Hochwertiger Fischgenuss mit Vielfalt

Interview mit Donatella Zarotti, Kommunikationsleiterin der L‘Isola d‘oro srl

„Zu unseren größten Stärken zählt definitiv unsere Flexibilität. Wir sind in der Lage, jedem Kunden genau das richtige Produkt anzubieten“, betont Donatella Zarotti. Im Lauf der Jahre hat L‘Isola d’oro eine Vielzahl an Produkten auf den Markt gebracht.

Von Thunfisch über Sardinen bis hin zu Anchovis, Meeresfrüchten und verschiedenen Saucen wie eine Tomatensauce aus frischen italienischen Tomaten bietet das Unternehmen alles, was das Herz des Fischliebhabers begehrt. „Unsere Fanggründe liegen im Pazifischen und Atlantischen Ozean sowie im Mittelmeer“, ergänzt Donatella Zarotti.

Je nach Zielgruppe bietet L’Isola d‘oro sowohl Premium- als auch Entry-Level-Produkte an. „Wir verkaufen unseren Fisch an viele Supermärkte, in Deutschland ist der Metro-Konzern ein wichtiger Abnehmer für uns. Darüber hinaus sind Hotels und Restaurants unsere Hauptzielgruppe.“

Hohe Qualitätsansprüche

Insgesamt sind 58 Mitarbeiter am Gelingen der Produkte und des Unternehmenserfolges beteiligt, davon acht am Hauptsitz in Parma und 50 in der Produktion auf Sizilien. Hinzu kommen vier Produktionsstandorte in Marokko. „Die Produktion läuft allerdings unter einer anderen Firma, die ebenfalls einem unserer beiden Inhaber gehört“, erklärt Donatella Zarotti.

Besonders wichtig ist dem Unternehmen die Qualität seiner Produkte. „Wir können alle nötigen Zertifizierungen vorweisen. Das verschafft uns eine hohe Glaubwürdigkeit, die die Kunden zu schätzen wissen“, so die Kommunikationsexpertin. „Darüber hinaus sind unsere Produkte handgemacht. Auch das ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor. Zudem wissen die Kunden unser gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und das Qualitätsmerkmal ‘Made in Italy’ sehr zu schätzen.“

Donatella Zarotti
„Es ist uns ein wichtiges Anliegen, den jungen Leuten spielerisch zu zeigen, wie man gesund lebt.“ Donatella ZarottiKommunikationsleiterin

Nicht nur die Produkte, sondern auch ihre Verpackungen sind genau auf die Kundenbedürfnisse zugeschnitten. „Sowohl für unsere Sardinen als auch Sardellen haben wir Schalen aus Kunststoff und Pappe entwickelt. Diese haben gegenüber Glas den Vorteil, dass sie nicht so leicht kaputt gehen und außerdem geringeres Gewicht haben – Eigenschaften, die vor allem für den japanischen Markt wichtig sind, da das Gewicht auch für die Transportkosten eine große Rolle spielt.“

Insgesamt ist L‘Isola d‘oro auf ausländischen Märkten bislang wenig aktiv. „Momentan haben wir eine Exportquote von 15%. Aktuell verkaufen wir schon relativ viel in Deutschland, wollen aber auf den europäischen und außereuropäischen Märkten noch deutlich aktiver werden“, betont Donatella Zarotti. Der italienische Markt, so die Expertin, sei momentan sehr unbeweglich. „Auf der ganzen Welt sehen wir ein Wachstum, aber in Italien haben wir aktuell eine merkwürdige Stimmung. Möglicherweise liegt das daran, dass die Leute ihr Geld bevorzugt für andere Dinge ausgeben als für Lebensmittel.“

Auch die Kommunikationsmaßnahmen des Unternehmens sind breit gefächert. „Wir setzen sehr stark auf Social Media und unsere Website, aber auch auf klassische Pressearbeit. Außerdem sind wir auf wichtigen Messen vertreten. So präsentieren wir uns beispielsweise auf der Cibus Connect, wo in diesem Jahr die Pizza-Weltmeisterschaft stattfinden wird, denn auch Pizzabäcker sind eine wichtige Zielgruppe für uns.“

Ebenfalls ein relevanter Punkt für das Unternehmen ist dessen soziale Verantwortung. „Wir sind beispielsweise Sponsor unterschiedlicher Sportmannschaften. Unsere Produkte sind sehr gesund und enthalten viele Proteine, daher passen wir gut in diesen Bereich“, betont Donatella Zarotti.

