Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

https://www.getdigital.de - Gadgets und mehr für Computerfreaks

Tagwords

Liste aller Ergebnisse zu Ihrem Tag

Informations & Kommunikationstechnik (IKT)

Portrait

Sie machen Druck effizient

Die Digitalisierung hat die Prozesse in der grafischen Industrie grundlegend verändert. Die rasante Entwicklung immer neuer Techniken, Geräte und Produkte ist eine Herausforderung, besonders für kleinere und mittlere Unternehmen. Auf diese Zielgruppe hat sich die Schweizer Printplus AG spezialisiert mit Softwarelösungen, die genau auf die individuellen Bedürfnisse und Prozesse von Kunden aus allen Bereichen der grafischen Industrie zugeschnitten sind.

Portrait

‘Wandel hin zu Services’

Wohl keine Branche ist mit so rasanten Veränderungen konfrontiert wie der IT-Sektor. Die ACS Data Systems AG ist seit dreißig Jahren erfolgreich tätig: Wie sie die Entwicklungen mitträgt, welche Trends derzeit aktuell sind und wie sich die Bedürfnisse der Kunden verändert haben.

Portrait

Die ideale Lösung: Einfach versenden

Der Online-Versandhandel ist auf dem Vormarsch und gewinnt immer mehr an Bedeutung. Stets mehr Menschen nutzen die Vorzüge einer Bestellung im Internet. Die Firmen sind deshalb auf eine Software angewiesen, die den Versand für sie so einfach und effizient wie möglich macht. Namhafte Unternehmen wie unter anderem Deerberg, Wein&Vinos und Hellweg nutzen deshalb die Multichannel-Lösungen der Schweizer MOS-TANGRAM AG. Die Softwarespezialisten aus Boswil decken mit ihren Produkten die gesamte Prozesskette ab.

Portrait

Kommunikation verbindet

Im Zuge der Globalisierung und Digitalisierung hat sich auch unser Kommunikationsverhalten maßgeblich verändert. Wir kommunizieren nicht mehr nur direkt oder über das Telefon, sondern auch über Email, Internet und soziale Netzwerke – und das nicht nur privat, sondern auch geschäftlich. Die envia TEL GmbH mit Sitz in Markkleeberg in Sachsen erfüllt die Anforderungen von Wirtschaft, Industrie und kommunalen Verwaltungen in den Bereichen Kommunikation und Information und bietet individuelle Telekommunikationslösungen.

Portrait

Die vernetzte Wirtschaft

Nicht nur bei privaten Nutzern, sondern auch in großen Unternehmen werden sogenannte Cloud-Dienste immer mehr angefragt. Über ein globales Netzwerk bietet Ariba, zugleich eine Tochter des SAP-Konzerns, den Kunden die Möglichkeit, um mit Lieferanten und Geschäftspartnern effektiver zusammenzuarbeiten: vom Finden neuer Lieferanten bis hin zum Austausch von Bestellungen und Rechnungen auf elektronischem Weg.

Portrait

admileo – Intuitiv, flexibel & modular

„Um diesen Anspruch dauerhaft zu erfüllen, strecken wir die Fühler nach links und rechts aus“, sagt Wolfgang Nicolai, Geschäftsführer der Archimedon Software + Consulting GmbH & Co. KG. Hierbei spielt auch die enge Zusammenarbeit des Unternehmens mit der Hochschule Osnabrück eine entscheidende Rolle. „Durch diese Zusammenarbeit wollen wir die Ausbildung junger Mitarbeiter forcieren und bieten hierzu die Möglichkeit an, Abschlussarbeiten für Bachelor- und Masterabstudiengänge bei uns zu erstellen“, erläutert der Firmengründer. „Wir nutzen hierdurch die Möglichkeit, immer an der Spitze der Entwicklung zu stehen und unsere eigene Aktualität zu reflektieren.“

Portrait

Schnell und sicher

2006 vereinigten sich Alcatel und Lucent zu Alcatel-Lucent, einem globalen Konzern für Kommunikations- und Netztechniklösungen, in zwei Geschäftsbereichen, Carrier und Enterprise. Im Geschäftsbereich Enterprise gehört Alcatel-Lucent Deutschland AG mit sicheren und effizienten Kommunikations- und Netzwerklösungen zu den führenden Anbietern.

