Jeder Auftrag ist Referenz

Interview mit Johann Schnabel, Geschäftsführer der krobath Bad Heizung Service GmbH

Mit einem Anteil von 80% machen die Sparten Bad & Wellness, Heizungstechnik & Alternativenergien sowie dazugehörige Services – zum Beispiel Wartungsverträge – das Kerngeschäft der krobath Bad Heizung Service GmbH aus. Dazu gehören auch die Planung von Bädern, Wasseraufbereitung sowie Solartechnik und Photovoltaik.

Ein kleineres Standbein des Unternehmens bilden Klimatechnik, Swimmingpools und Reparaturwerkstatt. „Mit diesen Tätigkeitsfeldern decken wir die komplette Bandbreite ab“, erläutert Geschäftsführer Johann Schnabel. „Als neuen Service bieten wir auch die komplette Sanierung von Bädern an. Wir beraten, planen, liefern, installieren, verfliesen, montieren und komplettieren – alles aus einer Hand – bis wir nach der Endreinigung und einer ordnungsgemäßen Übergabe für Begeisterung sorgen.“

Eine Besonderheit im Portfolio von krobath sind die angebotenen Sanitär-Eigenmarken, die sich in Qualität, Design und Funktionalität von den Produkten der Konkurrenz unterscheiden.

Zielgruppe Privatkunden

„Jeder Auftrag ist einzigartig und für uns ein Referenzprojekt“, beschreibt der Geschäftsführer das Selbstverständnis von krobath. Mit 80% machen private Kunden die wichtigste Zielgruppe des Unternehmens aus. „Es ist erstaunlich, welche Projekte Privatleute in Auftrag geben“, sagt Johann Schnabel.

Darüber hinaus ist krobath der ‘Haus- und Hofinstallateur’ namhafter Fertighaushersteller. In deren Häusern installiert krobath die komplette Haustechnik. Weitere Aufträge kommen von gewerblichen Kunden und aus dem Objektgeschäft.

Selbst die Klimatisierung von Weinkellern und die gewünschte Temperierung der Weinfässer gehören zum Portfolio. Die Haustechnik im Siedlungsbau dient vor allem der Grundauslastung und soll dauerhaft keinen zu großen Raum einnehmen. Außerdem ist krobath damit immer auf dem neuesten Stand, was die aktuellen Entwicklungen in der Haustechnik betrifft.

Johann Schnabel, Geschäftsführer der krobath Bad Heizung Service GmbH
„Jeder Auftrag ist einzigartig und für uns ein Referenzprojekt.“ Johann SchnabelGeschäftsführer

Viel Zeit für Beratung

„Nach Gründung der heutigen krobath Bad Heizung Service GmbH bekamen wir die einmalige Gelegenheit, in einer ehemaligen Zielpunkt-Filiale unser Geschäftslokal und Zentrale zu realisieren. Es entstand ein großer Showroom für Bäder und Heizungsinnovationen, ein Fachmarkt und Servicecenter. Für unsere Organisation wurde ein modernes ERP-System zur Planung der personellen und wirtschaftlichen Ressourcen eingerichtet“, so der Geschäftsführer.

Mittlerweile sind 125 Mitarbeiter bei krobath tätig. Der aktuelle Umsatz liegt bei 18 Millionen EUR. Neben dem Hauptsitz Feldbach gibt es weitere Niederlassungen in Fürstenfeld, Graz, Hartberg, Straden und Jennersdorf. Das wichtigste Marketinginstrument ist nach wie vor die Beratung der Kunden vor Ort durch den eigenen Außendienst.

„Bei einem durchschnittlichen Projekt nimmt die Beratung und Planung ebenso viel Zeit in Anspruch wie die anschließende Umsetzung, nämlich 14 Tage“, weiß Johann Schnabel. „Nach einer solchen Beratung wissen wir manchmal mehr über die Wünsche eines Kunden als sein Ehepartner“, ergänzt der Geschäftsführer mit einem Schmunzeln.

Erfolg durch Gesamtpaket

Für Johann Schnabel macht das Gesamtpaket den wesentlichen Teil des Erfolgs von krobath aus: Kompetenz, Verlässlichkeit und Serviceleistung. „Wir haben den Anspruch, DER Qualitätspartner für unsere Auftraggeber zu sein“, verdeutlicht der Geschäftsführer. „‘Ich mach‘ gleich was G’scheites und geh‘ zu krobath’, so der Tenor unserer Kunden.“

Dabei wird jeder Auftrag gleich ernst genommen: der Warmwasserspeicher beim Einzelkunden ebenso wie das Hunderttausend-Euro-Projekt mit kompletter Haustechnik im Mehrfamilienhaus.

Mitarbeiter als Herzstück

Eine gute Arbeitsatmosphäre und die Prozessoptimierung liegen Johann Schnabel besonders am Herzen. Für ihn sind gut ausgebildete und motivierte Beschäftigte das Herzstück der Firma. „Unsere Mitarbeiter können in ihrem Tätigkeitsgebiet jede Art von Weiterbildung machen“, verspricht der Geschäftsführer.

