30 Jahre Kompetenz in der Oberflächentechnik

Interview mit Dr. Alexander Nerowski, Technischer Geschäftsführer und Mark Schreckenbach, Kaufmännischer Geschäftsführer der Nehlsen-BWB Flugzeug- Galvanik Dresden GmbH & Co. KG

Wirtschaftsforum: Herr Dr. Nerowski, Herr Schreckenbach, die Nehlsen-BWB Flugzeug-Galvanik Dresden GmbH & Co. KG kann auf über 30 Jahre in der technischen Behandlung von Oberflächen zurückblicken – vor allem in der Flugzeugindustrie. Mittlerweile ist das Unternehmen aber auch in anderen Bereichen unterwegs – was umfasst Ihr heutiges Portfolio?

Dr. Alexander Nerowski: Die Flugzeugindustrie ist mit 70% Umsatzanteil seit jeher unsere hauptsächliche Zielgruppe, schon aus unserer eigenen Geschichte heraus, denn wir haben als Galvanikabteilung dessen begonnen, was heute die Elbe Flugzeugwerke sind. Aufgabe der Galvanik im Flugzeugbau ist in erster Linie der Korrosionsschutz, also die verbauten Teile widerstandsfähig gegen Umwelt- und andere Einflüsse zu machen.

Wir behandeln vorrangig metallische Bauteile, indem wir deren Oberflächen galvanisch oder chemisch bearbeiten. Auch das Lackieren übernehmen wir. Inzwischen sind wir wie gesagt auch für Kunden aus Maschinenbau, Elektrotechnik, Halbleiterindustrie sowie Fahrzeug- und Waggonbau tätig und verfügen über sämtliche notwendige Zertifizierungen.

Wirtschaftsforum: Sie beide sind als Geschäftsführer-Duo erst seit Juli letzten Jahres ‘im Amt’. Gibt es strategische Impulse, die Sie setzen, Veränderungen im Unternehmen, die Sie anstoßen möchten?

Mark Schreckenbach: Mit unserem Eintritt hat sich ein Generationswechsel vollzogen. Unsere Vorgänger waren sehr lange im Unternehmen und haben es entsprechend geprägt. Insofern ist allein schon dieser Wechsel eine ziemliche Veränderung, denn das Unternehmen ist sehr beständig, was Dinge wie Zusammengehörigkeitsgefühl und Identifikation mit dem Unternehmen angeht. Deshalb haben wir auch kaum Fluktuation unter den Mitarbeitern. Trotzdem müssen wir gerade auch beim Personalthema ansetzen, denn wir sind personalintensiv – wir leben von der Expertise unserer Mitarbeiter. Es geht bei uns um Tätigkeiten, die nicht in kurzer Zeit und ohne Weiteres erlernt werden können, um den Fachberuf Galvaniseur/Oberflächentechniker, bei dem die Zahl der Auszubildenden massiv zurückgegangen ist. Wir müssen neue Wege finden, Mitarbeiter zu bekommen, zum Beispiel direkt an den Schulen junge Menschen für unseren Beruf begeistern. Auch aus technisch versierten Quereinsteigern oder Umsteigern aus anderen technischen Berufen können wir erfahrene Kollegen machen. Vor allem geht es darum, den Beruf für den Nachwuchs attraktiv zu machen.

Wirtschaftsforum: Worin sehen Sie die Stärken Ihres Unternehmens?

Dr. Alexander Nerowski: Was uns auszeichnet, ist eine umfassende Kompetenz und vor allem auch die Qualität unserer Arbeit. Im Gegensatz zu vielen anderen Marktbegleitern bieten wir sehr viele verschiedene galvanische Verfahren an, die für den Einsatz in der Luftfahrt zugelassen sind. Was die Verträglichkeit der Stoffe angeht, die wir einsetzen, arbeiten wir mit unseren Kunden zusammen, um sie auf dem Weg zu grünen Produkten zu begleiten.

Wirtschaftsforum: Was ist Ihre Vision von der Zukunft des Unternehmens?

Mark Schreckenbach: Ein Dienstleister zu sein, der gemeinsam mit den Kunden Lösungen findet, aber auch Nachhaltigkeit proaktiv vorantreibt. Und dabei mit dem Team erfolgreich weiterzugehen.

Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern

Mehr zum Thema Industrielle Zulieferer

Effizienzgewinne durch Nieten statt Schweißen

Interview mit Christian De Razza, Geschäftsführer der Heyman Manufacturing GmbH

Effizienzgewinne durch Nieten statt Schweißen

Ursprünglich als reines Handelsunternehmen gegründet, sieht sich die Heyman Manufacturing GmbH mit ihren Access & Fastening Solutions inzwischen vornehmlich als starker Vertriebspartner und wichtiger Beratungsdienstleister ihrer Kunden. Wo die Digitalisierung…

Pionier in nachhaltigen und effizienten Lösungen für industrielle Kühlung

Interview mit Maximilian Lennert, Mitglied der Geschäftsführung der IKS Industrielle KühlSysteme GmbH

Pionier in nachhaltigen und effizienten Lösungen für industrielle Kühlung

Die Bedeutung effektiver industrieller Kühlsysteme in verschiedenen Branchen ist in den letzten Jahren stetig gewachsen, da moderne Produktionsprozesse zunehmend von präzisen und zuverlässigen Temperaturregelungen abhängig sind. Industrielle Kühlsysteme spielen eine…

Präzisionsfertigung für die Industrie

Interview mit Felix Öschger, Geschäftsführer der Öschger GmbH

Präzisionsfertigung für die Industrie

Die Herstellung von Bauteilen und Komponenten für die Medizintechnik und den Maschinenbau stellt eine essenzielle Säule der modernen Industrie dar. In diesem hoch spezialisierten Bereich geht es nicht nur um…

Spannendes aus der Region Dresden

Langlebig. Nachhaltig. Innovativ!

Interview mit Dipl.-Ing., SFI Michael Brandhorst Geschäftsführer der Photon Meissener Technologies GmbH

Langlebig. Nachhaltig. Innovativ!

Ohne die Photon Meissener Technologies GmbH würde vielerorts bei Bahnunternehmen nichts gehen, beziehungsweise fahren: Das Unternehmen trägt mit seinen Produkten für Verteiler-, Signal- und Sprechtechnik in großem Umfang zur Mobilität…

People First – gevekom zeigt‘s allen

Interview mit Roman Molch, CEO der gevekom GmbH

People First – gevekom zeigt‘s allen

Der Fachkräftemangel ist aktuell und auch in der kommenden Zeit eine ‘der’ großen Herausforderungen für Unternehmen. Roman Molch ist CEO der gevekom GmbH, einem der größten inhabergeführten Callcenter Deutschlands. Er…

„Wir können noch viel mehr!“

Interview mit Michael Schäfer Geschäftsführer und Sven Siegemund, Produktionsleiter der IAB Industrieanlagenbau Senftenberg GmbH

„Wir können noch viel mehr!“

Die IAB Industrieanlagenbau Senftenberg GmbH aus der Lausitz hat sich bisher vornehmlich in der Stahl- und Hüttenindustrie engagiert. In den nächsten Jahren will sie ihre gewachsenen Kompetenzen darüber hinaus in…

Das könnte Sie auch interessieren

Die Piste genießen, die Natur bewahren

Interview mit Necip Lucian, Geschäftsführer der Bergbahn Lech-Oberlech GmbH & Co. KG

Die Piste genießen, die Natur bewahren

Schneesicherheit. Das Zauberwort für eine erfolgreiche Wintersaison und ein ungetrübtes Pistenvergnügen. Im Skigebiet Lech-Oberlech in Österreich ist Skifahren häufig von Dezember bis April möglich. Die Bergbahn Lech-Oberlech GmbH stellt sich…

„Wir können noch viel mehr!“

Interview mit Michael Schäfer Geschäftsführer und Sven Siegemund, Produktionsleiter der IAB Industrieanlagenbau Senftenberg GmbH

„Wir können noch viel mehr!“

Die IAB Industrieanlagenbau Senftenberg GmbH aus der Lausitz hat sich bisher vornehmlich in der Stahl- und Hüttenindustrie engagiert. In den nächsten Jahren will sie ihre gewachsenen Kompetenzen darüber hinaus in…

Für eine luftdichte Verbindung

Interview mit Stefanie Bindzus, Geschäftsführerin der ITV GmbH

Für eine luftdichte Verbindung

In der Pneumatik wird Druckluft oder Gas zum Antrieb von Werkzeugen oder Maschinen verwendet. Dazu werden Steckverbinder und Systeme benötigt, um die Luft sicher von A nach B zu bringen.…

TOP