„Wir wollen die Menschen immer wieder überraschen!“

Interview mit Anneke Snijders, Geschäftsführerin der Silk-ka BV

Als Blumenhändler Patrick Oudegroeniger in den 1980er-Jahren immer stärker auf Pflanzenschutzmittel bei seinen Blumen reagierte, suchte er nach einer Alternative. 1988 gründete er die Silk-ka BV und begann mit dem Verkauf von Kunstblumen. Das junge Unternehmen florierte prächtig und hat sich bis heute zu einem international agierenden Player entwickelt.

„Wir wollen Trendsetter sein, anders als andere, und die Menschen immer wieder überraschen“, beschreibt Geschäftsführerin Anneke Snijders das Erfolgsrezept. „Dabei gehen wir hochprofessionell vor.“ So werden die von rund 20 Lieferanten gefertigten Blumen größtenteils von eigenen Designern entworfen und der Natur so echt wie möglich nachempfunden. Gespielt wird dabei lediglich mit den Farben, die auch aktuelle Modetrends aufgreifen. „Zweimal jährlich geben wir neue Kollektionen heraus und erneuern unser Sortiment auf diese Weise stetig“, sagt die Geschäftsführerin.

Breites Sortiment

Zwischen 3.000 und 3.500 verschiedene Blumen und Pflanzen umfasst das Sortiment von Silk-ka. Hier reicht die Bandbreite von edlen Rosen in den unterschiedlichsten Farben, Orchideen und Strelitzien über Sukkulenten und Farnen bis hin zu sattgrünen Palmen. Neben dem Blumenhandel gehören Möbelgeschäfte, Gartencenter, Eventveranstalter und Dekoläden zu den Abnehmern der Blumenpracht. Ein großer Teil der Produkte geht in die Niederlande und nach Deutschland, doch auch in anderen Ländern Europas sind die Kunstblumen sehr begehrt.

In den Beneluxländern kümmert sich der eigene Außendienst um die Kundschaft, in anderen Ländern arbeitet das innovative Unternehmen mit Agenten zusammen. Im Showroom in Hengelo werden ständig neue Kreationen präsentiert, über den Webshop können Geschäftskunden direkt digital bestellen. Außerdem präsentiert sich Silk-ka auf Fachmessen wie der Pariser ‘Maison et Objet’ oder der ‘Christmasworld’ in Frankfurt.

„Es muss für die Kunden einfach sein, mit uns Geschäfte zu machen“, erläutert Anneke Snijders. Dabei sind die offene Kultur und die familiäre Atmosphäre im Betrieb sicherlich hilfreich. Das seit 2022 größtenteils einem schwedischen Investor gehörende Unternehmen beschäftigt heute 33 Mitarbeiter und erzielt jedes Jahr große Umsatzzuwächse. „In den nächsten Jahren wollen wir die Marke Silk-ka auch bei den Endkunden noch bekannter machen“, beschreibt die Geschäftsführerin ihre Ziele. „Es macht Spaß, Erfolg und zufriedene Kunden zu haben und Silk-ka wachsen zu sehen.“

Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern

Mehr zum Thema

Wir sind HR!

Interview mit Thierry Lutz, Chief Operating Officer der Abacus Umantis AG

Wir sind HR!

Eine der großen unternehmerischen Herausforderungen ist der anhaltende Personal- und Fachkräftemangel, häufig ein wachstumslimitierender Faktor. Die Basis für ein erfolgreiches HR Management ist eine Software, die bestmöglich auf die individuellen…

Selbstbestimmte Energieversorgung

Interview mit Michael Schnakenberg, CEO der Commeo GmbH

Selbstbestimmte Energieversorgung

Eine wirtschaftliche Energieversorgung ist zu einem wichtigen Wettbewerbsfaktor für Industrie- und Gewerbeunternehmen geworden und Voraussetzung, um die steigenden gesetzlichen Anforderungen an Nachhaltigkeit zu erfüllen. Mit flexiblen Energiespeichersystemen ermöglicht die Commeo…

Mit Sicherheit pumpen

Interview mit Jörg Bornemann, Geschäftsführer und Alexander Hammer, Vertriebsleiter der DICKOW PUMPEN GmbH & Co. KG

Mit Sicherheit pumpen

Industrielle Pumpen werden in den verschiedensten Branchen eingesetzt. Als Hersteller von Spezialpumpen für die unterschiedlichsten Anwendungsbereiche ist die DICKOW PUMPEN GmbH & Co. KG schon seit über 110 Jahren am…

Spannendes aus der Region Hengelo

Der aktive Genuss

Interview mit Bas van den Berg, CEO der EPF Group BV

Der aktive Genuss

Der Markt für Proteinprodukte boomt. Sportlich Ambitionierte greifen zu Protein-Riegeln oder -Pulvern, Konsumenten, die abnehmen wollen, entscheiden sich für eiweißreiches Brot oder Müsli. Die Ursprünge liegen in der Bodybuilding-Szene; inzwischen…

Schuhe: Einfach bequem und schön

Interview mit Isabel Krol, General Manager der The Sensible Shoe Company B.V.

Schuhe: Einfach bequem und schön

Gibt es das? Schuhe, die super bequem sind und auch noch gut aussehen? Die Antwort auf diese Frage liefert The Sensible Shoe Company B.V. aus dem niederländischen Berg en Dal.…

„Mit Süßigkeiten machen wir Menschen glücklich!“

Interview mit Jamila Knoope, Marketing Manager der Confiserie Napoleon BV

„Mit Süßigkeiten machen wir Menschen glücklich!“

Seit Jahrhunderten versüßen sich die Menschen mit kleinen Naschereien ihren Alltag. Mit einem abwechslungsreichen Sortiment leistet die Confiserie Napoleon ihren Anteil dazu. In hoher handwerklicher Qualität fertigt das mehr als…

Das könnte Sie auch interessieren

„Erlebnisse schaffen, die begeistern“

Interview mit Mike Hommel, Marketing Director von Exertis AV

„Erlebnisse schaffen, die begeistern“

In einer Welt, in der Technologie und menschliche Interaktion immer stärker miteinander verwoben sind, steht ein Unternehmen aus Baden-Württemberg im Rampenlicht, das durch Innovation, starke Markenidentität und tief verwurzelte Unternehmenswerte…

Mit Fachkenntnis und Empathie die Patienten unterstützen

Interview mit Olaf Thode, Geschäftsführer der Santec Hilfsmittel für Behinderte GmbH

Mit Fachkenntnis und Empathie die Patienten unterstützen

Die Santec Hilfsmittel für Behinderte GmbH blickt mit inzwischen zwei Filialen in Mittelhessen auf fast vier Jahrzehnte Erfahrung im Sanitätshausgeschäft zurück. Neben Pflegebetten und Aktivrollstühlen vertreibt das Unternehmen mit ERGOFITair…

Hardware und mehr: Wissen weitergeben

Interview mit Achim Heyne, Geschäftsführer der api GmbH

Hardware und mehr: Wissen weitergeben

Als Großhändler von IT-Hardware versorgt die api GmbH mit Sitz in Baesweiler bei Aachen ihre Kunden nicht nur mit Produkten, sondern auch mit Dienstleistungen – und nicht zuletzt mit Wissen.…

TOP