Portrait

Hervorragender Ruf als Innovationsmotor

Zu den großen Herausforderungen der Luftfahrtindustrie gehört die Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs und der Emissionen. In modernen Flugzeugen kommen deshalb immer mehr elektrische als hydraulische Antriebe und Aktuatoren zum Einsatz. Dies wiederum erfordert neue Technologien zur elektrischen Energieerzeugung und Energieverteilung.

Portrait

„Failure is no option“

"Failure is no option". So lauten der Slogan und die Philosophie der Riedel Networks GmbH & Co. KG aus Butzbach in Deutschland. Das Unternehmen, das als Spezialist für internationale Standort-Vernetzung auf MPLS Basis anerkannt wird, erfüllt diesen hohen Anspruch an die eigene Leistung mit professionellem Projekt Management und technischem Know-how. Geschäftsführer Michael Martens hat auf dieser Basis für die nächsten Jahre klare Ziele gesteckt.

Portrait

Entscheidende Hilfe bei Zukunftsfragen

Vor dem Bau eines Autos ist jede Menge Entwicklungsarbeit nötig. Um beispielsweise den Verbrauch zu senken, müssen die Entwickler schwierige Fragen zur Gewichtseinsparung und Materialverteilung beantworten. Eine wichtige Entscheidungshilfe bietet die auf Computer-Added Engineering (CAE) spezialisierte Altair Engineering GmbH, ein deutsches Tochterunternehmen des weltweit führenden Anbieters von Simulationssoftware und Dienstleistungen.

Interview mit Dr. Uwe Schramm, Geschäftsführer der Altair Engineering GmbH

Simulationen in Perfektion

Auch wenn viele Industrien noch auf reale Produkttests setzen, lässt sich eine Verschiebung hin zu virtuellen Simulationen erkennen. Viele Aspekte, beispielsweise das Design, potentielle Belastungen, Strukturen und Aerodynamik werden in spezifischer Simulations-Software virtuell überprüft. Die Altair Engineering GmbH aus Böblingen in Deutschland ist auf diese Art des Computer-Aided Engineering (CAE) spezialisiert: Das Unternehmen offeriert umfangreiche Software-Lösungen und Consulting-Dienstleistungen für viele Branchen. Geschäftsführer Dr. Uwe Schramm setzt dabei vor allem auf seine qualifizierten und international ausgerichteten Mitarbeiter.

gamigo Anleihe startet erfolgreich am Kapitalmarkt

gamigo Anleihe startet erfolgreich am Kapitalmarkt

Die gamigo AG, Betreiber und internationaler Vermarkter von Online-Computerspielen, hat die Zeichnungsfrist für ihre Anleihe (WKN: A1TNJY) am Freitag, 14. Juni 2013, wie vorige Woche angekündigt, vorzeitig beendet und das Orderbuch geschlossen.

Zeichnungsfrist für Anleihe der gamigo AG wird am Freitag, 14. Juni 2013 vorzeitig beendet

Zeichnungsfrist für Anleihe der gamigo AG wird am Freitag, 14. Juni 2013 vorzeitig beendet

Nach erfolgreicher Platzierung wird die gamigo AG, Betreiber und internationaler Vermarkter von Online-Computerspielen, die Zeichnungsfrist für ihre Anleihe (WKN: A1TNJY) am Freitag, 14. Juni 2013, um 14.00 Uhr vorzeitig beenden.

