QAware gestaltet die Zukunft mit modernen Cloud-Technologien

Cloud-Services in der Automobilbranche

Der Digitalisierungsprozess in der Automotive-Industrie schreitet unweigerlich voran. Die Offenheit für neue Technologien und das damit verbundene fachliche Know-how sind die Grundpfeiler für die Realisierung einer erfolgreichen Technologie-Transformation. Gemeinsam mit der BMW Group hat die QAware GmbH eine langjährige Mainframe-Applikation erfolgreich in eine cloud-native Lösung überführt.

2017 startete die QAware gemeinsam mit der BMW Group ein Projekt mit dem Ziel, die On-Premise-Software durch eine moderne Infrastruktur abzulösen. Unter technisch komplexen Herausforderungen und inmitten einer internationalen Krisenlage wurde der erste Roll-out termingerecht, im November 2020, unter strengen Qualitätsanforderungen im Werk München realisiert. Die IT-Lösung ist mittlerweile in zahlreichen Werken geräuschlos und fehlerfrei produktiv geschaltet und versorgt täglich die Werke mit den neu berechneten Stücklisten, auf deren Basis die Fahrzeuge gefertigt werden.

Die Stückliste ist die zentrale Datenstruktur in der Fahrzeugproduktion. Sie gibt Auskunft über alle Bauteile zur Zusammenstellung der Fahrzeuge. Mit einem starken Fokus auf die Produktorientierung ist über die Jahre eine mannigfaltige Supply Chain entstanden, die hohe Stückzahlen in weltweiten Werken fehlerfrei bedienen muss. Eine bemerkenswerte Varianz an Fahrzeugkonfigurationen von mehr als 10 hoch 50 spiegelt die starke Kundenzentrierung des Automobilkonzerns wider, die über die neu eingeführte IT-Lösung unterstützt werden muss. Von der Bremse bis hin zur Schraube oder womöglich dem Bambus-Interior werden täglich individuelle Kundenwünsche in den Werken realisiert.

Treiber zur Entwicklung des unternehmenskritischen Projekts waren organisatorisch-strategische Veränderungen, die die historisch gewachsene Anwendungslandschaft nicht mehr bedienen konnte. Ein steigendes Datenvolumen verbunden mit hohen Betriebskosten hat die Kapazität des Mainframes sukzessive übersteigen lassen. Durch die Einführung einer horizontal skalierbaren JEE-basierten Anwendungsarchitektur unter Verwendung von modernen cloudfähigen Produkten, wie Solr und Kafka in der Azure Cloud, konnten die Kosten reduziert und das handhabbare Datenvolumen vergrößert werden. Die neue IT-Lösung verknüpft Daten aus neun unterschiedlichen Quellsystemen und bündelt diese in einer Single-Point-of-Truth, einem System, das Auskunft über die gesamten Stücklisten für das Unternehmen liefert und unmittelbar aktualisiert.

Die Stückliste ist ein dynamisches Objekt, das beinahe sekündlich Änderungen durch verschiedene Fachbereiche erfährt. Eine große technische Herausforderung bestand darin, jede dieser Änderungen auch noch Tage später rekonstruierbar zu machen. Alle Informationen der Stückliste werden mittels einer universellen API für viele Abnehmer:innen im Unternehmen zur Verfügung gestellt und ermöglichen damit neue fachliche Prozesse und Prozessoptimierungen im Umgang mit der Stückliste im Unternehmen.

Der Erfolg des Projekts ist einer engen Zusammenarbeit zwischen IT und Fachbereichen zu verdanken. Mithilfe der Expert:innen der BMW Group klärte die QAware das enorm komplexe Regelwerk zur korrekten Auswertung der Stückliste. Zur langfristigen Absicherung der Korrektheit der IT-Lösung helfen zahlreiche automatisierte Regressionstests, die in einer für die Expert:innen lesbaren Sprache verfasst und kontinuierlich weiter gepflegt werden. Darüber hinaus setzt die QAware Prozessverbesserungen um, die zuvor in der bestehenden Systemlandschaft nicht realisierbar waren.

QAware ist ein unabhängiges Beratungs- und Projekthaus für Softwaretechnik mit Sitz in München und Mainz und einem Office in Rosenheim. QAware analysiert, renoviert, erfindet und realisiert Softwaresysteme für Kunden aus unterschiedlichsten Branchen, deren Erfolg maßgeblich von IT abhängt. Von Kununu und dem Great Place to Work Institut® ist das Unternehmen bereits mehrfach im Wettbewerb ‘Deutschlands beste Arbeitgeber’ und ‘Deutschlands beste Arbeitgeber ITK’ ausgezeichnet worden.

Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern

Mehr zum Thema Automobil & Fahrzeugbau

„Wir rücken den Fahrer ins Zentrum unseres Handelns!“

Interview mit Martin Führer, Geschäftsführer der Holmer Maschinenbau GmbH

„Wir rücken den Fahrer ins Zentrum unseres Handelns!“

Die Holmer Maschinenbau GmbH ist mit inzwischen über einem halben Jahrhundert Erfahrung einer der weltweit führenden Hersteller im Bereich selbstfahrender Zuckerrübenvollernter und expandierend bei Trägerfahrzeugen. Derzeit steht das Unternehmen am…

„Nicht härter, sondern effizienter arbeiten!“

Interview mit Geert Veenstra, Sales Manager der Wierda Voertuig Techniek

„Nicht härter, sondern effizienter arbeiten!“

Standard kann jeder. Doch wenn es um die Anpassung eines Lkw-Fahrgestells an besondere Anforderungen geht, dann sind die Spezialisten der niederländischen Wierda Voertuig Techniek gefragt. Das familiengeführte Unternehmen aus dem…

Unterwegs zu Hause

Interview mit Sandra Tüter, Geschäftsführerin der SOMA Caravaning Center Bremen

Unterwegs zu Hause

Die Pandemie hat dem Markt für mobiles Reisen einen nachhaltigen Impuls gegeben. Ursprünglich von der Angst vor Ansteckung getrieben, haben inzwischen viele Menschen die Vorteile und den Reiz des mobilen…

Spannendes aus der Region München

Endlich Urlaub. Richtig Urlaub!

Interview mit Johannes Mehrer, Frank Ferraro, und Christina Brandl von der Holiday Extras GmbH

Endlich Urlaub. Richtig Urlaub!

Urlaub. Langersehnte Auszeit vom Alltag. Zeit, um neue Energie zu tanken, abzuschalten, zu entspannen. So die Idealvorstellung. In der Realität kann Urlaub und dessen Planung puren Stress bedeuten. Wo parke…

Re:build the future

Interview mit Timo Brehme, einem der vier Geschäftsführer des Beratungs- und Architekturbüros CSMM – architecture matters

Re:build the future

CSMM – architecture matters gilt als eines der führenden Planungs- und Beratungsunternehmen für Büroarchitektur und Arbeitsweltkonzeption. Seit mehr als zwanzig Jahren begleitet das Unternehmen mit seinem über 100-köpfigen interdisziplinären Team…

Spezialisten für Enterprise Information Management

Interview mit Ursula Flade-Ruf, Geschäftsführerin und André Vogt, Geschäftsführer der mip Management Informationspartner GmbH

Spezialisten für Enterprise Information Management

Ein außergewöhnliches Know-how im Unternehmen zu haben, war vom ersten Tag an der Anspruch und die Zielsetzung von Ursula Flade-Ruf und Markus Ruf, als sie die mip Management Informationspartner GmbH…

Das könnte Sie auch interessieren

Wir sind HR!

Interview mit Thierry Lutz, Chief Operating Officer der Abacus Umantis AG

Wir sind HR!

Eine der großen unternehmerischen Herausforderungen ist der anhaltende Personal- und Fachkräftemangel, häufig ein wachstumslimitierender Faktor. Die Basis für ein erfolgreiches HR Management ist eine Software, die bestmöglich auf die individuellen…

Effektive HRM-Lösungen für Erfolg im Personalwesen

Interview mit Norbert Rautenberg, Geschäftsführer und Andreas Grohn, Teamlead Marketing & Communication der rexx systems GmbH

Effektive HRM-Lösungen für Erfolg im Personalwesen

In der modernen Arbeitswelt ist effizientes Human Resource Management entscheidend für den Erfolg eines Unternehmens. In diesem Zusammenhang spielt die richtige HR-Software eine entscheidende Rolle. HR-Softwarelösungen bieten Unternehmen die Möglichkeit,…

„Sind am Herz der Kunden“

Interview mit Rolf Pasel, CEO der Hyand Gruppe

„Sind am Herz der Kunden“

Aus zwei mach eins: Die MT GmbH in Ratingen und die GOD mbH in Braunschweig vereinen ihre IT-Kräfte und werden zu Hyand – und zu einer der erfolgreichsten IT-Firmen Deutschlands.…

TOP