Ankommen. Wohlfühlen. Mensch sein.

Interview mit Tim Weiland, General Manager der Grand Hotel Alpina AG

Von nichts ist das The Alpina Gstaad so weit entfernt wie von der Anonymität großer Hotels, in der ‘Gast’ oft ein Synonym für ‘Zimmernummer’ ist. „Mit 55 Zimmern sind wir ein kleines Haus“, sagt Tim Weiland. „Wir haben viele Stammgäste, und etliche kennen sich auch untereinander.“

Wenn auch nicht in punkto Größe, hält das Haus hinsichtlich der Ansprüche internationaler Spitzenhotellerie jedoch mühelos mit den ‘Großen’ mit. „Mit drei Restaurants und einer Bar haben wir eine umfassende Infrastruktur, weswegen auch viele externe Gäste zu uns kommen“, führt Tim Weiland aus.

Ob französisches oder japanisches Restaurant, beide jeweils mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet, oder das ‘Schweizer Stübli’ – für jeden Gast ist etwas dabei. Internationale Küche für internationale Gäste: „Wir möchten ganz unterschiedliche Menschen ansprechen, jedem etwas bieten. Ein Schwerpunkt liegt bei uns auf vegetarischer und veganer Küche“, so der General Manager.

Neben dem gastronomischen ist auch für das physische Wohl gesorgt: Die Gäste können es sich in einem großen Spa-Bereich mit Innen- und Außenpool, Massageräumen und Saunen buchstäblich so richtig ‘wohlsein’ lassen, unter anderem auch bei Klangtherapie und tibetischer Meditation. „Hotels sind fantastische Orte, an denen Kulturen verschmelzen und Unterschiede weniger relevant werden“, weiß Tim Weiland. „Ich sehe bei uns oft Leute zusammensitzen, die aus den verschiedensten Weltgegenden stammen und einander normalerweise vielleicht gar nicht ansprechen würden. Aber in unserer Zigarrenlounge sitzen sie ganz einfach zusammen und unterhalten sich von Mensch zu Mensch.“

Nachhaltigkeit: viel mehr als nur ein Add-on

Gegründet wurde die Grand Hotel Alpina AG im Jahr 2000. Die Autorisierungs-, Planungs- und Bauphase war 2012 abgeschlossen. Dabei stand während des gesamten Bauprozesses Nachhaltigkeit im Fokus, wie Tim Weiland erläutert: „Wir engagieren uns schon seit Langem für Nachhaltigkeit. Schon der Bau des Hotels fand unter diesem Aspekt statt; so haben wir beispielsweise fast ausschließlich vor Ort vorhandene Materialien genutzt und lokale Unternehmen eingebunden.“

Tim Weiland General Manager
„Hotels sind fantastische Orte, an denen Kulturen verschmelzen und Unterschiede weniger relevant werden.“ Tim WeilandGeneral Manager

Doch ist man auf diesem Gebiet auch aktuell unterwegs und organisiert Events, zum Beispiel zum Thema nachhaltige Ernährung. „Die Gäste fragen heute viel mehr nach, woher die Produkte stammen, die wir verwenden“, nennt der General Manager einen Umstand, der sich gegenüber früheren Zeiten verändert hat. „Hinzu kommt: Gäste heute suchen viel mehr nach Erfahrungen, sie wollen etwas erleben und nicht nur da gewesen sein. Früher ging es viel um all-inclusive, Hauptsache, man war da. Heute wollen die Leute mehr integriert werden und verstehen, wo sie eigentlich sind.“

Es ist genau das, was die Gäste im The Alpina Gstaad spüren, denn es ist als ein Ort gedacht, der eben kein ‘klassisches’ Hotel ist, sondern wo jeder Gast sich angenommen fühlen kann – auf einer persönlichen Ebene. „Das ist der eigentliche Luxus“, ist sich Tim Weiland sicher. „Heutzutage mehr und mehr man selbst sein zu können, nicht in eine Rolle schlüpfen zu müssen. Es geht darum, eine gewisse Individualität ausleben zu können, zu entscheiden, wie man reist, wie man sich kleidet, wie man wann und wie speisen will – wie man lebt.“

‘Doing good is feeling good’

Es sind vor allem die Mitarbeiter, die den Gästen dieses Erlebnis ermöglichen – sie alle verkörpern den im Hotel gelebten Geist des Persönlichen, des ‘High touch’ gegenüber dem Gast. So wie auch der General Manager selbst, der seit November 2018 im Unternehmen ist und zuvor bereits jahrzehntelang international in Fünfsternehotels gearbeitet hat.

