Hotel-Historie trifft auf Innovation

Interview mit Giuseppe Rossi, General Manager der Hotel Splendide Royal SA

Social Share
Teilen Sie diesen Artikel

Wirtschaftsforum: Herr Rossi, was ist das Besondere am Hotel Splendide?

Giuseppe Rossi: Uns zeichnet unsere Historie, unser Erbe, unser Palast-Stil aus. Es gibt nur noch wenige Häuser, die sich den Stil eines Palastes erhalten haben. Hier in der Gegend sind wir das einzige Palasthotel und damit einzigartig. Dabei verbinden wir unser Erbe aber mit Innovation. Wir sind nicht stehen geblieben, sondern blicken nach vorne. Wir haben den Stil des Hauses beibehalten, aber unsere Services kontinuierlich modernisiert und mit Innovationen versehen. Nachhaltigkeit und Technologie sind hier nur zwei wichtige Stichpunkte. Der Hotelmarkt entwickelt sich heute in zwei Richtungen. Zum einen sind da die familiengeführten, etwas kleineren Häuser, bei denen der Gast im Mittelpunkt steht. Auf der anderen Seite gibt es die großen Hotelketten mit einem standardisierten Angebot. Beide Hoteltypen haben unterschiedliche Strukturen und Kulturen. Wir gehören zu keiner dieser beiden Welten.

Wirtschaftsforum: Welche besonderen Angebote gehören zum Hotel?

Giuseppe Rossi: Ein Highlight ist sicherlich unser Spa, in dem es vor allem um Verwöhnen mit Kosmetik, Massagen und Entspannung geht. Alle Beautyprodukte kommen aus Paris und sind rein biologisch. Ein Sonnendeck und ein Fitnessstudio gehören ebenfalls dazu. Darüber hinaus haben wir noch eine Lounge Bar, die auch bei unseren Einheimischen sehr beliebt ist, vor allem an Herbstnachmittagen. Wir haben zwei Restaurants, darunter das I Due Sud, das mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet ist und die Küche der südlichen Schweiz mit der süditalienischen Küche verbindet. Unser Restaurant La Veranda wurde vom GaultMillau in diesem Jahr mit 14 von 20 Punkten bewertet und setzt mit einem fantastischen Ausblick auf den See auf mediterrane Küche. La Piazzetta ist unsere Pizzeria auf unserem Panoramadach, mit einer inspirierenden Cocktailkarte und einem Hauch von Glamour hoch oben über dem See.

Wirtschaftsforum: Abgesehen vom Stil des Hauses, was unterscheidet das Hotel Splendide Royal Lugano von anderen Hotels der Umgebung? Warum entscheiden sich die Gäste für Ihr Haus?

Giuseppe Rossi: Ein wichtiger Aspekt ist unser herausragender Service. Wir trainieren alle unsere Mitarbeiter regelmäßig. Unser Service ist nicht nur individuell, sondern auch authentisch, und wir gehen flexibel und spontan auf die Wünsche unserer Gäste ein – das ist der Zeitgeist. Man muss heutzutage eine Verbindung zu den Gästen aufbauen. Sie spüren, ob man mit dem Herzen dabei ist und gerne tut, was man tut. Das gibt dem Hotel einen besonderen Wert.

Wirtschaftsforum: Die Pandemie hat die Hotellerie vor große Herausforderungen gestellt. Wie ist es dem Hotel Splendide in dieser Zeit ergangen?

Giuseppe Rossi: Wir haben schon vor der Pandemie, vor ungefähr drei Jahren, damit begonnen, uns von einem City-Hotel in ein Stadthotel zu transformieren. Lugano ist in den vergangenen Jahren ein immer wichtigeres Zentrum für Geschäfte und Finanzen geworden. Vor diesem Hintergrund brauchte das Haus eine neue Perspektive. Wir haben eine neuen Hotelflügel gebaut und auch einen neuen Stern erhalten. In dem neuen Flügel sind unser Spa und auch unsere Lounge Bar untergebracht. Über diese Veränderungen haben wir unsere Frequenz auch am Wochenende erhöhen können. Damit hat sich auch die Zusammensetzung unserer Gäste verändert. Früher waren rund 60% unserer Gäste Geschäftsreisende und 35% Touristen. Jetzt hat sich dieses Verhältnis umgekehrt. Wichtig sind auch unsere Veränderungen in Richtung Technologie und Nachhaltigkeit, die wir in dieser Zeit vorgenommen haben. Wir haben unter anderem eine neue Thermopumpe installiert, über die wir Wasser aus dem See nutzen, um unsere Räume zu heizen und zu kühlen. Im Zuge unserer Maßnahmen ist es uns gelungen, unseren Footprint von 65 auf 42% zu reduzieren. Wir haben zudem auch alle Plastikprodukte und -teile eliminiert.

Wirtschaftsforum: Welche Pläne haben Sie für die Zukunft?

Giuseppe Rossi: Wir werden eine große Renovierung vornehmen. Es werden zwei neue Hotelflügel entstehen, und einen Teil des Hotels werden wir in Residenzen mit Fünf-Sterne-Service umwandeln. Damit richten wir uns an die Gäste, die nicht mehr ihre eigenen großen Häuser bewirtschaften möchten, oder aber einfach für einen längeren Zeitraum bleiben möchten. Grundsätzlich ist es unser Ziel, Menschen in einer umweltfreundlichen und angenehmen Atmosphäre individuellen und persönlichen Service zur Verfügung zu stellen.

Bewerten Sie diesen Artikel
Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern
TOP