Interview mit Remco Westermann zur Anleiheemission der gamigo AG

Neue Möglichkeiten, den Spielspaß zu erhöhen

Mit der gamigo AG emittiert einer der führenden Online-Spiele-Anbieter in Europa und Nordamerika eine Unternehmensanleihe. Bei institutionellen Anlegern stößt die Anleihe auf großes Interesse, denn gamigo profitiert vom starken Wachstum des Online-Spiele-Marktes. Welche Pläne das Unternehmen mit den Mitteln aus der Anleihenemission hat, das und mehr verrät der Vorstandsvorsitzende, Remco Westermann, im Interview mit Wirtschaftsforum.de.

Portrait

Mit dem Spiel zum Ziel

"Online-Spiele sprechen eine breite Masse der Bevölkerung an, sowohl Frauen als auch Männer, Menschen mit überdurchschnittlich hohem Einkommen aber auch Wenigverdiener", sagt Remco Westermann, Vorstandsvorsitzender der gamigo AG. Er muss es wissen, denn wenn es um das Thema Online-Spiele geht, dann führt kein Weg an den Hamburgern vorbei. gamigo ist einer der führenden Anbieter von kostenlosen Browsergames in Europa und Nordamerika.

Portrait

Höchste Ansprüche

Kundenspezifische Embedded Systems mit hohem Software-Anteil machen die Kernkompetenz der Freyer & Siegel Elektronik GmbH & Co. KG aus. Dabei zählen Fertigkeiten rund um das Messen, Steuern und Regeln zu den Stärken des Unternehmens aus dem brandenburgischen Hennigsdorf.

Zeichnungsfrist für die Mittelstandsanleihe mit Nominalzins von 8,5% beginnt am 5. Juni

Zeichnungsfrist für die Mittelstandsanleihe mit Nominalzins von 8,5% beginnt am 5. Juni

Die gamigo AG gibt die Details zur Emission ihrer Mittelstandsanleihe bekannt. Die Zeichnungsfrist der Anleihe der gamigo AG (WKN: A1TNJY) beginnt bereits am 5. Juni 2013 und soll am 18. Juni 2013 enden. Bei starker Nachfrage ist eine vorzeitige Schließung der Zeichnung möglich.

gamigo AG plant Mittelstandsanleihe noch im 1. Halbjahr 2013

gamigo AG plant Mittelstandsanleihe noch im 1. Halbjahr 2013

Die gamigo AG will noch im 1. Halbjahr 2013 eine Mittelstandsanleihe begeben. Das Emissionsvolumen soll bis zu 15 Mio. EUR betragen. gamigo plant mit dem durch die Anleihe realisierten Mittelzufluss die Finanzierung ihres weiteren Wachstums, u.a. den Ausbau des Spieleportfolios, weitere Internationalisierung mittels der regionalen Ausweitung der Lizenzen sowie Akquisitionen im Rahmen der Expansionsstrategie.

Portrait

Von Kugelschreiber bis Cloud Computing

In den letzten Jahrzehnten haben Computer und Internet die Arbeitswelt im Büro dramatisch verändert. Die rasante Entwicklung der Informations- und Kommunikationstechnik beschleunigt diesen Veränderungsprozess. Um mit der Entwicklung Schritt zu halten und die Büroausstattung und Systeme immer wieder den neuesten Entwicklungen anzupassen, brauchen Unternehmen viel Fach- und Marktkenntnis oder einen kompetenten Partner wie die Düsseldorfer SBT Hubert Schmitz Büro- & Datentechnik GmbH & Co.KG.

Portrait

Einfach und transparent

Mobilfunk und mobiles Internet werden mehr und mehr zur Normalität. Für Nutzer ist dabei die Qual der Wahl zwischen einer Fülle von Anbietern und Tarifen die erste Hürde. Sich in diesem Dschungel zurechtzufinden, ist nicht leicht. Das weiß auch die FONIC GmbH aus München und setzt auf Einfachheit und Klarheit als Erfolgsstrategie.

TOP