„Mir war schon sehr früh klar, dass ich in die Spitzenhotellerie wollte“, sagt er. „Es ist eine extrem personenbezogene Branche, in der sehr viel an den Menschen hängt. Was macht einen guten Gastgeber? Die Flexibilität und das Eingehen auf jeden einzelnen Gast. Egal, wie luxuriös die Ausstattung ist, es sind im Endeffekt die Mitarbeiter, die den Aufenthalt für die Gäste zu etwas Besonderem machen. Unsere Gäste kommen hierhin, um eine gute Zeit zu verbringen. Das macht unsere Arbeit lohnenswert.“

Und das soll auch in Zukunft so bleiben, macht Tim Weiland klar: „‘Doing good is feeling good’, und das wollen wir rüberbringen.“

Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern

Mehr zum Thema Tourismus & Freizeit

Stilvoll und sicher Anlegen am Ufer der Donau

Interview mit Mag. Birgit Brandner-Wallner Geschäftsführerin der Donau Schiffsstationen GmbH

Stilvoll und sicher Anlegen am Ufer der Donau

Flussfahrten sind eigentlich so etwas wie der Inbegriff dessen, was man heute Achtsamkeit nennt. Ob unterwegs auf einer Linien-, Charter-, Ausflugs- oder gar Flusskreuzfahrt, das langsame Gleiten durch Wasser und…

Der Geheimtipp für Schneebegeisterte

Interview mit Helmuth Grünbacher, Geschäftsführer der Skiliftgesellschaft Hochfügen GmbH

Der Geheimtipp für Schneebegeisterte

In den vergangenen Wochen herrschte rege Betriebsamkeit bei der Skiliftgesellschaft Hochfügen GmbH, denn am 2. Dezember wurde die diesjährige Skisaison eröffnet. Bis Mitte April heißt es dann wieder ‘Ski und…

„Wollen Menschen auch künftig einen Mehrwert für die Ferien bieten!“

Interview mitInterview mit Riné van Dingstee, CEO der RCN Ferienparks

„Wollen Menschen auch künftig einen Mehrwert für die Ferien bieten!“

So unterschiedlich die Ferienparks der RCN Ferienparks auch sein mögen, so haben sie doch eines gemeinsam. Sie liegen allesamt in einer wunderschönen und naturnahen Landschaft und bieten ihren Gästen neben…

Spannendes aus der Region Gstaad

Nachhaltig. Langlebig. Swiss-made. Ein Schweizer ist Profi für Dämmung mit Holzwolle.

Interview mit Philipp Huber Geschäftsführer der Dietrich Isol AG

Nachhaltig. Langlebig. Swiss-made. Ein Schweizer ist Profi für Dämmung mit Holzwolle.

Der Klimawandel mit unberechenbaren Temperaturen. Energiekosten, die die Wirtschaft in Atem halten. Und ein Wettlauf darum, den CO2-Abdruck gerade im wichtigen Gebäudesektor durch zeitgemäße Dämmung möglichst gering zu halten. Die…

Ein Feuerwerk der Pyrotechnik

Interview

Ein Feuerwerk der Pyrotechnik

Schon der König von Siam und der deutsche Kaiser haben die Feuerwerkskunst aus dem Hause Hamberger genossen, und noch immer steht die Hamberger Swiss Pyrotechnics AG mit Sitz in Spiez…

„Klein und fein – ein Kongresshaus wie die Schweiz“

Interview mit Michel Loris-Melikoff, CEO der Kongresshaus Zürich AG

„Klein und fein – ein Kongresshaus wie die Schweiz“

Auf 5.300 m2 multifunktionaler Veranstaltungsfläche finden im Kongresshaus Zürich nicht nur Tagungen, Workshops und Hauptversammlungen, sondern auch erlesene Konzerte und spannende Kultur-Events statt. Welche Veränderungen die Pandemie mit sich brachte…

Das könnte Sie auch interessieren

Sunstar Hotels - Schweizer Gastlichkeit – persönlich, individuell und nachhaltig

Interview mit Silvio Schoch, CEO der Sunstar Hotels Management AG

Sunstar Hotels - Schweizer Gastlichkeit – persönlich, individuell und nachhaltig

Kleines Land, große Vielfalt: Die Schweiz begeistert mit malerischer Alpenkulisse, majestätischen Viertausendern, tiefen Tälern, glasklaren Seen, pittoresken Städten und ursprünglichen Dörfern. Gäste aus aller Welt sind fasziniert von der abwechslungsreichen…

Herausforderungen als Chance für die Zukunft

Interview mit Armini Homeira, COO der Centro Management GmbH

Herausforderungen als Chance für die Zukunft

Die Zeit der Coronapandemie scheint angesichts der jüngsten Krisen und Entwicklungen fast vergessen, dabei sind ihre Auswirkungen im Hotel- und Gaststättengewerbe bis heute spürbar. „Wir müssen mit veränderten Reisegewohnheiten, Marktveränderungen,…

Lage, Lage, Lage – und mehr

Interview mit Flavio Gomes, Geschäftsführer des Hotel IBIS Sion

Lage, Lage, Lage – und mehr

Frisch renovierte, moderne Zimmer zu einem attraktiven Preis, ein Restaurant, das von Kritikern und Gästen in den höchsten Tönen gelobt wird, eine attraktive Lage direkt an der Autobahn und in…

TOP