Briefumschlag richtig beschriften: Das müssen Sie beachten

Briefumschlag richtig beschriften: Das müssen Sie beachten

Trotz des digitalen Zeitalters ist die Versendung eines Briefes immer noch eine professionelle und oftmals notwendige Form der Kommunikation. Wichtig ist hierbei nicht nur der richtige Inhalt, sondern auch die richtige Beschriftung. Wie Sie Ihre Briefumschläge korrekt beschriften, erläutern wir Ihnen in diesem Beitrag.

Briefumschlag richtig beschriften: Wieso ist das notwendig?

Solange Name, Straße, Hausnummer und Ort auf dem Brief stehen, sollte er doch ankommen – oder? In vielen Fällen ist unser Postsystem in Deutschland tatsächlich fähig, auch inkorrekt beschriftete Briefe korrekt zuzustellen. Doch jeder Umschlag, der richtig beschriftet wird, kommt leichter und schneller durch das System. Der Grund: Die Briefe werden zunächst maschinell ausgelesen. Diese Maschinen sitzen in den Briefzentren und orientieren sich an genauen Vorgaben. Wenn Sie sich also an diese Vorgaben halten, machen Sie der maschinellen Auslesung und der händischen Weitergabe das Leben leichter.

Briefumschlag beschriften: Vorderseite versus Rückseite

Folgende Informationen braucht Ihr Brief, um richtig beschriftet zu sein:

  • Die Angabe des Absenders
  • Die Angabe des Empfängers
  • Eine Frankierung, zum Beispiel eine Briefmarke

Einen Fehler, den viele Briefschreiber oft machen, ist die Platzierung des Absenders auf der Rückseite des Briefes. Wichtig: Auf die Rückseite Ihres Briefes werden weder der Absender, noch eine andere entscheidende Information niedergeschrieben. Die Angabe des Absenders platzieren Sie immer auf der Vorderseite Ihres Briefumschlags, und zwar in der oberen linken Ecke. Die Adresse des Empfängers platzieren Sie in der unteren rechten Ecke. Zudem brauchen Sie eine Briefmarke oder eine andere Form der Frankierung. Diese ist in der oberen rechten Ecke, also quasi über dem Empfänger, zu platzieren. Wichtig: Kleben und drucken Sie sonst nichts auf den Briefumschlag!

Die richtige Adressierung bei der Beschriftung eines Briefumschlags

Doch nicht nur bei den Komponenten, auch bei der Angabe der Adresse können Fehler unterlaufen. Die grobe Unterscheidung wird hierbei zwischen Hausanschrift, Postfach und Packstation vorgenommen.

Adressierung an eine Hausanschrift

Unter einer Hausanschrift ist immer die Angabe der korrekten Adresse der jeweiligen Person oder des jeweiligen Unternehmens zu verstehen. Wenn Sie einen Ortsteil angeben wollen, so ist dieser immer nach dem Namen und vor der Straße zu platzieren. Die Adresse beinhaltet keine Leerzeilen.

Musterfirma
Max Mustermann
Musterstadtteil
Musterstraße 123
12345 Musterstadt

Adressierung an eine Postfachadresse

Die Angabe von Straße und Hausnummer ist bei einem Brief an ein Postfach nicht notwendig. An ihrer Stelle schreiben Sie die Nummer des Postfachs. Auch hier gilt: keine zusätzliche Leerzeile notwendig.

Musterfirma
Postfach 12 34 56
12345 Musterstadt

Adressierung an eine Packstation

Groß- oder Maxi-Briefe und auch andere Großsendungen können Sie auch an Packstationen adressieren. Hierbei müssen Sie die folgenden Angaben machen:

Max Mustermann (Vorname und Nachname)
12345678 (Postnummer des Empfängers)
Packstation 123 (Packstation, Nummer der Station)

Bewerten Sie diesen Artikel
Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern

Arbeitswelt

Immer die beste Lösung

Interview mit Thomas Poandl, Regional Sales Manager, Marketing & PR der ULBRICHTS GmbH