Zusammen mit externen Unternehmen forciert er außerdem die weitere Entwicklung von krobath. Der Ausbau der Projekt- und Produktentwicklung mit innovativen Konzepten, die verstärkte Beratung beim Kunden hinsichtlich der wirtschaftlichen energetischen Lösungen und eine mögliche Zusammenarbeit mit Institutionen, die sich mit Forschung und Entwicklung erneuerbarer Energiesysteme beschäftigen, sind für Johann Schnabel weitere Ziele.

Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern

Mehr zum Thema Energie & Umwelt

Impact Investing: Die Energiewende aktiv mitgestalten

Interview mit Kai Jacobsen, Leiter Unternehmenskommunikation der Prokon Regenerative Energien eG

Impact Investing: Die Energiewende aktiv mitgestalten

Windenergie ist einer der wichtigsten Treiber der Energiewende. Bereits heute leistet sie einen bedeutenden Beitrag zur deutschen Stromversorgung. Die Prokon Regenerative Energien eG ist die größte Energiegenossenschaft Deutschlands. Mit fundierter…

Wasser im Fluß - Energie im Fluß

Interview mit Andreas Roos, Leiter Verkauf und Marketing der ADAMS SCHWEIZ AG

Wasser im Fluß - Energie im Fluß

Sonnenenergie und Windkraft sind prominente Treiber der Energiewende. Zunehmend wird aber auch die Rolle der Wasserkraft im Kontext des Klimawandels erkannt. Die Schweiz hat, aufgrund ihrer Topographie, eine lange Tradition…

Gemeinschaft mit Strahlkraft

Interview mit Petra Klotz, Geschäftsführerin der Energeticum Energiesysteme GmbH

Gemeinschaft mit Strahlkraft

Vor 19 Jahren war der Einstieg in die Photovoltaik noch fast visionär. Der Gründer der Energeticum Energiesysteme GmbH mit Sitz in Balzhausen hat diesen Schritt gewagt und damit bis heute…

Spannendes aus der Region Feldbach

Erfolg in trockenen Tüchern

Interview mit Werner Blohmann, Geschäftsführer der Vossen GmbH & Co. KG

Erfolg in trockenen Tüchern

Die Haut ist nicht nur unser größtes, sondern auch unser vielseitigstes Organ. Sie schützt uns vor Krankheitserregern und UV-Strahlen, reguliert unsere Körpertemperatur und übt wichtige Aufgaben bei Stoffwechsel und Immunabwehr…

Das Credo für erfolgreichen E-Commerce: Be nice!

Interview mit Christoph Schreiner, Geschäftsführer der niceshops GmbH

Das Credo für erfolgreichen E-Commerce: Be nice!

Nicht erst seit der Coronapandemie weist der E-Commerce-Sektor beeindruckende Wachstumsraten auf. Davon profitiert auch die österreichische niceshops GmbH, die europaweit mehrere Dutzend spezialisierte Online-Shops betreibt und dort von 3-D-Printing-Produkten bis…

Ins richtige Licht gesetzt

Interview mit Nico Tasch, verantwortlich für Marketing und Business Development der LUMITECH Lighting Solution GmbH

Ins richtige Licht gesetzt

Licht schafft Stimmung. Die richtige Beleuchtung eines Produktes kann mit ausschlaggebend für eine Kaufentscheidung sein. Die LUMITECH Lighting Solution GmbH aus Österreich ist ein führender Hersteller in der DACH-Region im…

Das könnte Sie auch interessieren

Glas: Zeitlos schönes Spiel von Licht und Farbe

Interview mit Lutz Stache, Geschäftsführer der Cristalica GmbH

Glas: Zeitlos schönes Spiel von Licht und Farbe

Es nimmt jede Form an und leuchtet intensiv in allen Farben: Glas ist ein Material von faszinierender Schönheit und zieht Menschen seit Jahrtausenden in seinen Bann. Diese Faszination spürt man…

Auf Allgäuer Ehrlichkeit und Kompetenz gebaut

Interview mit Dominik Buhl, Geschäftsführer der hagenauer GmbH

Auf Allgäuer Ehrlichkeit und Kompetenz gebaut

Eine Branche in der Krise. Die Baubranche schloss das Jahr 2023 mit einem Umsatzrückgang von 5,3% gegenüber dem Vorjahr ab. Für 2024 erwarten Ökonomen des Zentralverband Deutsches Baugewerbe ein Minus…

Die Kunst des Sitzens wird am Bodensee perfektioniert

Interview mit Thomas Möller, Geschäftsführer der Klöber GmbH

Die Kunst des Sitzens wird am Bodensee perfektioniert

Um in Zeiten des Fachkräftemangels bei qualifizierten Arbeitnehmern zu punkten, setzen viele Unternehmen auch auf eine hochwertige Büroausstattung samt attraktiven Sitzmöbeln, wie sie etwa die Klöber GmbH vom Bodensee seit…

TOP