Sichere Entscheidungen durch aggregierte Informationen

Interview mit Michael Krake, Geschäftsführer der LexisNexis GmbH

Social Share
Teilen Sie diesen Artikel

Wirtschaftsforum: Herr Krake, Ihr Mutterkonzern in den USA hat das Nutzenversprechen von LexisNexis einmal mit dem Satz ‘Help the World Make Better Decisions’ umschrieben. Wie erreichen Sie dieses Ziel?

Michael Krake: Indem wir unseren Kunden die Informationen zur Verfügung stellen, anhand derer sie ihre Richtungsentscheidungen fundiert und kenntnisreich treffen können. Wir lizenzieren Inhalte von Verlagshäusern und anderen Institutionen auf der ganzen Welt über sämtliche Fachgebiete hinweg und bereiten diese Daten so auf, dass sie von den Endanwendern mühelos über unsere Onlinetools recherchiert oder bei Bedarf in firmeninterne Workflow-Systeme integriert und dergestalt nutzbar gemacht werden können.

Wirtschaftsforum: Warum vertrauen Ihre Kunden auf LexisNexis, anstatt sich diese Informationen – etwa über allgemein zugängliche Suchmaschinen – selbst zu beschaffen?

Michael Krake: Die Gründe sind vielfältig – angefangen damit, dass die Informationen, die unsere Kunden benötigen, selten zentral an einem Ort vorliegen, sondern über viele verschiedene Quellen verstreut sind. Angenommen, unsere Kunden interessieren sich zielgerichtet für spezifische Wirtschaftsnachrichten: dann müssten sie nicht nur Abonnements der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, von Spiegel Online, der Zeit, vom Handelsblatt und zahlreichen weiteren Titeln abschließen, um an die Inhalte hinter den jeweiligen Paywalls zu kommen, sondern auch von vielfältigen Fachpublikationen, die oft noch kostenintensiver sind. Ab einem bestimmten Punkt rechnet sich unser Angebot schon allein aus Gründen der Budgetoptimierung.

Wirtschaftsforum: Darauf dürfte sich Ihr Nutzenversprechen aber nicht beschränken.

Michael Krake: Natürlich bietet unser Angebot noch zahlreiche weitere Vorteile – gerade in Zeiten der Fake News-Falle haben unsere Nutzer die Möglichkeit, sichere Informationen aus einer Vielzahl reputabler Medien zu sammeln, um eben ein vollständiges und ausgewogenes Bild zu erhalten und so nicht Opfer fehlerhafter Informationen zu werden. Darüber hinaus erhalten die LexisNexis-Kunden genau die Informationen, die sie für ihre Entscheidungsfindung benötigen. Eines unserer Angebote erstreckt sich beispielsweise auf eine zielgruppenspezifische Unterstützung von Patentanwältinnen, die sich weltweit über den Status von Patentanmeldungen an den zuständigen Behörden auf dem Laufenden halten müssen: LexisNexis erleichtert ihnen diese Aufgabe durch ein übersichtliches Interface spürbar.

Dasselbe gilt für Mitarbeiter von Compliance-Abteilungen, die wir durch zielgenaue Informationen bei der Geschäftspartnerprüfung unterstützen können – ein immer bedeutsameres Anliegen vor dem Hintergrund der allgemein anerkannten ESG-Kriterien. Fachkräfte, die in Marketing-Abteilungen für das Thema Brand Protection zuständig sind, können die Erwähnungen Ihres Unternehmens, Ihrer Produkte und Ihrer Wettbewerber mithilfe von LexisNexis einfach und fokussiert nachverfolgen. Die Erleichterung von wissenschaftlichen Recherchen im akademischen Betrieb genießt eine besondere Wertschätzung. In den USA und Europa nutzen die meisten Universitäten LexisNexis, und viele Studierende sind von unseren Möglichkeiten so begeistert, dass sie unser Produkt anschließend mit in die Unternehmen tragen, in denen sie später ihre Berufe ausüben.

Wirtschaftsforum: Insgesamt bietet LexisNexis über 200 verschiedene Produkte an. Beziehen diese ihre Informationen alle aus demselben Datenpool?

Michael Krake: Die meisten unserer Produkte greifen auf denselben Pool an Informationen zu; diese Daten werden dann jedoch zielgruppengerecht sondiert und aufbereitet, um wirklich den Input liefern zu können, der von den jeweiligen Nutzern nachgefragt wird. Entscheidend ist dabei, dass die Autonomie über die Bewertung der von uns bereitgestellten Informationen voll und ganz beim jeweiligen Leser bleibt, einschließlich der Entscheidung, ob auf Basis dieser Informationen Maßnahmen ergriffen werden sollen. LexisNexis greift an keinem Punkt redaktionell in den Prozess ein und nimmt ebenso wenig eine Interessenszensur oder eine anderweitige inhaltliche Bewertung der einzelnen dargestellten Informationen vor.

Unser Motto bleibt Programm: Wir unterstützen unsere Nutzer dabei, bessere Entscheidungen zu treffen. Zudem bin ich der festen Überzeugung, dass die Anwender von LexisNexis schneller zu einer guten Entscheidung kommen, als wenn sie sich die Informationen mühsam aus verschiedensten Quellen zusammensuchen müssten. Dabei beschneiden wir aber niemals ihre individuelle Wertung der Daten, die wir für sie aufbereitet haben. In Deutschland bewegen wir uns mit diesem Angebot seit über 20 Jahren erfolgreich im Markt und sehen gerade angesichts des immer umfangreicher werdenden Informationsschatzes eine stark wachsende Nachfrage nach unseren Produkten.

Bewerten Sie diesen Artikel
TOP