Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

https://www.getdigital.de - Gadgets und mehr für Computerfreaks

"Herausragendes Kommunikations- und Informationsforum“

InnoTrans 2012

Wirtschaftsforum: In welchem Bereich ist die Vossloh Kiepe GmbH tätig?

Jörg Textor: Wir sind ein Unternehmen der Elektroindustrie, das im Bereich der elektrischen Ausrüstungen für den öffentlichen Personennahverkehr tätig ist. Wir denken und handeln im Projektgeschäft und dies für sowohl technisch anspruchsvolle Produkte als auch kommerziell umfassende Vertragskonstellationen.

Wirtschaftsforum: Welche strategische Bedeutung haben Messen für Ihr Unternehmen?

Jörg Textor: Fachmessen haben für uns eine große Bedeutung als Kommunikationsforum. Dort ergibt sich in kurzer Zeitabfolge die Möglichkeit mit den Entscheidern auf Kunden-, Lieferanten- und Partnerseite konzentriert über strategische Ausrichtung und aktuelle Branchenthemen zu diskutieren.

Wirtschaftsforum: Welches sind für Sie die wichtigsten nationalen und internationalen Messen?

Jörg Textor: Für unser Haus ist die Innotrans in Berlin als herausragende Messe für die Verkehrsindustrie hervorzuheben. Von großer Bedeutung sind ebenfalls die UITP-Konferenzen (International Association of Public Transport) und die APTA-Messen (American Public Transportation Association).

Wirtschaftsforum: Nehmen Sie an der InnoTrans als Aussteller oder Besucher teil, und warum haben Sie sich genau für diese Messe entschieden?

Jörg Textor: Vossloh Kiepe GmbH nimmt an der Messe als Aussteller teil. Wie bereits erwähnt, stellt diese Messe ein herausragendes Forum für unser Unternehmen dar. Sie dient sowohl zur Kontaktknüpfung wie -vertiefung mit potentiellen Kunden und Partnern, sie ist Informationsforum auf breiter Basis und dient darüber hinaus als Gesprächsort und -gelegenheit für projektspezifischen Klärungsbedarf.

Wirtschaftsforum: Welche Impulse erhoffen Sie sich durch die InnoTrans?

Jörg Textor: Sicherlich erhoffen wir uns auf der einen Seite die Intensivierung bestehender Kontakte aber auch einen Informationsschub über neue Technik, strategische Überlegungen von Partnern und Kunden und nicht zuletzt Erkenntnisse über den Auftritt potentieller neuer Marktteilnehmer.

Wirtschaftsforum: Zum Schluss noch eine Frage: Der Fachkräftemangel wird ein immer größeres Problem in Deutschland. Inwiefern sind Sie davon betroffen und wie gehen Sie damit um?

Jörg Textor: Unsere Anforderungen an Fachkräfte sind für alle Unternehmensbereiche speziell. Wir müssen schon zur Kenntnis nehmen, dass es zunehmend schwieriger wird, unseren Personalbedarf adäquat und zeitnah zu decken. Wir haben die Wahrnehmung, dass unsere Branche gerade bei Absolventen von Fachhochschulen und Hochschulen noch nicht so im Fokus des Interesses steht. Dies wird auch vom Verband der Bahnindustrie in Deutschland (VDB) erkannt und entsprechende Aktionen zur Verbesserung der Kommunikation eingeleitet. Wir als Unternehmen nehmen selbst regelmäßig an Aktionen teil, z.B. bei Informationsveranstaltungen an verschiedenen Hochschulen.

Wirtschaftsforum: Vielen Dank für das Interview, Herr Textor.

Bewerten Sie diesen Artikel
TOP