Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

https://www.getdigital.de - Gadgets und mehr für Computerfreaks

Traditionelles Backup ist tot

Michael Hon-Mong, Regional Vice President & General Manager Europe, und Daniel Model, Director Solution Engineering EMEA der Acronis Germany GmbH

Social Share
Teilen Sie diesen Artikel

Wirtschaftsforum: Acronis ist ein großer Name im Cyber Security und Data Protection Sektor. Wie ist das Unternehmen weltweit aufgestellt?

Michael Hon-Mong: Unser Hauptsitz befindet sich in Singapur, wo das Unternehmen 2003 gegründet wurde. Seit 2006 sind wir mit einem Standort in Deutschland vertreten. 2008 wurde ein weiterer Hauptsitz in der Schweiz geschaffen. Mit über 1.500 Mitarbeitern sind wir heute in 18 Ländern vertreten. Unsere Software vertreiben wir in 150 Ländern und in mehr als 30 Sprachen. Dabei setzen wir auf ein Partnermodell: Weltweit arbeiten wir mit 50.000 Partnern zusammen. 15.000 sind es allein in der DACH-Region. Unsere Wachstumsquote 2019 betrug 30%, im Cloud-Bereich, auf dem unser Fokus liegt, sogar 200%. Eine Finanzspritze im letzten Jahr von der US-Großbank Goldmann Sachs in Höhe von 147 Million USD konnte Acronis unter anderem für die Einstellung technischen Personals und für die Errrichtung weiterer Datenzentren nutzen. Zudem sollen die Mittel für Zukäufe verwendet werden. Die Firma wird aktuell mit über einer Milliarde USD bewertet. Wir wollen weiter expandieren, in der Schweiz, Bulgarien und den USA. Unsere Pläne für 2020 sind ambitioniert: Geplant ist, um 50% zu wachsen.

Wirtschaftsforum: Worin liegen die Kernkompetenzen von Acronis?

Daniel Model: Ursprünglich kommen wir aus dem Bereich Backup Recovery. Vor einigen Jahren haben wir uns aber auf Cloud Technologien erweitert ausgerichtet und von neuen Cyber Protection Technologien gesprochen, auch aufgrund erhöhter Security Anforderungen in Unternehmen. Sie basiert auf verschiedenen Ebenen: Die Grundsäule ist unsere Acronis-Cyberplattform. Diese bietet die Möglichkeit, verschiedene Plattformen von SPs, MSPs und anderen Anbietern mit unserer Plattform über entsprechende Integrationen zu verknüpfen, um die Acronis Cyber Services vollends integrieren zu können. Durch diverse Themen wie Ransomware und andere Bedrohungen geht es heute nicht mehr nur darum, ein Backup zu haben. Erforderlich sind auch präventive Maßnahmen und proaktiver Schutz für den Workload des jeweiligen Unternehmens. Mit unserer Plattform bieten wir den Serviceprovidern und ihren Kunden ein einheitliches User-Interface mit der Möglichkeit, entsprechende Services zu nutzen. Im proaktiven Bereich geht es darum, sicherzustellen, dass Ausfallzeiten von Workflows durch präventive Maßnahmen auf das absolute Minimum heruntergeregelt werden.

Wirtschaftsforum: Was bieten Sie außerdem an?

Daniel Model: Die Acronis-Cyber-Infrastructure-Ebene ist auf Rechenzentren-Technologien ausgerichtet. Es handelt sich um eine Hyper Converged Infrastructure Lösung zur Verwaltung der Daten des Cold Storages und Hot Storages sowie des Computer-Managements für virtuelle Umgebungen und Applikationen. Integriert in die Plattform kann sie im technischen Worst Case, sei es durch Ausfall, Security-Attacken, Softwareprobleme oder menschliche Fehler, schnellstmöglich auf externe Rechenzentren umschalten und so die Ausfallzeiten minimieren. Unsere dritte wichtige Säule sind Cyber Services. Dabei geht es zum Beispiel um Backup-Themen oder die Verfügbarkeit der Systeme in externen Rechenzentren. Ein weiterer Service bietet die Möglichkeit, über mobile Endgeräte auf Unternehmensdaten zuzugreifen. Und schließlich bieten wir Lösungen für die Bereiche Ransomware- und Malware-Protection. Last but not least ist Blockchain ein wichtiges Thema, um Daten zertifizieren zu können und sicherzustellen, dass der Inhalt korrekt und nicht manipuliert worden ist.

Wirtschaftsforum: Sind es allein die Produkte und Services, die Acronis so erfolgreich machen?

Michael Hon-Mong: Nein, es sind nicht nur Produkte und Services, die uns erfolgreich machen, vielmehr ist es unserer ganzheitlicher Ansatz, der alle fünf Vektoren der Cyber Protection abdeckt: Verlässlichkeit, Verfügbarkeit, Vertraulichkeit, Authentizität und Sicherheit (Safety, Accessibility, Privacy, Authenticity, Security, kurz: SAPAS). Wir haben als klassischer Backup-Hersteller angefangen, haben uns aber in den letzten Jahren zum weltweitführenden Cyber Protection Anbieter weiterentwickelt.  Am 5 Mai haben wir mit Acronis Cyber Protect Cloud, eine einzigartige neue Lösung gelauncht. Acronis Cyber Cloud ist eine Plattform für Manged Service Provider und Service Provider, mit der diese auf einfache, effiziente und sichere Weise Cyber Protection-Lösungen anbieten können. Mit nur einer Lösung erhalten Sie und Ihre Kunden Zugriff auf unsere Services für Backup, Disaster Recovery, KI-basierte Malware- und Ransomware-Abwehr, Sicherheits- und Management-Tools, File Sync & Share-Funktionalität, Blockchain-basierte Dateibeglaubigungen und E-Signaturen – wobei alles über eine einzige Konsole verwaltet werden kann.

Wirtschaftsforum: Für eine solch dynamische Entwicklung bedarf es einer großen treibenden Kraft. Was ist Ihr Antrieb?

Michael Hon-Mong: Gemeinsam mit den Kolleginnen etwas Neues schaffen, unterschiedliche Ideen einbringen, von und miteinander lernen. Die Acronis Germany GmbH ist wie mein eigenes Baby, Ich habe es mitaufgebaut. Eine echte Herzensangelegenheit, nicht nur ein Job den man macht.

Daniel Model: Das kann ich nur unterschreiben. Das Unternehmen ist wichtiger Bestandteil unseres Lebens.

Bewerten Sie diesen Artikel
Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern
TOP