Wirtschaft und Natur im Einklang

Interview mit Dipl.-Ing. Franz Rösl Geschäftsführer der RÖSL GmbH & Co. KG

Die RÖSL GmbH & Co. KG mit Sitz in Regensburg ist ein familiengeführtes Unternehmen, das seit seiner Gründung im Jahr 1968 eine beeindruckende Entwicklung durchlaufen hat. Heute beschäftigt das Unternehmen mehr als 100 Mitarbeiter an Standorten in Bayern und Sachsen und bietet ein breites Produkt- und Leistungsspektrum, das alle Anforderungen der Bauwirtschaft abdeckt.

Solide Aufbauleistung

Die Wurzeln des Unternehmens reichen zurück zu Edeltraud und Gerhard Rösl, die 1968 mit dem Handel von landwirtschaftlichen Produkten den Grundstein für die Firmengruppe legten. Im Laufe der Jahre erweiterten die Gründer den Geschäftsbereich kontinuierlich, und mit dem Eintritt der beiden Söhne Christian und Franz Rösl festigte sich die positive Entwicklung. Neben dem Landhandel kamen Baustoffhandel, Kieswerk und Tongrube sowie Kompost- und Erdenwerk als zusätzliche Standbeine hinzu.

Verbundenheit

Seit Anfang 2022 ist Franz Rösl als Geschäftsführender Gesellschafter für die gesamte Firmengruppe verantwortlich und setzt dabei auf ein wertschätzendes Miteinander sowohl unter Mitarbeitern und Kunden, als auch mit der Region an sich. „RÖSL hat sich natürlich entwickelt und ist mittlerweile zu einer großen Familie zusammengewachsen“, so Franz Rösl. „Wir wollten immer auch einen Mehrwert für die Region schaffen.“ So setzt sich die Geschäftsführung ehrenamtlich stark für Bodengesundheit ein. Dieses Wissen wird auch direkt vor Ort bei den Erdbewegungen angewendet.

Verantwortung für die Umwelt

Franz Rösl hebt hervor, dass jede Generation ihre Bedeutung für das Unternehmen hat. Edeltraud und Gerhard Rösl schufen das solide Fundament und die Aufbauleistung. Die aktuelle Generation sieht sich als Mensch, Partner und hat eine klare Verantwortung gegenüber der Umwelt. Dies äußert sich auch in einem starken Fokus auf Naturschutzmaßnahmen und der Stärkung von Biodiversität.

Mit, nicht gegen die Natur

Grundsätzlich arbeitet die Firmengruppe Rösl nicht gegen, sondern mit der Natur. Bereits 2003 wurde in Regensburg ein geologischer Lehrpfad gebaut, und seit 25 Jahren engagiert sich das Unternehmen in der Humusforschung. „Unser Produkt Leonardit wird zum Beispiel in der Tiernahrung, Gülleaufbereitung oder zur Bodenverbesserung verwendet“, merkt der Geschäftsführer an. „So können wir in den Bereichen Boden, Wasser, Pflanzen und Tiergesundheit einen wertvollen Beitrag leisten.“ Angelieferte Abfälle werden, soweit dies möglich ist, aufbereitet und zu geprüften Baustoffen und Materialien verarbeitet, ganz im Sinne der Kreislaufwirtschaft und dem ressourcenschonenden Umgang mit natürlichen Rohstoffen.

Breites Leistungsspektrum

Mit rund 120 Mitarbeitern und einem breiten Leistungsspektrum in den Bereichen Erdbauleistungen, Abbruch, Transport sowie Boden- und Steinverarbeitung ist die Firmengruppe Rösl in Bayern und Sachsen aktiv. An zwölf Standorten werden Rohstoffe gewonnen, zum Beispiel Ton, Steine, Kies und Erden. Abbauflächen werden nachsorgefrei mit Boden verfüllt.

Im Einklang mit der Natur

„Wir tragen schon während des laufenden Betriebs durch die Schöpfung von Lebensräumen auch zum Arten- und Naturschutz bei“, betont Franz Rösl. Bei durchgeführten Erdarbeiten wird beispielsweise bewusst eine Steilfläche erzeugt, die während der Brutzeit Nistplätze für Vögel ermöglicht. Auch durch die Schaffung von vielfältigen Wasserflächen entstehen Lebensräume für viele Arten, wie Amphibien oder auch geschützte Pflanzen.

Wirtschaftlichkeit und Naturschutz

Ein relativ neuer Aspekt des Leistungsspektrums ist die Schaffung und Pflege sogenannter ökologischer Konten. Diese dienen der Vorbereitung einer Renaturierung, etwa zum Schutz bedrohter Arten. „Wir übererfüllen die Richtlinien und stellen Ökokonten auch anderen Unternehmen zur Verfügung“, erläutert der Geschäftsführer. „Unser Ziel ist es, die Trennlinie zwischen Wirtschaft und Natur aufzulösen und beides miteinander in Einklang zu bringen.“

Format und Kultur

Die Zielgruppe der Firmengruppe Rösl erstreckt sich über Bayern und Sachsen, Exportaktivitäten sind nicht geplant. „Wir möchten in unserem Einflussbereich Formate schaffen, die von anderen Unternehmen übernommen und gegebenenfalls weiterentwickelt werden können“, sagt Franz Rösl. „Uns ist wichtig, dass wir als Unternehmen Verantwortung übernehmen und einen positiven Einfluss auf die Region haben, auf ihre Menschen und auf ihre Flora und Fauna.“

Rückblick und Ausblick

Das abgelaufene Jahr schloss die Firmengruppe RÖSL mit einer Jahresabschlussfeier für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Bayern ab. Geschäftsführer Franz Rösl betonte dabei die Bedeutung des engagierten Einsatzes aller Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen für den Erfolg des Unternehmens. Trotz der aktuellen Herausforderungen blickt er mit Zuversicht in die Zukunft, dank der loyalen Unterstützung der Belegschaft.