Immer die beste Lösung

„Bei ULBRICHTS wird immer weiter geforscht,“ ist Thomas Poandl überzeugt. „Auch in Krisenzeiten werden hier Produkte entwickelt, wird weiter investiert. Dahinter steht der unternehmerische Mut und die Weitsicht unseres Inhabers…

„Die Hand braucht den meisten Schutz!“

Interview mit Thilo Fitzner Geschäftsführer der Fitzner GmbH & Co. KG

„Die Hand braucht den meisten Schutz!“

Bereits in 3. Generation steht die Fitzner GmbH & Co. KG aus Preußisch Oldendorf für die Entwicklung und den Vertrieb hochwertiger und professioneller Artikel für den Arbeitsschutz. Gestartet als Hersteller…

Modische Bekleidung für Pflegeberufe

Interview mit Johann Schmidhofer, Inhaber und Unternehmensleitung der Goldhauben-Webe e.U.

Modische Bekleidung für Pflegeberufe

Seit über 100 Jahren geht der österreichische Textilhersteller Goldhauben-Webe e.U. erfolgreich seinen eigenen Weg. Der Spezialist für die industrielle Fertigung von Objekttextilien, OP-Textilien und Berufskleidung punktet bei den überwiegend aus…

Finanzen

Betriebliche Altersversorgung neu gedacht

Interview mit Andreas Müller, Vorstandsvorsitzender der Deutscher Pensionsfonds AG

Betriebliche Altersversorgung neu gedacht

Personalmangel, stockende Lieferketten und explodierende Rohstoff- und Energiepreise stellen Unternehmen aller Größenordnungen und Branchen zurzeit vor immer größer werdende Herausforderungen. Das erfordert in vielen Fällen ein Umdenken – auch bei…

Finanzpartner für den deutschen Mittelstand

Interview mit Carl-Jan Frhr. v. d. Goltz, Geschäftsführer der Maturus Finance GmbH

Finanzpartner für den deutschen Mittelstand

Krisen erfordern alternative Lösungen. Die Coronapandemie und die aktuelle Wirtschaftslage rund um den Ukrainekrieg stellen gerade mittelständische Unternehmen vor große wirtschaftliche Herausforderungen. Häufig können diese von den traditionellen Finanzinstituten aufgrund…

„Solange es Bargeld gibt, ist unser Geschäftsmodell sicher“

Interview mit Wolfgang Braunwieser, Geschäftsführer der SBS Software GmbH

„Solange es Bargeld gibt, ist unser Geschäftsmodell sicher“

An Bankautomaten sind die Sicherheitsanforderungen an die eingesetzte Software besonders hoch. Dieses Sicherheitsversprechen leistet seit 34 Jahren die österreichische SBS Software GmbH, die konsequent exzellente Security-Funktionen mit einer benutzerfreundlichen Bedienoberfläche…

Genusswelten

Mit Laib und Seele Mühlenbäcker

Interview mit Verena Moser, Geschäftsführerin der Mühlenbäckerei Rudolf Jung GmbH & Co. KG

Mit Laib und Seele Mühlenbäcker

Seit vielen Generationen leben, mahlen und backen die Mühlenbäcker im Westerwald: Die Mühlenbäckerei Rudolf Jung GmbH & Co. KG geht auf das Jahr 1615 zurück und ist eng mit dem…

Vom Hof auf den Tisch

Interview mit Jörgen Hemme, Geschäftsführer der Hemme Milch GmbH & Co. Vertriebs KG

Vom Hof auf den Tisch

In der Milchwirtschaft nahezu einzigartig, deckt die Hemme Milch GmbH & Co. Vertriebs KG die gesamte Wertschöpfungskette ab, von der Kälberaufzucht bis zum verkaufsfertigen Molkereiprodukt. Wirtschaftsforum hat mit Geschäftsführer Jörgen…

Der Umami-Kick für jedes Gericht

Interview mit Hidekazu Yoshihashi, Geschäftsführer der Kikkoman Trading Europe GmbH

Der Umami-Kick für jedes Gericht

Es gibt kaum ein herzhaftes Rezept, dem man nicht mit einem Schuss Sojasauce einen leckeren Umami-Kick verleihen kann. Die Sojasaucen-Kultmarke Kikkoman beweist, dass die japanische Würze nicht nur in der…

TOP