Kunzmann – die Glühweinmacher

Interview mit Guido Grebe, Geschäftsführer KUNZMANN Weinkellerei - Mineralbrunnen - Fruchtsaft GmbH & Co. KG

Begonnen hat alles 1953 in Augsburg mit Gründung einer Weinkellerei als Weingroßhandel durch Rudolf Kunzmann. 1962 trat seine Frau Karola Kunzmann ins Unternehmen ein. Hier wurden kurze Zeit später auch Weine abgefüllt und Spirituosen destilliert. Ein Meilenstein in der Unternehmensgeschichte war drei Jahre später – erstmalig in Deutschland – die Abfüllung eines flaschenfertigen Glühweins nach einer selbstentwickelten Rezeptur.

1978 wurde der Firmensitz an den heutigen Standort Dasing verlegt und 1995 – nach dem plötzlichen Tod des Firmengründers – übernahm Jürgen Kunzmann zusammen mit seiner Mutter Karola die Führung des Betriebes. Bereits nach einem Jahr wurde die eigene Mineralwasserquelle auf dem Firmengelände in Dasing erschlossen – der Startschuss für die Marke Albertus Quelle.

Mit Übernahme der etablierten Kelterei Landsberg (KELA) erweiterte sich das Portfolio abermals um Qualitäts-Fruchtsäfte. Da die Kapazitäten auf Dauer nicht ausreichten, wurde 2010 eine hochmoderne neue Weinkellerei in Betrieb genommen. In diesem Jahr trat Natalie Kunzmann, Jürgen Kunzmanns Frau, in das Unternehmen ein. Nach dem Ausscheiden von Karola Kunzmann im Jahr 2014 haben die beiden die alleinige Führungsverantwortung.

2020 wurde ein weiteres Außenlager in Betrieb genommen, dessen dritter Bauabschnitt gerade fertiggestellt ist. Aktuell wird der älteste Sohn Nicolas Kunzmann auf seine künftige Führungsrolle vorbereitet. Heute beschäftigt das Unternehmen 90 Mitarbeiter, die zur Hochsaison um Weihnachten herum durch weitere Kräfte ergänzt werden.

Glühwein nach Originalrezept

Mit Glühwein, Wein und Secco sowie Winzerschorle bedient KUNZMANN das Weinsegment. „Noch immer basiert unser Glühwein auf dem Originalrezept mit elf Gewürzen. Das Mischungsverhältnis der einzelnen Gewürze wird je nach Glühweinsorte individuell angepasst“, erläutert Guido Grebe. Er ist seit gut einem Jahr neben dem Ehepaar Kunzmann Geschäftsführer und verantwortlich für Vertrieb, Marketing, Einkauf, Logistik, Produktion und Technik. Der im Einzelhandel und der Lebensmittelindustrie bewanderte Manager soll das Unternehmen strategisch weiterentwickeln und auf die Übergabe an die folgende Generation vorbereiten.

Längst wurde der klassische Glühwein mit diversen Varianten ergänzt, darunter weißer Glühwein, Kinderpunsch, Bio Rebsorten-Glühwein und eine praktische Bag-in-Box. Beliebt sind auch der Nicolena Bio-Wein, Fruchtweine sowie die Seccos in den Varianten Weinberg-Pfirsich und Apfel-Holler. Abgerundet wird das Weinsortiment durch verschiedene Winzerschorlen mit dem hauseigenen Mineralwasser aus der Albertusquelle. Das Mineralwasser wird in Mehrwegflaschen zu 0,5 und 0,7 l und den Varianten Classic, Sanft und Naturell angeboten. Die KELA-Fruchtsäfte sind ebenfalls in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen, zum Teil als Bio- und Direktsäfte erhältlich.

Große Wertschätzung

„Neben unseren eigenen Marken sind wir auch einer der größten Lizenzabfüller der Limonade Frucade“, sagt Guido Grebe. „Alle unsere Produkte werden in Glasflaschen abgefüllt – im regionalen Umkreis von rund 100 km im Mehrwegsystem. Jährlich füllen wir rund 50 bis 55 Millionen Mehrweg- und acht Millionen Einwegflaschen ab. Unsere Mehrwegprodukte werden ausschließlich regional vertrieben.“

Alle Einwegprodukte, wie Glühwein, Wein, Seccos und einige Kela-Säfte werden bundesweit vertrieben. Abnehmer sind der gesamte deutsche Lebensmitteleinzelhandel, für den auch Premium-Eigenmarken als Private Label abgefüllt werden. Ansonsten erfolgt der Vertrieb über Getränkemärkte und Fachgroßhändler sowie der Glühwein zur Weihnachtszeit auch auf Weihnachtsmärkten und über die nationalen Baumärkte und Gartencenter.

Um große Kunden kümmert sich ein Key Account-Manager sowie der Geschäftsführer Guido Grebe persönlich. Digital ist die Weinkellerei KUNZMANN auf dem neuesten Stand und mit Mehrweg, energieeffizienten Lösungen, E-Fahrzeugen und CO2-Vermeidung und -Kompensierung setzt der Familienbetrieb auch ökologisch Maßstäbe.

