Unternehmen ganz oben auf der Agenda. Gerade in Fertigungsbetrieben können Cyberangriffe gesamte Produktionen über Monate lahmlegen. Hier sind Schutzmechanismen gefragt, die…

Für optimale Prozesse in Unternehmen

Interview mit Alexander Weber, Geschäftsführer und Gründer, und Sven Mawby, Geschäftsführer der Labtagon GmbH

Für optimale Prozesse in Unternehmen

Das effektive Management von Unternehmensdiensten spielt eine entscheidende Rolle für den Erfolg und die Wettbewerbsfähigkeit von Organisationen aller Größenordnungen. Enterprise Service Management (ESM) ist dabei mehr als nur ein Konzept…

„Unsere Software schafft Transparenz in der Produktion“

Interview mit Lars Knitter, Prokurist der FASTEC GmbH

„Unsere Software schafft Transparenz in der Produktion“

Mit dem modularen Manufacturing Execution System (MES) der FASTEC GmbH können Produktionsunternehmen Maschinendaten erfassen und auswerten. Die flexiblen Lösungen des inhabergeführten Unternehmens machen die Produkte für kleinere Betriebe ebenso interessant…

TOP