Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

https://www.getdigital.de - Gadgets und mehr für Computerfreaks

Regional verwurzelt und weltoffen

Interview mit Eduard B. Wagner, geschäftsführender Gesellschafter der INSYS MICROELECTRONICS GmbH

Social Share
Teilen Sie diesen Artikel

Wirtschaftsforum: Herr Wagner, warum ist der menschliche Umgang miteinander im Unternehmen für Sie so wichtig?

Eduard B. Wagner: Respektvolle Kommunikation führt uns in Richtung der Themen. Die Leute sollen sagen, was ihnen nicht passt. Wenn es brennt, kommen sie zu mir. Führungskräfte müssen ein menschliches Gen haben.

Wirtschaftsforum: Und diese Einstellung hat INSYS MICROELECTRONICS zu dem gemacht, was es heute ist?

Eduard B. Wagner: Davon bin ich überzeugt. Wir waren ein Start-up ohne Namen. Mit Enthusiasmus und dem Glauben, dass wir es hinbekommen, haben wir begonnen. Hier arbeiten sehr gute Leute und wir haben uns gemeinsam durchgekämpft – zu 100% eigenfinanziert, ohne große Bankkredite. Alles, was wir tun, sollten wir mit Leidenschaft tun.

Wirtschaftsforum: Beschreiben Sie uns doch kurz Ihre Produkte.

Eduard B. Wagner: Mit unseren Lösungen decken wir drei Geschäftsfelder ab. INSYS icom befasst sich mit industrieller Datenkommunikation. Hier sind verbinden, steuern, überwachen und visualisieren die entscheidenden Themen. Wir kümmern uns um vernetzte Daten in industriellen Anwendungen. Unsere Lösungen umfassen Router, VPN, SIM, Software und Apps sowie kundenspezifische Dienstleistungen und Lösungen. Schließsysteme für Banken und Handel sind die Kompetenz von INSYS locks. Hier bieten wir flexible Schlosssysteme und Managementlösungen ebenso wie Zugriffsmanagement und EFS-Mietfachüberwachung. Last but not least steht INSYS test für Lösungen zur Mess- und Prüftechnik. Zu unseren Standardprodukten gehören Dauerprüf- und Lebensdauer-Simulationsanlagen sowie Prüfanlagen für elektrische Tests nach LV 124. Hinzu kommen kundenindividuelle Lösungen. Es geht um E-Mobilität und fahrerlose Systeme. Mit unseren Komponenten wollen wir die Zukunft aktiv mitgestalten.

Wirtschaftsforum: Sind sie ausschließlich in Deutschland tätig?

Eduard B. Wagner: Mittlerweile sind wir im Geschäftsbereich INSYS icom weltweit aktiv, in 25 Ländern über Partnerunternehmen, mit Vertriebsniederlassungen und Firmenbeteiligungen. Starke regionale Wurzeln und Weltoffenheit sind für uns kein Widerspruch.

Wirtschaftsforum: Welche Zielgruppen sprechen Sie mit Ihren Produkten an?

Eduard B. Wagner: Wir adressieren explizit und ausschließlich Geschäftskunden. Bei der industriellen Datenkommunikation sind es vor allem Maschinen- und Anlagenbauer, Wasser- und Energieversorger, während bei der Sicherheitstechnik Banken, Einzel- und Großhandel sowie Baumärkte im Mittelpunkt stehen. Bei den Testsystemen ist es vor allem die Automobilindustrie.

Wirtschaftsforum: Was macht für Sie den Erfolg von INSYS aus?

Eduard B. Wagner: Die Qualität der Technik ist selbstverständlich. Kundennähe in all ihren Ausprägungen ist unser Fundament. Unsere Kunden schätzen die Interaktion mit INSYS, da sie persönlich, kreativ und lösungsorientiert ist. Das sind die Geschmacksträger für die Elektronik.

Wirtschaftsforum: Wo sehen Sie INSYS in einigen Jahren?

Eduard B. Wagner: Wir sind auf einem guten Weg. Wir wollen doppelt so groß werden: Nicht um des Wachstums willen, sondern um uns organisch vernünftig weiterzuentwickeln.

Bewerten Sie diesen Artikel
Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern
TOP