Perspektive Handwerk

Interview mit Alexander Schmidt, Geschäftsführer der Karl Schmidt GmbH

Einem ganzheitlichen Ansatz folgend, übernimmt Karl Schmidt alle Malerarbeiten, den gesamten Innen- und Außenputz, den Trockenbau und seit zwei Jahren auch die Bautrocknung. Somit haben die Kunden des Unternehmens einen zentralen Ansprechpartner für alle Maler- und Stuckateurarbeiten.

Energieeffiziente Lösungen

Befeuert durch die aktuelle Energiekrise verzeichnet das Unternehmen eine stetig steigende Nachfrage nach nachhaltigen und energieeffizienten Wärmedämm- und Verbundsystemen. „Die Leute nehmen alles, womit man Energie sparen kann“, so Geschäftsführer Alexander Schmidt, der bereits die 4. Familiengeneration im Unternehmen repräsentiert. Sein Urgroßvater Karl Schmidt gründete die Firma bereits 1929.

„Wir sind in der Lage, für jedes Objekt das ideale Dämmkonzept anzubieten“, erklärt er. „Die Kunden haben unterschiedliche Priorisierungen, was das Material angeht. Die meisten bevorzugen Mineralwolle, andere Styropor. Das heißt für uns, wir müssen uns den Zugriff auf ein umfangreiches Sortiment sichern. Wir arbeiten eng mit unseren Lieferanten zusammen. Zu den meisten von ihnen pflegen wir sehr langfristige Beziehungen. Das ist gerade jetzt, vor dem Hintergrund der Beschaffungsprobleme, ein großer Vorteil für uns.“

Viele Privatkunden sowie auch Städte und Kommunen, Architekten und Bauträger verlassen sich heute auf die Qualitätsleistung von Karl Schmidt. Im Umkreis von rund 80 km um Adelshofen übernimmt das Unternehmen Projekte unterschiedlichster Art und Größenordnungen.

Als Familienunternehmen setzt Karl Schmidt auf Teamgeist, flache Hierarchien, transparente Kommunikation und vor allem auf persönliche Förderung. „Wir sind eine große Familie und unsere Leute können mit Problemen zu uns kommen“, so Alexander Schmidt. „Wir sind ein tolles Team und unsere Mitarbeiter arbeiten mit Freude.“ Eine besondere Herzensangelegenheit ist für Alexander Schmidt vor allem die Förderung der jungen Leute.

Priorität Nachwuchsförderung

„Mein Appell an die Politik und die Innungen ist, sich um die jungen Leute in unserem Bereich zu kümmern“, so der Geschäftsführer. „Ich war 2018 als Teilnehmer unseres Nationalteams Stuckateur-Europameister. Dort konnte ich sehr viel lernen. Es gibt nach wie vor junge Leute, die für den Beruf brennen. Für diese muss man sich engagieren und sie fördern. Hier sind die Politik und die zuständigen Institutionen in der Pflicht, um den Fortbestand unserer Branche langfristig zu sichern.“

Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern

Mehr zum Thema

Die Zukunft im Immobilienmarkt

Interview mit Markus Auernigg, Geschäftsführer der PlanetHome Immobilien Austria GmbH

Die Zukunft im Immobilienmarkt

Der Immobilienmarkt befindet sich in einer Phase intensiver Veränderungen und Herausforderungen, die sowohl von globalen als auch lokalen Faktoren geprägt werden. Steigende Zinsen, wachsende Baukosten und eine zunehmende Inflation haben…

Eine visionäre Reise

Interview mit Johannes Sréter, Partner Safety Tax Free GmbH

Eine visionäre Reise

Balkonkraftwerke boomen. Unlängst wurde in Deutschland erstmals die Marke von einer halben Million geknackt, was einer Verdoppelung der gemeldeten Anlagen seit Mitte 2023 entspricht. Immer mehr Menschen wollen Teil der…

Qualität ist unser Ding

Interview mit Frank Pauls, Geschäftsführer der The Tea Company GmbH & Co. KG

Qualität ist unser Ding

Quality is our cup of tea – Qualität ist unser Ding – so lautet die treffende Philosophie von The Tea Company GmbH & Co. KG. Der Neu Wulmstorfer Teegroßhändler zahlt…

Spannendes aus der Region Landkreis Ansbach

Werte wahren, Neues wagen

Interview mit Stefan Wirth, Geschäftsführer FUJIFILM medwork GmbH

Werte wahren, Neues wagen

Das Beste aus zwei Welten zu vereinen, bedeutet, neue Möglichkeiten, Chancen und Perspektiven zu haben. Genau das trifft für die FUJIFILM medwork GmbH aus Höchstadt zu. Der Anbieter von medizintechnischen…

Kompetenz, Zuverlässigkeit und Qualität als Stärken

Interview mit Carsten Eichardt, Fertigungsleiter der ASW GmbH

Kompetenz, Zuverlässigkeit und Qualität als Stärken

Anspruchsvolle Aufgaben der Blechbearbeitung und Schweißtechnik sind bei der in Mittelfranken angesiedelten ASW GmbH in den besten Händen. Das Unternehmen aus Windsbach verfügt über einen hochmodernen und sehr gut ausgestatteten…

„Sind erfolgreich, wenn der Kunde alles bei uns kauft!“

Interview mit Johannes Taschl, Kaufmännischer Leiter der Schachermayer Deutschland GmbH

„Sind erfolgreich, wenn der Kunde alles bei uns kauft!“

In Österreich ist der ʻSchachermayerʼ seit Generationen ein Begriff für Handwerker. Doch auch in Deutschland setzen immer mehr Kunden auf das riesige Angebot und die umfassenden Dienstleistungen des österreichischen Familienunternehmens.…

Das könnte Sie auch interessieren

Die Chancenschaffer

Interview mit Andrea Radlbeck, Leitung Unternehmenskommunikation der Dr. Robert Eckert Schulen AG

Die Chancenschaffer

Der Ruf nach Fachkräften ist laut. Die Babyboomer gehen nach und nach in den Ruhestand, gleichzeitig rücken deutlich weniger junge Menschen nach. Zudem führen Strukturwandel, Digitalisierung und ökologische Transformation zu…

Pioneer in der Elektrifizierung der Welt

Olivier Thudor, Geschäftsführer Nexans Power Accessories Germany GmbH

Pioneer in der Elektrifizierung der Welt

Elektrizität ist eine treibende Kraft der modernen Zivilisation, die unsere Welt seit über einem Jahrhundert erleuchtet und antreibt. Aktuell stehen wir an der Schwelle eines neuen Zeitalters: dem Energiewandel. Auch…

Im Rahmen des Möglichen

Interview mit Fabian Pernpointner, Geschäftsführer SPAGL GmbH

Im Rahmen des Möglichen

Ein Bild wird erst in Szene gesetzt, wenn es eingerahmt wird. Genau diesem Thema hat sich ein Unternehmen aus Bayern gewidmet: SPAGL GmbH. Das Familienunternehmen in der vierten Generation…

TOP