Mit Sensortechnik zum Weltmarktführer

Interview mit Bernd Kagerer, President Business Unit Entrance Automation der CEDES AG

CEDES gehört zu den weltweit führenden Anbietern von intelligenten und sicheren Sensorlösungen für für Aufzüge, Fahrtreppen und Tore. Die Schweizer Sensor-Pioniere entwickeln und produzieren seit 1986 optische Sensoren mit Infrarottechnik und Bildverarbeitung und beschäftigen heute mehr als 350 Mitarbeitende am Hauptsitz im Science Park in Landquart im Kanton Graubünden sowie in Niederlassungen in Rumänien, China, Japan, Singapur und den USA. Außerdem hat das Unternehmen Vertriebspartner auf der gesamten Welt.

„Wir sind komplett international ausgerichtet, aber mit unseren Werten stark in der Schweiz verwurzelt; unsere Geschäftsleitung besteht aus sehr vielen Nationalitäten“, erläutert Bernd Kagerer, President Business Unit Entrance Automation. Gleichzeitig sei man aber auch ein Mittelständler, was für die Kunden wichtig sei. „Sie müssen sich auf uns verlassen können.“ Insbesondere im Bereich Aufzugssensoren gilt CEDES als globaler Marktführer.

„Unsere Erfahrungen und Technologien aus dem Aufzugsbereich transformieren wir in den Industrietorbereich und andere Sektoren“, sagt Bernd Kagerer, seit 2021 bei CEDES, als der Sensorspezialist für Tore, VITECTOR, von CEDES übernommen wurde. „Durch die Übernahme konnten wir den Industrietorbereich von CEDES verdoppeln. Sensorik gewinnt in diesem Bereich eine immer größere Bedeutung.“ Auch für andere Sektoren, wie Personentüren und Lagerverwaltung, habe man sehr viele Technologien an der Hand und sei sehr innovativ unterwegs.

Mit Innovationspreis ausgezeichnet

CEDES hat zwei große Business Units: Elevator & Escalator sowie Entrance Automation. Elevator & Escalator, also Aufzüge und Fahrtreppen, ist für rund zwei Drittel des Umsatzes verantwortlich, aber die Bedeutung des Bereichs Entrance Automation nimmt zu. Das habe sich zuletzt auf der Stuttgarter R+T, der Weltleitmesse für den Industrietorbereich, im Februar gezeigt.

„Unsere Botschaft dort war, dass wir jetzt, nach der Akquisition von VITECTOR, ein allumfassender Anbieter von Sensoren für Industrietore sind“, so Bernd Kagerer. Auf der Messe wurde der IoT-fähige Lichtvorhang GridScan/Smart Traffic von VITECTOR by CEDES in der Kategorie Antriebe und Steuerungen mit dem R+T Innovationspreis 2024 in Silber ausgezeichnet. „Der IoT-fähige Lichtvorhang kann Warenflüsse detektieren und auswerten, mithilfe von KI beziehungsweise selbstlernenden Algorithmen“, erklärt Bernd Kagerer.

Wir verstehen uns als IoT-Enabler und wollen unsere Kunden in die Lage versetzen, IoT-Lösungen in ihren Unternehmen zu integrie¬ren.“ Aktuell investiere man vor allem in den Bereich Datenaus¬wertung. „Wir wollen alle unsere Sensoren dazu befähigen, Daten zu generieren, die entsprechend ausgewertet werden können.“

Die Neuausrichtung kommt auch im Ende 2023 geänderten Claim zum Ausdruck: von ‘The Sensor Pioneers‘ zu ‘Predict. Protect. Per¬form.‘ „Das zeigt unser Ziel, nicht nur Hardware zu produzieren, sondern mit den Daten, die wir generieren, zusätzliche Geschäftsmodelle zu erschließen“, erläutert Bernd Kagerer. In die Richtung gehe auch die neue IoT-Partnerschaft mit der deutschen Firma Marantec, die auf hochwertige Antriebs- und Steuerungstechnik spezialisiert ist.

Wissen, was die Kunden brauchen

Die Stärken von CEDES liegen in der jahrzehntelangen Erfahrung auf dem Gebiet der Sicherheits¬sensoren und dem Fokus auf dem OEM-Sektor. „Wir wissen ganz genau, was unsere Kunden im Torbereich brauchen und sind führend in den neuesten Tech¬nologien“, sagt Bernd Kagerer. Darüber hinaus sei man sehr stark vernetzt im gesamten Wirt¬schaftsbereich und arbeite auf Verbandsebene an neuen Indust¬rienormen mit. CEDES ist weltweit tätig und will in Zukunft die Prä¬senz in den Wachstumsmärken Asien und Südamerika ausweiten.

Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern

Mehr zum Thema

Wir sind HR!

Interview mit Thierry Lutz, Chief Operating Officer der Abacus Umantis AG

Wir sind HR!

Eine der großen unternehmerischen Herausforderungen ist der anhaltende Personal- und Fachkräftemangel, häufig ein wachstumslimitierender Faktor. Die Basis für ein erfolgreiches HR Management ist eine Software, die bestmöglich auf die individuellen…

„Die Lebensmittelindustrie steht vor einem tiefgreifenden Wandel!“

Interview mit Thomas Wünsche, Industry Director Food & Beverage bei ANDRITZ Separation

„Die Lebensmittelindustrie steht vor einem tiefgreifenden Wandel!“

Die Weltbevölkerung wird in den nächsten 20 Jahren um cirka zwei Milliarden Menschen zunehmen, womit enorme Herausforderungen bei der globalen Nahrungsmittelversorgung einhergehen. Noch dazu stellen gerade junge Verbraucher deutlich strengere…

Selbstbestimmte Energieversorgung

Interview mit Michael Schnakenberg, CEO der Commeo GmbH

Selbstbestimmte Energieversorgung

Eine wirtschaftliche Energieversorgung ist zu einem wichtigen Wettbewerbsfaktor für Industrie- und Gewerbeunternehmen geworden und Voraussetzung, um die steigenden gesetzlichen Anforderungen an Nachhaltigkeit zu erfüllen. Mit flexiblen Energiespeichersystemen ermöglicht die Commeo…

Spannendes aus der Region Landquart

Für den längsten Tunnel

Interview

Für den längsten Tunnel

Die Neue Eisenbahn-Alpentransversale (NEAT) ist ein Mammutprojekt in der Schweiz, das zum Ziel hat, den Straßenschwerverkehr in Nord-Süd-Richtung auf die Schiene zu verlagern. Kernbestandteil ist der Gotthard-Basistunnel, der mit 57…

Pionier des alpinen Tourismus

Interview mit Reto Gurtner, Präsident und Delegierter des Verwaltungsrats der Weisse Arena Gruppe

Pionier des alpinen Tourismus

Ski fahren ist nicht nur ein Sport, sondern eine Leidenschaft, die Menschen auf der ganzen Welt verbindet. Von majestätischen Berggipfeln bis zu verschneiten Tälern bietet diese Aktivität eine unvergleichliche Möglichkeit,…

Nachhaltig. Langlebig. Swiss-made. Ein Schweizer ist Profi für Dämmung mit Holzwolle.

Interview mit Philipp Huber Geschäftsführer der Dietrich Isol AG

Nachhaltig. Langlebig. Swiss-made. Ein Schweizer ist Profi für Dämmung mit Holzwolle.

Der Klimawandel mit unberechenbaren Temperaturen. Energiekosten, die die Wirtschaft in Atem halten. Und ein Wettlauf darum, den CO2-Abdruck gerade im wichtigen Gebäudesektor durch zeitgemäße Dämmung möglichst gering zu halten. Die…

Das könnte Sie auch interessieren

„We Love to Shine!“

Interview mit Sofie Dahlberg, Geschäftsführerin der LTS Licht & Leuchten GmbH

„We Love to Shine!“

Seit fast 40 Jahren ist die LTS Licht & Leuchten GmbH für ihre innovativen und energieeffizienten Beleuchtungslösungen bekannt, die in den Bereichen Retail, Hospitality und Office zum Einsatz kommen. In…

Mit Sicherheit die richtige Wahl

Interview mit Herbert Feller, Geschäftsführer der Pfalz-Alarm GmbH

Mit Sicherheit die richtige Wahl

Mittelständischen Unternehmen sagt man gerne nach, dass sie flexibler auf individuelle Kundenanforderungen eingehen können als große Firmen. Ein perfektes Beispiel hierfür ist die Pfalz-Alarm GmbH. Der rheinland-pfälzische Mittelständler ist spezialisiert…

Präzise Messungen in jedem Winkel

Interview mit Torsten Wegner, Geschäftsführer der Novotechnik Messwertaufnehmer OHG

Präzise Messungen in jedem Winkel

Als mittelständisches familiengeführtes Traditionsunternehmen behauptet sich die Novotechnik Messwertaufnehmer OHG in Ostfildern im Raum Stuttgart gegen starke Wettbewerber. Ihre Produkte messen Wege und Winkel präzise und zuverlässig, auch dank eigener…

TOP