Dafür, dass dem italienischen Fischproduzenten nie die Ideen ausgehen, sorgt eine unternehmenseigene Abteilung für Forschung und Entwicklung. „Wir arbeiten mit einem Spin-off der Universität Parma und einem weltweit bekannten Experten für Agrarwissenschaften zusammen. Gemeinsam mit dem Spin-off organisieren wir auch Aktivitäten an den Schulen, um den jungen Leuten eine gesunde Ernährung näherzubringen. Es ist uns ein wichtiges Anliegen, den jungen Leuten spielerisch zu zeigen, wie man gesund lebt und die Umwelt schont.“

In Zukunft will L‘Isola d‘oro vor allem weitere ausländische Märkte erschließen. „Nachdem wir unsere Produkte viele Jahre in Italien entwickelt und getestet haben, sind wir nun bereit, unseren Export weiter auszubauen. Durch unseren Erfolg auf unserem Heimatmarkt haben wir mittlerweile gute Referenzen, die uns hoffentlich auch im Ausland weiterhelfen werden.“

Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern

Mehr zum Thema Genusswelten

Wasser ist Leben – sichere Trinkwasserversorgung

Interview mit Martin Lange, Geschäftsleitung, Vertrieb und Marketing der BEULCO GmbH & Co. KG

Wasser ist Leben – sichere Trinkwasserversorgung

Im Zuge des Klimawandels entsteht ein neues Bewusstsein für den Umgang mit unseren natürlichen Ressourcen. Dazu zählt auch der Umgang mit Wasser, respektive Trinkwasser. Die BEULCO GmbH & Co. KG…

„Ein unvergleichliches Unternehmen mit großem Mehrwert im Bereich Food!“

Interview mit Erik van den Brink, Geschäftsführer und Verkaufsdirektor und Gunnar Sieg, Export Manager DKB Partner in Foodsolutions bv

„Ein unvergleichliches Unternehmen mit großem Mehrwert im Bereich Food!“

‘Das Auge isst mit’ lautet eine gängige Redewendung. Das alleine mag schon auf die knusprigen Panaden und Saucen der niederländischen DKB Partner in Foodsolutions (vorher De Korrel Beheer) zutreffen. Hinzu…

Gebäck, das Spaß macht

Interview mit Felix Thun-Hohenstein, Geschäftsführer der Bake the Shape GmbH

Gebäck, das Spaß macht

Gebäck in Form eines Fußballs, eines American Footballs, einer Maus oder eines Osterhasen – und das alles gibt es auch noch in unterschiedlichen Backmischungen. Die Bake the Shape GmbH in…

Spannendes aus der Region Parma (PR)

Altes wahren, Neues wagen

Interview mit Marco Laurini, Geschäftsführer der Laurini Officine Meccaniche Srl

Altes wahren, Neues wagen

Wenn innovative Ideen auf Basis einer soliden Historie entstehen, sind sie meist erfolgversprechend. Bei der Laurini Officine Meccaniche Srl aus Busseto in der Region Parma ist das der Fall. Das…

Exotischer Genuss in jeder Form

Interview mit Stefano Concari, Mitinhaber und Geschäftsführer der Tropical Food Machinery s.r.l.

Exotischer Genuss in jeder Form

Auf der Anuga FoodTec im März dieses Jahres stellte die Tropical Food Machinery s.r.l. ihre jüngsten Entwicklungen vor: ein innovatives System für die Rückgewinnung von Aroma und die Weiterentwicklung einer…

Nicht unter die Räder gekommen

Interview mit Giampaolo Donati, Geschäftsführer der Donati Gomme Srl

Nicht unter die Räder gekommen

Ein moderner Landwirtschaftsbetrieb hat nicht mehr viel Ähnlichkeiten mit einem traditionellen Bauernhof. Um größtmögliche Effizienz und eine einträgliche Rendite zu sichern, setzen die Landwirte für die Bearbeitung ihrer Felder Hightech-Geräte…

Das könnte Sie auch interessieren

Nachhaltiger Garnelengenuss

Interview mit Mag. Robert Herman, Geschäftsführer der Yuu‘n Mee fine foods Vertriebs GmbH

Nachhaltiger Garnelengenuss

Das Vorzeigeprodukt der Yuu‘n Mee fine foods Vertriebs GmbH sind die Bio Black Tiger Garnelen. Diese köstlichen Garnelen werden in natürlichen Mangroventeichen im vietnamesischen Mekong-Delta in einer Zero-Input-Aquakultur gezüchtet, die…

Die Vielfalt europäischer Wurstspezialitäten

Interview mit Wolfgang Schneider, Verkaufsleiter und Bernd Semelink, Geschäftsführer der Tarczyński Deutschland GmbH und der BW Handels- und Vertriebs GmbH

Die Vielfalt europäischer Wurstspezialitäten

Wie kaum zwei andere kennen sich Bernd Semelink und Wolfgang Schneider im Lebensmitteleinzelhandel aus. Die bei- den Unternehmer arbeiten bereits seit 23 Jahren mit unterschiedlichen Unternehmensprofilen in diesem anspruchsvol- len…

Klare Werte, hohe Qualität

Interview mit Christopher Kalvelage, Geschäftsführer der HEIDEMARK GmbH

Klare Werte, hohe Qualität

Laut Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung sank der Fleischkonsum der Deutschen 2022 auf das niedrigste Niveau seit Aufzeichnungsbeginn. Der Markt ist im Umbruch – das beobachtet auch die HEIDEMARK GmbH…

TOP