Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

https://www.getdigital.de - Gadgets und mehr für Computerfreaks

Mit Kunststoff das Leben gestalten

Interview mit Dr. Carlos Caro, Sales Manager der HD Kunststoffe GmbH

Social Share
Teilen Sie diesen Artikel

Wirtschaftsforum: Herr Dr. Caro, was kann die HD Kunststoffe GmbH ihren Kunden bieten?

Dr. Carlos Caro: Wir sind ein Rohstofflieferant für die Rotomoulding-Industrie. Wir entwickeln, produzieren und vertreiben Kunststoffgranulate, die in einem Rotationsbetrieb zu einem Fertigprodukt verarbeitet werden.

Wirtschaftsforum: Welche Vorteile haben Kunststoffe gegenüber anderen Werkstoffen?

Dr. Carlos Caro: Kunststoffe sind mittlerweile ein fester Bestandteil unseres Alltags und helfen uns in vielerlei Hinsicht, unser Leben einfacher, sicherer, angenehmer und vor allem flexibler zu gestalten. Kunststoffe substituieren immer häufiger andere Materialien, zum Beispiel Papier, Keramik, Metall, Holz und Glas. Somit können Kosten und Gewicht eingespart werden. Dies liegt an der Vielfältigkeit der Verarbeitung von Kunststoffen und vorrangig an der geringeren Dichte von Kunststoffen, die eine Gewichtsreduzierung mit sich bringt. Mit dem Einsatz von Kunststoffen hat sich auch die Farbvielfalt in den Produkten, die wir täglich konsumieren, erheblich erweitert. Kunststoffe lassen sich in unendlich vielen Farbvariationen und mit den unterschiedlichsten Effekten einfärben. Dies macht Kunststoff zu einem sehr interessanten Werkstoff, gerade in der heutigen schnelllebigen Zeit, in der sich Trends immer schneller entwickeln und realisiert werden müssen.

Wirtschaftsforum: Was ist das Besondere an der Rotationsindustrie?

Dr. Carlos Caro: Das Rotationsgießen (engl. Rotomoulding) ist gerade für Unikate, geringe Stückzahlen oder hohle, zum Teil große und voluminöse Teile, zum Beispiel Zulieferteile für Landmaschinen, Grubentanks, Regenwasserbehälter oder Kajaks, vorteilhaft. Es ist eine kosteneffiziente Möglichkeit, derartige Kunststoffteile herzustellen. Die dabei verwendeten Werkzeuge sind bei Weitem nicht so kostenintensiv wie die im Spritzguss-Bereich. So kann mit relativ einfachen Mitteln, wie Gasflamme, Ofen und Werkzeug, sehr schnell ein Kunststoffteil auf den Markt gebracht werden.

Wirtschaftsforum: Welche Art von Gästen begrüßen Sie in Ihrer Anlage und welche Erfahrungen suchen diese während der Zeit bei Ihnen?

Dr. Carlos Caro: Häufig werden unsere Anlagen nur von Fachpersonal besucht. Dabei handelt es sich um Lieferanten von Rohstoffen, Maschinen- und Komponenten, aber auch um Kunden, die unsere Produkte für die Herstellung von Teilen verwenden.

Wirtschaftsforum: Auch die Zukunft bietet weiterhin Herausforderungen. Wo sehen Sie HD Kunststoffe in den nächsten Jahren?

Dr. Carlos Caro: Die Rotomoulding-Industrie ist und bleibt eine Nische im Vergleich zur Spritzguss- und Extrusion-Industrie. Deshalb ist der Marktanteil von Rohstofflieferanten und Herstellern von Rotationsformen in dieser Industrie eher übersichtlich. Die HD Kunststoffe GmbH hat sich aus diesem Grund auf die flexible Bereitstellung von Spezialprodukten und -formulierungen im Kunststoffbereich spezialisiert. Mit unserer Entwicklungsabteilung und unserer hauseigenen Roto-Anlage können wir unsere Produkte stets weiterentwickeln und für unsere Kunden maßgeschneiderte Rohstoffe für das Rotomoulding entwickeln.

TOP