Vorbildfunktion

Insgesamt spiegelt die Geschichte der Firmengruppe Rösl wieder, wie Naturschutz, wirtschaftliche Leistung und regionales Engagement erfolgreich miteinander verknüpft werden können. Das Unternehmen agiert als Vorbild, indem es nicht nur nachhaltig und regional wirtschaftet, sondern auch aktiv dazu beiträgt, die Artenvielfalt und die Region zu stärken.

Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern

Mehr zum Thema Bau

Die Grundlage für stabile und energieeffiziente Bauwerke

Interview mit Jan Krings, Geschäftsführender Partner und Prüfingenieur für Baustatik bei GEHLEN Partnerschaft Beratender Ingenieure mbB

Die Grundlage für stabile und energieeffiziente Bauwerke

Bauingenieure stehen im Zentrum der Gestaltung, Planung und Umsetzung der gebauten Umwelt. Ihre Fachkenntnisse und kreativen Lösungsansätze prägen nicht nur die architektonische Landschaft, sondern auch die Funktionalität, Sicherheit und Nachhaltigkeit…

Architektur im Wertewandel

Interview mit Martin Görge, Geschäftsführer der Sprinkenhof GmbH

Architektur im Wertewandel

Als Investor und Realisierungsträger für städtische Bauvorhaben spielt die Sprinkenhof GmbH eine maßgebliche Rolle in der Gestaltung und Sicherung der Zukunft Hamburgs. Durch innovative Neubau- und Sanierungsvorhaben prägt das Unternehmen…

Zufriedene Kunden sind die beste Empfehlung

Interview mit Stefan Bock, Geschäftsführender Gesellschafter der TEKTURA Wohnbau GmbH

Zufriedene Kunden sind die beste Empfehlung

Den Anspruch an seine Arbeit formuliert Stefan Bock, Geschäftsführender Gesellschafter der TEKTURA Wohnbau GmbH, in wenigen Worten: „Mir gefällt es, wenn die Käufer zufrieden sind, ohne Ärger einziehen können und…

Spannendes aus der Region Regensburg

Neue Wege gehen – immer elektrisch

Interview mit Erwin Thomas Schiegl, Kaufmännischer Leiter der Alphatec Schaltschranksysteme GmbH

Neue Wege gehen – immer elektrisch

Erfolg begleitet die Unternehmen, die sich selbst treu bleiben, aber gleichzeitig innovative Wege beschreiten und neue Geschäftsbereiche gekonnt in das bestehende Portfolio integrieren. Das ist auch der Alphatec Schaltschranksysteme GmbH…

„Einstellung und Haltung sind ganz entscheidend!“

Interview mit Eduard B. Wagner, Geschäftsführender Gesellschafter der INSYS MICROELECTRONICS GmbH

„Einstellung und Haltung sind ganz entscheidend!“

Gleich drei Geschäftsbereiche deckt die Regenburger INSYS MICROELECTRONICS GmbH ab. Während sich INSYS icom auf Komponenten und Lösungen für die industrielle Datenkommunikation konzentriert, bietet INSYS locks Lösungen zum Sichern von…

Das Geheimnis zufriedener Kunden

Interview mit Ron Friedl, CEO der Technoblech GmbH

Das Geheimnis zufriedener Kunden

Metallerzeugnisse finden sich heute in zahlreichen Produkten. Vor allem aus Blech lassen sich vielfältige Produkte herstellen, die unter anderem in der Medizintechnik, im Maschinenbau, für die Herstellung von Haushaltsgeräten, im…

Das könnte Sie auch interessieren

Mit Sensortechnik zum Weltmarktführer

Interview mit Bernd Kagerer, President Business Unit Entrance Automation der CEDES AG

Mit Sensortechnik zum Weltmarktführer

Groß geworden ist man mit Aufzugssensoren. Im Laufe der Zeit wurde die Expertise aus dem Aufzugsbereich in immer mehr andere Sektoren übertragen, von Fahrtreppen über Personentüren bis hin zu Industrietoren.…

Re:build the future

Interview mit Timo Brehme, einem der vier Geschäftsführer des Beratungs- und Architekturbüros CSMM – architecture matters

Re:build the future

CSMM – architecture matters gilt als eines der führenden Planungs- und Beratungsunternehmen für Büroarchitektur und Arbeitsweltkonzeption. Seit mehr als zwanzig Jahren begleitet das Unternehmen mit seinem über 100-köpfigen interdisziplinären Team…

Swiss Quality mit Wow-Effekt

Interview mit Elio Lupica, CEO der Mikron Switzerland AG Division Tool

Swiss Quality mit Wow-Effekt

Schweizer Produkte genießen weltweit einen besonderen Ruf. Das gilt für Uhren, Schokolade, Käse – und Werkzeuge. Die Mikron Switzerland AG Division Tool macht Swiss Quality alle Ehre. Das in Agno…

TOP