Mehr als saubere Luft

Interview mit Michael Seitz, Head of Extraction Technology der AL-KO THERM GMBH

Wirtschaftsforum: Herr Seitz, „More than clean air - Mehr als saubere Luft“ ist ihr Leitspruch. Welche Produkte und Lösungen verbergen sich dahinter?

Michael Seitz: Wir bieten ein komplettes Sortiment in den Bereichen Luft- und Klimatechnik sowie Absaugtechnik. Ersterer umfasst Lüftungsgeräte, inklusive dezentraler Kompaktlüftungsgeräte, mobile Luftreiniger sowie Luftheiz- und Luftkühlgeräte, die für den jeweiligen Einsatzort perfekt angepasst werden. Der zweite Bereich beinhaltet Absaug- und Filteranlagen für Späne, Stäube, Schweißrauch, Farbnebel und viele andere Stoffe, die die Gesundheit am Arbeitsplatz beeinträchtigen können.

Wirtschaftsforum: Lassen Sie uns an der Geschichte der AL-KO Airtech teilhaben. Ihr Unternehmen firmiert unter dem Namen AL-KO, gehört aber seit letztem Jahr zu einer US-amerikanischen Technologiegruppe. Wie kam es dazu?

Michael Seitz: AL-KO wurde gegründet von Alois Kober als kleine Schlosserei im Jahr 1931. Der Fokus lag ursprünglich auf Fahrzeugtechnik für Landmaschinen und seit den 1960er-Jahren auch auf Gartentechnik. Der Bereich Lufttechnik kam 1975 dazu und wurde 2022 an das US-Unternehmen Trane Technologies verkauft. Seitdem sind wir ein eigenständiges Unternehmen, das aber die Marke AL-KO weiter verwenden darf. Trane Technologies bezeichnet sich selbst als ‘globaler Klimainnovator’ und stellt innovative Lösungen bereit, die das Raumklima durch ein breites Portfolio an Raumklima- und Klimalösungen, Energie- und Nachhaltigkeitsdienstleistungen sowie Gebäudeautomationssystemen optimieren. AL-KO Airtech ist seit Langem bekannt für Qualität, Innovation und nachhaltige Lösungen. Gemeinsam mit Trane Technologies unterstützen wir unsere Kunden weiterhin, ihre Ziele in den Bereichen Heizung, Kühlung und Lüftung sowie Raumluftqualität zu erreichen.

Wirtschaftsforum: Auf der Messe Blechexpo/Schweisstec haben Sie gerade einen neuen mobilen Schweißrauchfilter vorgestellt. Was ist das Besondere daran?

Michael Seitz: Die neue Baureihe CLEAN UNIT F entfernt Rauchgase auch beim Handschweißen. Die Geräte haben bei hoher Saugleistung eine lange Filterlebensdauer, ein breites Einsatzspektrum und sind extrem leise und energieeffizient. Ebenso ist die Staubentsorgung sehr einfach und funktional gelöst.

Wirtschaftsforum: Können Sie Beispiele nennen, wo Ihre Geräte zum Einsatz kommen?

Michael Seitz: Wir sind in ganz verschiedenen Märkten tätig, von Industrie und Gewerbe über das Gesundheitswesen und den Einzelhandel bis hin zur Freizeiteinrichtungen. Unsere Lüftungsgeräte finden sich zur Klimatisierung in Hotelgebäuden, Fußballstadien, Messehallen, Flughäfen und Bahnhöfen. Es handelt sich dabei meist um individuelle Lösungen im Rahmen von Projektgeschäften, die vom Volumen her weit über den konventionellen Bereich hinausgehen. Es geht hier um Luftmengen ab 6.000 m3 die Stunde, nach oben offen. Zum Beispiel die Arena auf Schalke: Die Herausforderung ist hier, punktuell ein gutes Luftklima zu schaffen in ganz unterschiedlichen Bereichen, wie Business-Bereiche und Bereiche mit weniger Leuten. Auch in der Elbphilharmonie in Hamburg kommen AL-KO Airtech-Lüftungsgeräte zum Einsatz. Wir genießen einen sehr guten Ruf am Markt und gehören technologisch stets zu den Vorreitern.

Wirtschaftsforum: Und der Bereich Absaugtechnik?

Michael Seitz: Hier liegt der Schwerpunkt mit rund 70% bei Entstaubungsanlagen für Holzstaub in Tischlereien, Sägewerken und der Möbelindustrie. Einen Wachstumsbereich stellt die Extraktion von Rauchgas dar, hier wollen wir uns in Zukunft noch stärker aufstellen. Bei Absauganlagen bieten wir sowohl steckerfertige Standardlösungen als auch komplett kundenspezifische Lösungen für Industrie und Gewerbe an. Wir sprechen hier von Anlagen, die schon mal die Größe eines Einfamilienhauses haben können. Auch in diesem Bereich genießen wir einen ausgezeichneten Ruf und verfügen über langjährige Erfahrung. In beiden Bereichen, Luft- und Klimatechnik sowie Absaugtechnik, gehören wir zu den Top 5-Herstellern in Europa.

Wirtschaftsforum: Trane Technologies bezeichnet sich als ‘globaler Klimainnovator‘, daher stelle ich sehr gerne die Frage: Welche sind Ihre wichtigsten Auslandsmärkte?

Michael Seitz: Die deutschsprachigen Länder sowie die Beneluxstaaten, Frankreich und Skandinavien. Wir wollen die Internationalisierung in Europa weiter verstärken, Kernregion bleiben aber die eben genannten Märkte. Darüber hinaus wird durch unsere Mutter Trane Technologies der US-Markt wahrscheinlich interessanter.

