„Unser Versprechen: Wir machen Sie unabhängig!“

Interview mit Taylan Özcan, Prokurist der energeticum energiesysteme GmbH

Das Versprechen, mit dem sich die energeticum energiesysteme GmbH an ihre Kunden wendet, ist so klar wie ihre Haltung: „Wir machen Sie unabhängig“, lautet das Leitmotiv des Unternehmens, dessen Tätigkeit nicht bei der Montage einer Photovoltaikanlage auf dem Hausdach endet.

Denn zur weitgehenden Unabhängigkeit von Stromversorgern und Netzbetreibern gehört auch eine angemessen dimensionierte sonnenBatterie, die den Strom, der auf dem eigenen Dach erzeugt wurde, speichert und bedarfsweise für den Eigengebrauch abgibt oder direkt ins Netz einspeist. In letzterem Fall wird er dann in der sogenannten sonnenCommunity, einem virtuellen Kraftwerk, geteilt – selbstverständlich bei entsprechendem Ausgleich des Stromkontos des Kunden, der diese Energie erzeugt hat, aber gerade nicht benötigt.

Die grüne Idee

„Mit unserem Sonnenkraftwerk, bestehend aus PV-Anlage und sonnenBatterie, kann unser Kunde je nach der individuellen Ausgestaltung seines PV-Systems zu etwa 75% energieautark werden“, rechnet Prokurist Taylan Özcan vor. Um die verbleibende Lücke zu schließen, bietet die sonnen GmbH die sonnenFlat, die sonnenCommunity, an.

Diese Möglichkeit ist ein wesentliches Unterscheidungsmerkmal zum Mitbewerber und bietet dem Kunden einen entschiedenen Mehrwert hinsichtlich Unabhängigkeit. Von der grünen Idee, mit der die energeticum energiesysteme GmbH vor 17 Jahren von dem schwäbischen Unternehmer Robert Specht gegründet wurde, ist die gesamte Belegschaft überzeugt, in deren Engagement und Know-how Taylan Özcan auch die tragende Säule des nachhaltigen betrieblichen Erfolges sieht.

Nachhaltiges Wachstum

Das Unternehmen aus dem bayerischen Balzhausen ist derweil nicht der einzige Anbieter von PV-Anlagen und Speicherbatterien in seiner Region. Trotzdem hat energeticum auch in den besonderen Boom-Phasen der Branche viele Wettbewerber kommen und gehen sehen. „Nicht jeder Wachstumsschritt ist unbedingt nachhaltig“, gibt Taylan Özcan diesbezüglich zu bedenken und verweist auf das starke Modell des ökologischen Gedankens als unternehmerische Triebfeder. „Wir wollen unseren Beitrag zu einer nachhaltigen Zukunft leisten“, fasst er die Motivation seines Teams zusammen.

Einer möglichen Streichung der EEG-Umlage durch die Bundesregierung blickt er ebenso gelassen entgegen: „Die Allgemeinbevölkerung hat doch längst verstanden, dass es bei der Nachhaltigkeit um mehr geht als den persönlichen Gewinn. Rein wirtschaftliche Anreize werden nicht mehr die größte Rolle spielen.“ Wichtiger sei es, dem Kunden eine Lösung aus einer Hand anbieten zu können und ihn gerade auch bei den adminis-trativen Hürden zu unterstützen.

Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern

Mehr zum Thema Energie & Umwelt

Impact Investing: Die Energiewende aktiv mitgestalten

Interview mit Kai Jacobsen, Leiter Unternehmenskommunikation der Prokon Regenerative Energien eG

Impact Investing: Die Energiewende aktiv mitgestalten

Windenergie ist einer der wichtigsten Treiber der Energiewende. Bereits heute leistet sie einen bedeutenden Beitrag zur deutschen Stromversorgung. Die Prokon Regenerative Energien eG ist die größte Energiegenossenschaft Deutschlands. Mit fundierter…

Gestalter der Wärmewende

Interview mit Sylwia Senczyszyn, Geschäftsführerin der HPS Holzkontor und Pelletierwerk Schwedt GmbH

Gestalter der Wärmewende

Der Klimawandel und die Energiewende sind DAS Topthema der politischen Diskussion, noch einmal befeuert durch das jüngste Urteil des Verfassungsgerichtes. Die HPS Holzkontor und Pelletierwerk Schwedt GmbH ist bedeutender Teil…

„Europa darf nicht blauäugig auftreten!“

Interview mit Dr. Jürgen Reinert, Vorstandsvorsitzender der SMA Solar Technology AG

„Europa darf nicht blauäugig auftreten!“

Die SMA Solar Technology AG hat die bewegten Jahre der deutschen Solarbranche hautnah miterlebt und befindet sich nun erneut auf einem stabilen Wachstumspfad. Dabei sieht sich das Unternehmen inzwischen vornehmlich…

Spannendes aus der Region Landkreis Günzburg

Sicherheit über den Wolken – Training für den Ernstfall

Interview mit Dr. Mathias Hiebeler, Geschäftsführer und Mitinhaber, und Karl Fürnrohr, Chief Sales Officer der GROB Aircraft SE

Sicherheit über den Wolken – Training für den Ernstfall

Der Angriffskrieg auf die Ukraine war eine Zeitenwende – in vielerlei Hinsicht. Seitdem erfährt die Bundeswehr und mit ihr die gesamte Militärbranche wieder mehr Wertschätzung. Die GROB Aircraft SE aus…

Naturziegel für ein angenehmes Wohngefühl

Interview mit Johannes Stengel, Geschäftsführer der Ziegelwerk Stengel GmbH & Co. KG

Naturziegel für ein angenehmes Wohngefühl

Holz, Beton, Stahl oder sogar Heuballen – die Bauherren von heute haben die Qual der Wahl, wenn es darum geht, sich für ein Baumaterial zu entscheiden. Oft sorgen traditionelle oder…

Gemeinschaft mit Strahlkraft

Interview mit Petra Klotz, Geschäftsführerin der Energeticum Energiesysteme GmbH

Gemeinschaft mit Strahlkraft

Vor 19 Jahren war der Einstieg in die Photovoltaik noch fast visionär. Der Gründer der Energeticum Energiesysteme GmbH mit Sitz in Balzhausen hat diesen Schritt gewagt und damit bis heute…

Das könnte Sie auch interessieren

Mit Know-how etwas Besonderes schaffen

Interview mit David Florez Meier, COO der VODASUN® Group

Mit Know-how etwas Besonderes schaffen

In nicht mal 13 Jahren von 0 auf 100: In diesem Satz lässt sich die Erfolgsgeschichte der VODASUN® Group zusammenfassen. Als Allroundanbieter im Bereich erneuerbare Energien ist VODASUN heute deutschlandweit…

Begeisterung und Emotionen für Photovoltaik

Interview mit Jörg Niche, CSO der Solar-Log GmbH

Begeisterung und Emotionen für Photovoltaik

Selbst ein sachliches technisches Produkt kann Emotionen und Begeisterung hervorrufen, wie das süddeutsche Unternehmen Solar-Log GmbH beweist. Aus einem kleinen Start-up ist inzwischen ein führender Anbieter für Photovoltaik-Monitoring, Smart Energy…

Der vertikale Weg: Zukunft der Energiewende

Interview mit Sascha Krause-Tünker, Geschäftsführer der Next2Sun Technology GmbH

Der vertikale Weg: Zukunft der Energiewende

Entweder landwirtschaftlicher Anbau oder Photovoltaik – so lautet bis heute meist das Credo, wo es um die Nutzung von Freiflächen geht. Dass es sich jedoch lohnt, buchstäblich auch einmal ‘in…

TOP