Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

https://www.getdigital.de - Gadgets und mehr für Computerfreaks

Mehr Zeit beim Kunden

Portrait

Angewandte Forschung ist die Kernkompetenz von Salzburg Research, erklärt Geschäftsführer Univ.-Doz. Dr. Siegfried Reich. "Vor zehn Jahren wurde das Unternehmen als non-profit Forschungsgesellschaft des Landes Salzburg gegründet, um für die Wirtschaft und die Gesellschaft konkrete Lösungen im Bereich Informations- und Kommunikationstechnologie und neue Medien zu entwickeln."

Vielfache Kompetenz

Heute hat Salzburg Research ein interdisziplinäres Kompetenzteam von 75 Experten, hauptsächlich Mathematiker und Informatiker und zu 30 Prozent Designer. Sie konzentrieren sich auf vier Forschungsschwerpunkte, Internettechnologien, Wissens- und Medienmanagement, Innovationsmanagement und Intelligente Mobilität. Bei der intelligenten Mobilität sieht Dr. Siegfried Reich vor allem in der Optimierung der Transportlogistik ein großes Zukunftspotenzial.

Echtzeitdaten

"Wir haben innovative Softwarelösungen entwickelt, die zu einer deutlichen Steigerung der Effizienz führen", erklärt Dr. Siegfried Reich. "Disponenten erhalten konkrete Vorgaben in Echtzeit. Neben Standortinformationen berücksichtigt das System das Verkehrsverhalten und die aktuellen Verkehrsinformationen im regionalen Raum, um die Wege zu optimieren und die Fahrzeiten zu verkürzen. Firmen sparen 10 bis 15 Prozent Kosten, sie können den Wirtschaftsforum Fuhrpark optimal auslasten, die Umwelt schonen und nicht zuletzt den Kundenservice verbessern."

„Wir sehen langfristig ein großes Potential in der Transportoptimierung.“ Siegfried Reich Geschäftsführer

Von Brötchen bis Müllentsorgung

Salzburg Research bietet maßgeschneiderte Lösungen für viele Branchen. "Wir entwickeln die Optimierungslösung aus der Analyse historischer Daten der jeweiligen Kunden", sagt Dr. Siegfried Reich, "für Bäckereien, Betonhersteller, Schüler- oder Patiententransporte, häusliche Pflegedienste, die Post oder dieMüllentsorgung. Unsere Lösung kann in bestehende Systeme und auch in Navigationsgeräte integriert werden."

Mobile Zukunft

Zurzeit sind die Aktivitäten von Salzburg Research vor allem auf Österreich konzentriert, zu 25 Prozent ist das Unternehmen an europäischen Forschungsprojekten beteiligt. Mobile Systeme machen mit rund 1,5 Millionen Euro einen Großteil des Gesamtumsatzes von fünf Millionen EUR aus.

Selbstlernende Systeme, die sich automatisch an die Bedürfnisse der Nutzer anpassen sind der nächste Entwicklungsschritt, Dr. Siegfried Reich hofft, in drei Jahren einen wesentlichen Schritt weiter zu sein und die Systeme in sechs Jahren zur Marktreife zu bringen.

Bewerten Sie diesen Artikel
TOP