Wirtschaftsforum: Was würden Sie als die wesentlichen Faktoren für Ihren Erfolg beschreiben?

Michael Seitz: Wir sind technologisch immer ganz vorne mit dabei, haben immer das Ohr am Markt, auch auf Verbandsebene. AL-KO Airtech gehört zu den Innovationstreibern in der Lüftungs-, Klima- und Absaugtechnik. Man muss Präsenz zeigen, Richtungen rechtzeitig erkennen, immer einen Schritt voraus sein.

Wirtschaftsforum: Welche Ziele haben Sie für das kommende Jahr?

Michael Seitz: Im Bereich Entstaubung wollen wir uns noch breiter aufstellen. Wir kommen aus dem klassischen Holzbereich, inzwischen gibt es viele andere Bereiche, in denen unser Know-how gefragt ist. Zum Beispiel in der Industrie für das Absaugen von Rauchgasen oder im Recycling- und Schüttgut-Bereich – überall, wo entstaubt werden muss. Hier geht es um Arbeitsschutzlösungen. Wir wollen komplette Lösungen statt nur Produkte bieten, getreu unserem Firmenmotto „More than clean air“.

Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern

Mehr zum Thema Anlagen- und Maschinenbau

Die Kraft der Kartoffel entfesseln

Interview mit Pieter Donck, Sales Manager bei AVR nv

Die Kraft der Kartoffel entfesseln

Die Kartoffel genießt eine hohe Position unter Lebensmitteln vor allem in Mitteleuropa und gehört zu den Hauptnahrungsmitteln in vielen Ländern. Dieser Schatz versteckt sich allerdings in der Erde und es…

Schnell, präzise und schlagkräftig in allen Kernkompetenzen

Interview mit Martin Höck, Geschäftsführer der Windschiegl Maschinenbau GmbH

Schnell, präzise und schlagkräftig in allen Kernkompetenzen

Seit mehr als 30 Jahren stellt die Windschiegl Maschinenbau GmbH ihr Know-how in den Bereichen Drehen, Fräsen, Schleifen und Verzahnen ihren Kunden zur Verfügung. Als zuverlässiger Partner in der Fertigung…

„Wir rücken den Fahrer ins Zentrum unseres Handelns!“

Interview mit Martin Führer, Geschäftsführer der Holmer Maschinenbau GmbH

„Wir rücken den Fahrer ins Zentrum unseres Handelns!“

Die Holmer Maschinenbau GmbH ist mit inzwischen über einem halben Jahrhundert Erfahrung einer der weltweit führenden Hersteller im Bereich selbstfahrender Zuckerrübenvollernter und expandierend bei Trägerfahrzeugen. Derzeit steht das Unternehmen am…

Spannendes aus der Region Landkreis Günzburg

Urlaubsgefühle auf den Teller bringen

Interview mit Bernd Semelink, Geschäftsführer und Branko Gajic, Prokurist der Grupa Pivac/Pivac Group GmbH

Urlaubsgefühle auf den Teller bringen

2,7 Millionen Deutsche reisen jedes Jahr nach Kroatien, um die spektakuläre Küstenlandschaft zu bewundern und in kristallklarem Wasser und mediterraner Sonne zu baden. Das beliebte Urlaubsziel mit seinen einzigartigen kulinarischen…

Ein cooles Unternehmen

Interview mit Tobias Ritter, Technischer Geschäftsführer der ritter & bader GmbH

Ein cooles Unternehmen

Um reibungslos und effizient laufen zu können, müssen Maschinen optimal temperiert sein und in den meisten Fällen gekühlt werden. Die ritter & bader GmbH aus Weißenhorn ist Experte für Maschinen-…

Professionelle All-In-One HR-Software

Interview mit Jörg Stadelhofer, Vertriebsleiter der Persis GmbH

Professionelle All-In-One HR-Software

Die digitale Transformation schreitet immer weiter voran, selbst in einem Bereich, der so sehr auf zwischenmenschliche Interaktionen angewiesen ist wie das Personalwesen. Ein Vorreiter auf diesem Gebiet ist die Persis…

Das könnte Sie auch interessieren

Anlagenbau im Wandel: Nachhaltigkeit im Blick

Interview mit Harald Wimmer, Vertriebsleiter der LK Metallwaren GmbH

Anlagenbau im Wandel: Nachhaltigkeit im Blick

In einer Welt, die von globalen Umbrüchen und geopolitischen Veränderungen geprägt ist, vollzieht sich auch in der Industrie ein Wandel. Harald Wimmer, Vertriebsleiter der LK Metallwaren GmbH in Schwabach, verweist…

Design by Studio F. A. Porsche: Vom Dachzelt bis zur Superyacht

Interview mit Carsten Monnerjan, CEO Studio F. A. Porsche

Design by Studio F. A. Porsche: Vom Dachzelt bis zur Superyacht

Wenn Carsten Monnerjan über seine Arbeit spricht, spürt man: Der CEO des Studio F. A. Porsche und Chefdesigner der Porsche Lifestyle Group liebt seinen Beruf. Er und seine Mitarbeiter geben…

„Wir machen Träume wahr!“

Interview mit Sebastiaan Bleekemolen, geschäftsführender Gesellschafter von Race Planet Zandvoort

„Wir machen Träume wahr!“

Wer ein unvergessliches und unvergleichbares Abenteuer erleben oder verschenken möchte, der ist bei Race Planet Zandvoort genau an der richtigen Adresse. Einmal eine Profi-Rennstrecke im Ferrari, Lamborghini oder Porsche befahren?…

TOP