„Der Umgang miteinander bei KUNZMANN ist von großer Wertschätzung und hoher Motivation geprägt“, freut sich Guido Grebe. „In dieser Form habe ich das noch nicht erlebt.“ Die vorhandenen Möglichkeiten weitestgehend auszuschöpfen und weitere Produktinnovationen zu lancieren, stehen für den Geschäftsführer oben auf der Agenda. Dabei denkt er an weitere alkoholfreie Produkte, Fruchtseccos oder als Neuentwicklung Winzerschorle in einer 0,33 l Schraubflasche, die bei der Kundschaft Impulskäufe stimulieren soll.

Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern

Mehr zum Thema

Wir sind HR!

Interview mit Thierry Lutz, Chief Operating Officer der Abacus Umantis AG

Wir sind HR!

Eine der großen unternehmerischen Herausforderungen ist der anhaltende Personal- und Fachkräftemangel, häufig ein wachstumslimitierender Faktor. Die Basis für ein erfolgreiches HR Management ist eine Software, die bestmöglich auf die individuellen…

Vom 'Hacker' zu einem der besten IT-Dienstleister Deutschlands

Interview mit Ingo Kraupa, Vorstandsvorsitzender der noris network AG

Vom 'Hacker' zu einem der besten IT-Dienstleister Deutschlands

Im Zuge der rasanten Geschwindigkeit in der Digitalisierung ist es entscheidend, dass Unternehmen mit der technologischen Entwicklung Schritt halten können. Der Fortschritt in der Informationstechnologie ist der Schlüssel zum Erfolg…

Auf Allgäuer Ehrlichkeit und Kompetenz gebaut

Interview mit Dominik Buhl, Geschäftsführer der hagenauer GmbH

Auf Allgäuer Ehrlichkeit und Kompetenz gebaut

Eine Branche in der Krise. Die Baubranche schloss das Jahr 2023 mit einem Umsatzrückgang von 5,3% gegenüber dem Vorjahr ab. Für 2024 erwarten Ökonomen des Zentralverband Deutsches Baugewerbe ein Minus…

Spannendes aus der Region Landkreis Aichach-Friedberg

Großartige Ausstrahlung – nach innen und nach außen

Interview mit Florian König, CEO/Vorstand der echion Corporate Communication AG

Großartige Ausstrahlung – nach innen und nach außen

Marken mit allen Sinnen erlebbar machen – so lautet der Anspruch der echion Corporate Communication AG. Das Augsburger Unternehmen ist spezialisiert auf digitale Kommunikationskonzepte für nachhaltig wirkende Markenerlebnisse und setzt…

Warum Autohandel ein ‘People Business’ ist

Interview mit Michael Agsteiner, Geschäftsführer der Schwaba GmbH

Warum Autohandel ein ‘People Business’ ist

Die Volkswagen-Gruppe liefert ihre Fahrzeuge nicht nur an Vertragshändler aus, über die Volkswagen Group Retail Deutschland (VGRD) ist man auch selbst im Autohandel aktiv. Zu den größten Gesellschaften innerhalb der…

Gemeinschaft mit Strahlkraft

Interview mit Petra Klotz, Geschäftsführerin der Energeticum Energiesysteme GmbH

Gemeinschaft mit Strahlkraft

Vor 19 Jahren war der Einstieg in die Photovoltaik noch fast visionär. Der Gründer der Energeticum Energiesysteme GmbH mit Sitz in Balzhausen hat diesen Schritt gewagt und damit bis heute…

Das könnte Sie auch interessieren

Einsatz für eine zukunftsfähige Landwirtschaft

Interview mit Stephan Paulke, Geschäftsführer der EgeSun GmbH

Einsatz für eine zukunftsfähige Landwirtschaft

Nachhaltige Biolebensmittel spielen eine immer wichtigere Rolle in unserer Gesellschaft. Im Zeitalter, in dem Umweltbewusstsein und Gesundheit einen zentralen Stellenwert einnehmen, gewinnen biologisch angebaute Lebensmittel zunehmend an Bedeutung. Die EgeSun…

„Unsere Mission? Menschen weltweit zu einem gesünderen und besseren Lebenstil zu inspirieren.“

Interview mit Alexander Coelho, Regional Director Central and Western Europe der Juice Plus+ Company Europe GmbH

„Unsere Mission? Menschen weltweit zu einem gesünderen und besseren Lebenstil zu inspirieren.“

Bereits seit über 30 Jahren bietet Juice Plus+ einzigartige pflanzenbasierte Nahrungsergänzungsprodukte über den Direktvertrieb an und setzt dabei auf einen ganzheitlichen Ansatz, der eine gesunde Lebensweise unterstützt. Worin dabei die…

„Die Lebensmittelindustrie steht vor einem tiefgreifenden Wandel!“

Interview mit Thomas Wünsche, Industry Director Food & Beverage bei ANDRITZ Separation

„Die Lebensmittelindustrie steht vor einem tiefgreifenden Wandel!“

Die Weltbevölkerung wird in den nächsten 20 Jahren um cirka zwei Milliarden Menschen zunehmen, womit enorme Herausforderungen bei der globalen Nahrungsmittelversorgung einhergehen. Noch dazu stellen gerade junge Verbraucher deutlich strengere…

TOP