Metalle, die verbinden

Interview

In einem statischen Gussverfahren wird die Kugler-Tokat Bleibronze auf den Stahl gegossen, so dass eine untrennbare Verbindung der Metallteile entsteht.

„Unsere Technologie findet ihren Einsatz unter kritischen Bedingungen“, erläutert CEO Jerome Chanton. „Extreme Betriebsbedingungen, mechanisch starke Belastungen, hohe Geschwindigkeiten, starke Druckbelastungen, extreme Temperaturen und höchste Präzisionsanforderungen sind alles Faktoren, unter denen unsere Produkte und Lösungen eine hervorragende Performance aufweisen.“

Mehr als 1.000 Referenzen

Die Ursprünge der Kugler Bimetal SA gehen bis in das Jahr 1854 zurück, als das Unternehmen von Charles Henri Kugler gegründet wurde. Seit 1950 konzentriert sich der Betrieb auf den Bereich der Tribologie, um Reibungsprobleme zu lösen. Mittlerweile kann der Tribologiespezialist über 1.000 Referenzen aufweisen, welche die Reibungsproblemlösefähigkeit von Kugler Bimetal unter Beweis stellen.

Dabei erstreckt sich die Kompetenz des Unternehmens auf verschiedene Industriebereiche wie zum Beispiel die Windkraft, die Luftfahrt, den Transportsektor oder den Bereich der hydraulischen Antriebe.

Kugler-Bimetal-Verfahren

Die Teile werden in einem speziellen Verfahren aus Kugler-Tokat Bleibronze und Stahl hergestellt. „Wir haben das Kugler-Bimetal-Verfahren selbst entwickelt“, so Jerome Chanton. „Dabei werden Stahlteile hergestellt, die auf beliebigen Flächen mit einer dünnen Kugler-Tokat Bleibronze bei einem Bleigehalt von unter 1 bis 30% beschichtet werden. Unsere Technologie ist einzigartig und es gibt wahrscheinlich kein Verfahren, das so gute Ergebnisse erzielt wie unser Kugler-Bimetal-Verfahren.“

„Unsere Technologie findet ihren Einsatz unter kritischen Bedingungen.“ Jerome Chanton CEO

Kugler Bimetal ist noch immer im Besitz der Gründerfamilie und besticht durch Schnelligkeit und Flexibilität in der Lösung von Reibungsproblemen. Das Unternehmen, das etwa 60 Mitarbeiter beschäftigt, investiert regelmäßig in neue Anlagen und ist ständig im Bereich der Forschung und Entwicklung tätig, häufig auch gemeinsam mit Universitäten.

„Wir wollen unsere Position als Experte der Tribologie noch weiter ausbauen, und uns auch gemeinsam mit unseren Kunden weiterentwickeln“, bemerkt der CEO. „Zurzeit arbeiten wir an einem neuen Verfahren im Bereich der Tribologie.“

Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern

Mehr zum Thema Industrielle Zulieferer

Die Spezialisten für Compounds und Formteile

Interview mit Dries Feys, Sales Manager der Hercorub nv

Die Spezialisten für Compounds und Formteile

Sie sind auf keine Branche festgelegt, doch jeder Auftrag ist individuell. Die Herstellung von Kunststoffformteilen und die Lieferung von Compounds ist die Kompetenz der belgischen Hercorub nv. Dabei achten die…

„Wir gestalten das  Nervensystem der Fabrik!“

Interview mit Dr. Daniel Tomic, Geschäftsführer der Tomic TEC GmbH

„Wir gestalten das Nervensystem der Fabrik!“

Seit beinahe 50 Jahren engagiert sich die Tomic TEC GmbH als Systemlieferant für Produktionsanlagen, die vornehmlich in der Automobilindustrie zum Einsatz kommen. Wie das Unternehmen dabei an der ökologischen und…

Präzisionsfertigung für die Industrie

Interview mit Felix Öschger, Geschäftsführer der Öschger GmbH

Präzisionsfertigung für die Industrie

Die Herstellung von Bauteilen und Komponenten für die Medizintechnik und den Maschinenbau stellt eine essenzielle Säule der modernen Industrie dar. In diesem hoch spezialisierten Bereich geht es nicht nur um…

Spannendes aus der Region Le Lignon / Genève

Sternenzelt auf Zifferblatt

Interview mit Peter Stas, Managing Director der Frederique Constant S.A.

Sternenzelt auf Zifferblatt

Eine Armbanduhr ist nicht nur ein Zeitmesser. Sie ist auch ein Schmuckstück, das einiges über die Vorlieben ihres Trägers verrät. Wer seine persönliche Note besonders betonen möchte, trägt Uhren der…

Hygienisch sauber vom Check-in bis zum Check-out

Interview mit Francois Morvan, Direktor Hilton Geneva Hotel & Conference Centre

Hygienisch sauber vom Check-in bis zum Check-out

Das Hilton Geneva Hotel & Conference Centre bietet 496 komfortable Zimmer, über 5.500 m2 Veranstaltungsfläche und drei erstklassige Restaurants. Wirtschaftsforum hat von Direktor Francois Morvan erfahren, wie man die Corona-Krise…

International mobil – wir haben die Lösung

Interview mit Régis Serriere, Geschäftsführer Pelichet NLC SA

International mobil – wir haben die Lösung

Große Firmen und Organisationen beschränken sich nicht mehr auf einzelne Länder, sondern sind inzwischen weltweit aktiv und auch ihre Mitarbeiter werden mal an einem Ort, mal einige Jahren an einem…

Das könnte Sie auch interessieren

Am Erfolg zu messen

Interview mit Timo Gökeler, Geschäftsführer der GOEKELER Messtechnik GmbH

Am Erfolg zu messen

Ob Automobil oder Aerospace, Sicherheit oder Maschinen- und Anlagenbau, Medizintechnik oder Industrie 4.0: Ohne Messtechnik kommt heute kaum noch eine Branche aus. Ein wichtiger Teil dieser messtechnischen Geräte ist der…

Ihre Supply Chain – transparent und kostenoptimiert

Interview mit Srecko Mühling, Chief Commercial Officer und Nebojsa Kolakovic, Chief Operations Officer der 4PL Central Station Deutschland GmbH

Ihre Supply Chain – transparent und kostenoptimiert

Transport- und Logistikprozesse sind in den vergangenen Jahren immer komplexer geworden. Entsprechend ist es für Unternehmen, die große Mengen Waren bewegen, wichtig, einen zuverlässigen koordinierenden Partner zur Seite, gleichzeitig aber…

„Wenn unsere Maschine nicht läuft, sinkt im Unternehmen die Stimmung!“

Interview mit Jörg Baumgart, Geschäftsführer der Kaffee Partner GmbH

„Wenn unsere Maschine nicht läuft, sinkt im Unternehmen die Stimmung!“

Kaffee ist ein unverzichtbarer Treibstoff für kreative Ideen und gehaltvolle Meetings in deutschen Büros. Seit über 50 Jahren bietet die Kaffee Partner GmbH ihren B2B-Kunden im DACH-Raum zielgerichtete Lösungen an,…

TOP