Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

https://www.getdigital.de - Gadgets und mehr für Computerfreaks

Günstiger Strom ist gelb

Portrait

Social Share
Teilen Sie diesen Artikel

Inzwischen ist Yello Strom weit mehr als ein innovativer und etablierter Strom-Anbieter. Im Laufe der letzten Jahre hat das dynamische Unternehmen sein Produkt- und Service-Angebot pro-aktiv an die ständigen Veränderungen am Markt angepasst. Mit kompromissloser Kundenorientierung will der Energie-Experte seine Marktposition am hart umkämpften Markt auch in den kommenden Jahren weiter ausbauen.

Seit 2012 gehört neben Strom auch Gas zum Leistungsangebot der Kölner. Etwas länger gibt es den Yello Sparzähler Online, mit dem Kunden seit 2008 online ihren Stromverbrauch beobachten und eventuelle "Stromfresser" identifizieren können. Der Zähler ist, ganz im CI des Unternehmens, natürlich gelb. Der Sparzähler macht den Stromverbrauch für den Kunden am eigenen PC in Echtzeit sichtbar. Der Kunde erhält so Transparenz über den Verbrauch von Geräten in den eigenen vier Wänden.

„Wir wollen unseren Kunden helfen, Energie und Geld zu sparen.“ Gerhard Kleih

Und Sparzählerkunden zahlen keine monatlichen Abschläge mehr. Sie bekommen jeden Monat eine verbrauchsgenaue Abrechnung – wie beim Telefon. "Unser Anspruch ist es, unseren Kunden dabei zu helfen, Energie und Geld zu sparen", so Geschäftsführer Gerhard Kleih. "Deshalb haben wir auch den Energiesparshop und den Yello Stromsparzähler Online etabliert. Dadurch haben wir eine höhere Kundenbindung und gleichzeitig gute Argumente bei der Gewinnung von Neukunden."

Denken aus Kundensicht

Der Kunde steht bei Yello im Mittelpunkt. "Wir denken aus der Sicht des Kunden und die Bedürfnisse unserer Kundschaft stehen an erster Stelle", erklärt Pressesprecher Björn Simon, der bereits seit 2001 im Unternehmen ist. "Zum Beispiel sind unsere Rechnungen sehr übersichtlich und leicht verständlich. Wir machen unseren Kunden ein sehr hohes Service-Versprechen und bemühen uns täglich, diesem gerecht zu werden."

Deshalb haben die Kunden bei Yello die freie Wahl – zum Beispiel beim Strom. Yello bietet drei unterschiedliche Stromprodukte an – natürlich auch mit Ökostrom. Unterschiede gibt es beim Preis, Service aber auch beim Strommix. Die Kunden können so das Produkt aussuchen, dass am besten zu ihnen passt. Denn Kunde ist nicht gleich Kunde.

Begeisterung und Wir-Gefühl

Im Strombereich bedient Yello Strom zu rund 90% Privatkunden. Im Bereich der Geschäftskunden überwiegen die KMUs und die Unternehmen mit einem Verbrauch bis zu 100.000 kW/h pro Jahr. "In der Regel sind dies auch oft Freiberufler oder die Inhaber kleinerer Unternehmen, die persönlich über die Wahl des Stromanbieters entscheiden", so Björn Simon. Das Unternehmen betreibt aktives Marketing auf allen Kanälen, um eine möglichst breite Zielgruppe anzusprechen.

Aktuell läuft der neuste TV-Spot von Yello Strom mit dem Titel "Der vielleicht beste Wechsel der Welt". Alle Aktivitäten der verschiedenen Marketing-Kanäle werden eng aufeinander abgestimmt. "Im Bereich Social Media haben wir eine besonders exponierte Stellung", so Björn Simon. "Wir haben auch einen eigenen Blog. Die Social Media-Kanäle sind für uns sehr wichtig, da wir über sie eine nachhaltige Kundenbeziehung aufbauen können. Wir sind stark, wenn es um Services geht und darum, Begeisterung hervorzurufen. Hier wurden wir erst vor kurzem von Focus Money ausgezeichnet."

„Wir haben eine starke Marke, die für Kundenfreundlichkeit, Service und Transparenz steht.“ Gerhard Kleih

Einfach, günstig, pfiffig, nah am Kunden

1999 als Tochterunternehmen der EnBW gegründet, konnte Yello Strom bereits im ersten Geschäftsjahr 350.000 neue Kunden gewinnen. Im Sommer 2003 sprengte das Unternehmen erstmals die Eine-Million-Kundengrenze. Mit 120 Mitarbeitern erwirtschaftet das Unternehmen heute einen Jahresumsatz von rund 750 Millionen EUR. "Wir sind einfach, wir sind günstig, wir haben einen pfiffigen Marktauftritt und sind nah am Kunden", bringt Björn Simon den Erfolg von Yello Strom auf den Punkt.

"Natürlich profitieren wir immer auch von unserer starken Marke. Natürlich wollen wir in den nächsten Jahren unseren Marktanteil halten oder sogar vergrößern. Der Wettbewerb hat seit der Marktöffnung 1998 ständig an Intensität zugenommen, aber auch immer wieder gute Chancen eröffnet. Die angestrebte Autarkie der Verbraucher ermöglicht es uns, immer weitere Produkte rund um das Thema Energie anzubieten. Wir setzen auf ein stabiles und wachsendes Commodity-Geschäft, also Strom und Gas, und werden dieses in den nächsten Jahren profitabel weiterentwickeln."

Innovative Lösungen für mehr Energieeffizienz

"Der Energiemarkt verändert sich immer noch fortwährend." Im Moment geht der Trend Richtung Erzeugung von eigenem Strom durch die Kunden. Wir werden sehen, welche attraktiven Geschäftsmodelle sich hier für uns ergeben können. Das Gleiche gilt für alle weiteren Themen im Bereich Energieeffizienz, die am Markt schon sichtbar sind und sich noch weiter entwickeln werden.

Wir haben in diesem Zusammenhang schon den Energiesparshop, aber es gibt noch eine ganze Reihe weiterer Geschäftsmodelle und Lösungen, die wir überprüfen werden. Unsere Maxime ist "Wir wollen unseren Kunden helfen, Energie und Geld zu sparen" – und diese wird auch weiterhin im Fokus all unserer Aktivitäten und Entscheidungen stehen."

Themen: Yello Strom, günstiger Strom, Strom ist gelb, EnBW, Stromverbrauch, Ökostrom, Energieeffizienz, Gerhard Kleih

Bewerten Sie diesen Artikel
Tags
Nach themenverwandten Beiträgen filtern
TOP