Massivholz – dafür stehen wir

Interview mit Bernd Lauer, Geschäftsführer der Holzmanufaktur GmbH

Wirtschaftsforum: Herr Lauer, können Sie uns zu Beginn kurz etwas über die Geschichte der Holzmanufaktur erzählen?

Bernd Lauer: Sehr gerne. Die Holzmanufaktur wurde 1979 gegründet, ursprünglich aus einem kollektiven Gedanken heraus. Wir wollten uns von industriellen Fertigungsmethoden lösen und stattdessen auf handwerkliche Qualität und ökologische Verantwortung setzen. Anfang der 80er Jahre war das eine Handvoll Menschen, die diese Vision teilten. Von Anfang an war es unser Ziel, Möbel nach nachhaltigen Prinzipien herzustellen und gleichzeitig alle Mitarbeiter gleich zu behandeln.

Wirtschaftsforum: Ihre Möbel werden also vollständig in Handarbeit gefertigt?

Bernd Lauer: Genau. Wir arbeiten ausschließlich mit Massivholz und verwenden keine Faserplatten oder verleimten Platten. Jedes Brett vom Baumstamm wird individuell begutachtet und verarbeitet, um das bestmögliche Holzbild zu erzielen. Das unterscheidet uns fundamental von industriellen Herstellern, die standardisierte Lamellen schneiden und verleimen.

Wirtschaftsforum: Ihre Kunden können den Produktionsprozess also direkt mitverfolgen?

Bernd Lauer: Ja, das ist richtig. Früher war unsere Produktion in Stuttgart-Zuffenhausen, während der Laden in der Stadtmitte lag. Heute sind Produktion und Ausstellung am selben Standort. Kunden können bei der Herstellung ihrer Möbel dabei sein und sogar eigene Wünsche einbringen, etwa wenn es um die Holzmaserung geht. Das schafft eine besondere Nähe und Individualität.

Wirtschaftsforum: Nachhaltigkeit spielt bei Ihnen eine zentrale Rolle. Können Sie uns mehr darüber erzählen?

Bernd Lauer: Nachhaltigkeit ist für uns mehr als ein Trend – es ist unser Prinzip. Wir verwenden nur umweltfreundliche Materialien und arbeiten mit Partnern zusammen, die unsere ökologischen Standards teilen. Beispielsweise verwenden wir im Schlafbereich ausschließlich Naturlatex und verzichten komplett auf Kaltschaum. Wir sind davon überzeugt, dass echte Nachhaltigkeit ihren Preis hat, aber auch einen echten Unterschied macht.

Wirtschaftsforum: Sie haben erwähnt, dass Sie auch einen Online-Shop betreiben. Wie wichtig ist dieser Kanal für Ihr Geschäft?

Bernd Lauer: Der Online-Shop ist ein wichtiger Bestandteil unserer Strategie. Vor allem während der Corona-Pandemie haben wir gesehen, dass der stationäre Handel allein nicht ausreicht. Über unseren Online-Shop verkaufen wir Accessoires, ausgewählte Möbel im Direktvertrieb und Einzelprodukte in unserem Outlet. Mit unserer Webseite bauen wir zusätzlich eine Brücke zum stationären Handel. Wir informieren über Handelsprodukte und geben unseren Vertriebspartnern mit unserer Händlersuche eine Bühne, um sich zu präsentieren. Wir sind der Überzeugung, dass sich Onlinevertrieb und der Handel vor Ort nicht ausschließen, sondern ideal ergänzen.

Wirtschaftsforum: Wie sehen Sie die Zukunft der Holzmanufaktur? Was sind Ihre Visionen?

Bernd Lauer: Die Holzmanufaktur bleibt einerseits ihren Werten treu, verschließt sich andererseits aber auch nicht gegenüber Veränderungen und neuen Trends. Nachhaltigkeit, Individualität und Liebe zum Detail werden für uns immer im Mittelpunkt stehen. Das veränderte Konsumverhalten durch das Internet ist hingegen eine große Herausforderung, die Anpassungen in unserer Strategie erfordert: Wie zuvor umrissen sehen wir den stationären Handel und den Onlinevertrieb als ergänzende Elemente. Eindrücke vor Ort wie die Haptik von gebürstetem Holz oder der Geruch von Zirbelkiefer können über das Internet nicht transportiert werden. Mit zahlreichen Individualisierungsmöglichkeiten ist häufig eine Beratung notwendig, die unsere Händler als Experten vor Ort übernehmen oder die Kunden direkt bei uns in unseren Ausstellungsräumlichkeiten erhalten. Neben der reinen Shop-Funktion sehen wir unsere Webseite als erste Anlaufstelle für Informationen. Diese Sichtbarkeit wollen wir ausbauen und eine der bevorzugten Adressen für anspruchsvolles, individuelles und nachhaltiges Wohnen online und in der Region Ludwigsburg / Stuttgart werden. Dabei stehen Kunden, Partner und Mitarbeiter für uns immer im Mittelpunkt. Persönlicher Kontakt und höchste Fertigungsgüte sind dafür die Basis.

Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern

Mehr zum Thema Kunststoff, Metall, Holz & Co.

„Wir sind ein verlässlicher und flexibler Partner!“

Interview mit Marcel Sanders, Technisch-Kaufmännischer Direktor der GS Staalwerken Holding B.V.

„Wir sind ein verlässlicher und flexibler Partner!“

Mit diversen Produkten und Dienstleistungen haben sich die GS Staalwerken mit dem Hauptsitz in Helmond auch außerhalb der Niederlande etabliert. Dabei sieht sich das Unternehmen als One-Stop-Shop für seine Kunden.…

Tradition trifft auf moderne Führung

Interview mit Thorsten Flasch, Geschäftsführer der Stender Brennschneidtechnik GmbH

Tradition trifft auf moderne Führung

Mit über 50 Jahren Erfahrung und einem umfassenden Angebot an Schneidverfahren hat sich die Stender Brennschneidtechnik GmbH einen Namen gemacht. Seit 2022 steht Thorsten Flasch an der Spitze des Unternehmens.…

Metall in Form: Effiziente Lösungen für die Zukunft

Interview mit Andreas Hellmann, Leiter der STÜKEN MEDICAL Hubert Stüken GmbH & Co. KG

Metall in Form: Effiziente Lösungen für die Zukunft

Ohne großes Aufhebens ist die Hubert Stüken GmbH & Co. KG mit Stammsitz in Rinteln zum weltweit führenden Lösungsanbieter für hochpräzise Komponenten aus Metall avanciert. Doch nicht nur die Führungsposition…

Spannendes aus der Region Landkreis Ludwigsburg

„Produkte für Menschen für eine bessere Welt!“

Interview mit Thomas Reinartz, CEO von TESAT

„Produkte für Menschen für eine bessere Welt!“

Satelliten sind aus unserem modernen Leben nicht mehr wegzudenken. Sie übertragen Radio- und Fernsehprogramme, ermöglichen zentimetergenaue Standortbestimmungen und unterstützen die Forschung. Je nach Anwendung werden Komponenten benötigt, damit die Satelliten…

Das richtige Ventil für jeden Druck

Interview mit Tobias Weimann, Geschäftsführender Gesellschafter der Goetze KG Armaturen

Das richtige Ventil für jeden Druck

Oft sind es die kleinen, unscheinbaren Dinge, die am Ende den Unterschied in der Qualität und Leistungsfähigkeit machen. Überall da, wo Flüssigkeiten oder Gase fließen, werden diese mithilfe von Ventilen…

Digitale Transformation leicht gemacht

Interview mit Ravi Nirankari, Geschäftsführer der PITERION GmbH

Digitale Transformation leicht gemacht

Die Digitalisierung nimmt kontinuierlich an Tempo zu und stellt Unternehmen vor neue Herausforderungen. Experten sind sich einig, dass unternehmerischer Erfolg heute so eng wie nie mit der digitalen Transformation verknüpft…

Das könnte Sie auch interessieren

Die Palettenprofis

Interview mit Josef Winkelheide, Geschäftsführer der Josef Winkelheide GmbH

Die Palettenprofis

Unser Wald leidet. Borkenkäfer, Stürme, Dürre- und Hitzeperioden haben ihm in den letzten Jahren zugesetzt. Die Durchforstung der Wälder ist deshalb so wichtig wie nie. Die Josef Winkelheide GmbH aus…

Die richtigen Verbindungen unter einem Dach

Interview mit Marian Mehlhose, Geschäftsführer und Jürgen Bartenstein Leiter Vertrieb der KRUG Holzsystembinder GmbH

Die richtigen Verbindungen unter einem Dach

Dachbindersysteme und Holzrohbau bilden das Fundament für eine moderne und nachhaltige Bauweise. Als zentrale Elemente im Konstruktionsprozess von Gebäuden bieten sie nicht nur Stabilität und Sicherheit, sondern auch vielfältige gestalterische…

„Wer bei uns arbeitet, prägt das Stadtbild Hamburgs mit!“

Interview mit Isabel Matthiessen, Geschäftsführerin der D.H.W. Schultz & Sohn GmbH

„Wer bei uns arbeitet, prägt das Stadtbild Hamburgs mit!“

Das kann Isabel Matthiessen, Geschäftsführerin der D.H.W. Schultz & Sohn GmbH, guten Gewissens behaupten, denn das älteste Handwerksunternehmen Hamburgs hat den Anblick der Alsterstadt über fast drei Jahrhunderte maßgeblich geprägt.…

TOP